Ketose, Zunahme - Bin verzweifelt!!!

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Hope(lchen), 14. Oktober 2021.

  1. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8
    Hallo ich bin neu hier und mache seit ca. 2 Wochen und nehme dabei ungewollt zu.

    1.Tag
    Kalorien 1550
    KH 14
    EW 62
    FETT 137

    2.Tag
    Kalorien 2017
    KH 41
    EW 80
    FETT 162

    3.Tag
    Kalorien 2002
    KH 30
    EW 47
    FETT 186

    4. Tag
    Kalorien 1943
    KH 20
    EW 79
    FETT 171

    5. Tag
    Kalorien 1906
    KH 13
    EW 71
    FETT 172

    6. Tag
    Kalorien 1651
    KH 35
    EW 65
    FETT 154

    7. Tag
    Kalorien 2061
    KH 26
    EW 74
    FETT 184

    8. Tag
    Kalorien 1780
    KH 35
    EW 66
    FETT 145

    9.Tag
    Kalorien 2711
    KH 38
    EW 92
    FETT 255

    10. Tag
    Kalorien 1262
    KH 38
    EW 49
    FETT 142

    Da ich neu bin, habe ich einige Fragen

    1. In Büchern und Foren lese ich unterschiedliche Werte, wieviel KH man essen darf. Das geht von 20 gbis zu 50. Was ist richtig? Handelt es sich hier um Netcarbs oder die, die mir yazio angib bzw die auf der Packung stehen?
    2. Esse ich zu viel, falsch oder muss ich nur warten, bis ich in Ketose komme? (Blutmessgerät misst immer nur 0.1)
    3. Ich habe viel Obst geschenkt bekommen (Mangos). Darf ich damit Wasser aromatisieren, ohne sie zu essen oder geht der Zucker ins Wasser?
    4. Ich komme oft nicht auf die geforderte EW und das FETT, ist das schlimm?
     
    Frankenstein gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.877
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Hallo Hope(lchen) , schön das du zu uns gefunden hast :)

    Zu deinen Fragen:
    1. In Deutschland stehen immer die net carbs auf der Verpackung. Bei werten von Zb. Goggle musst du aufpassen, da bekommst du auch manchmal die Amerikanischen angaben wo die Ballaststoffe abgezogen werden müssen.
    Was die Gramm Zahl angeht kommt es da auf dich an, einige sind mit 50g Kh in Ketose, andere erst bei 20, andere brauchen noch weniger. 20g ist aber die Nummer sicher.
    2. Es kommt darauf an, wio die carbs herkommen, isst du deine 20g carbs aus Gemüse oder aus Obst oder Süßkrams? Bei 20g aus gemüse brauchst du dir keine sorgen zu machen nicht in Ketose zu sein, deienm Körper bleibt nichts anderes übrig, als von Ketonen zu leben. Bluttests messen nur eine von 3 Ketonarten und auch da nur das, was auch in deinem Finger ankommt, nicht das, was vorher schon verbraucht wurde.
    3. Zucker ist wasserlößlich, 20-30g ins Wasser ein mal am Tag wird dich aber nicht umbringen.
    4. Nein ist nicht schlimm, außer du bist Epileptiker, dan musst du dich an die werte halten, die dein Arzt dir vorgibt.

    Zur zunahme: Du hast nicht geschrieben, wie groß und Schwer du bist und om Mann oder Frau.
    Im schnitt hast du ca 2000 Kalorien, was durchaus zu viel seien kann. Unter keto kan man auch zunehmen :)
     
    Frankenstein, Zuccinili und PerditaX gefällt das.
  4. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8

    Hallo Linea,

    vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten. Hier die Infos, die ich noch schuldig bin.

    Größe 176
    Alter 46
    Gewicht 98 Kilo
    Hauptsächlich sitzende Tätigkeit

    Ich habe errechnet, dass ich täglich...essen darf

    Kcal 1800
    Fett 145 g
    Eiweiss 83 g
    Kohlenhydrate 20 bis 30 g

    Kann ich damit abnehmen?

    Liebe Grüße
     
  5. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.824
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    113 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto

    KH unter 20 g/Tag halten.
    Gerade in den ersten Wochen ist das wichtig. Wenn sich der Körper erstmal an die Ketose gewöhnt hat, ist ein kleiner Ausrutscher weit weniger schlimm.

    Wann man in Ketose ist, ist eine sehr einfache Frage. Leider ist die Antwort weit weniger einfach, weil der Begriff gar nicht so klar definiert ist.
    Ein paar Ketone im Blut oder im Urin hat fast jeder mal, der eine Mahlzeit überspringt und/oder sich Körperlich länger anstrengt. Das kann es also nicht sein.
    Eine klare Definition kann und werde ich hier nicht liefern.
    Für das Verständnis habe ich aber mal die 3er-Regel aufgestellt.

    3 Tage bis die Ketose (verlässlich) beginnt. Denn dann sind die gespeicherten KHs recht sicher verbraucht.
    3 Wochen für die Stoffwechselumstellung. Danach läuft es wirklich gut und die ungewohnten Effekte lassen nach.
    3 Monate bis zur richtigen Ketoadaption. Dann hat sich der Körper richtig an die Ketose angepasst und kann immer genug Brennstoff an die Muskeln liefern, auch wenn man als Schienenleger arbeitet oder einen Marathon läuft. Oft reagiert man dann sehr empfindlich auf KH. Es kann durchaus sein, dass einem schon von einem Duplo schlecht wird, weil der Körper sich daran gewöhnt hat, kaum Insulin zu produzieren, um den Blutzucker schnell zu senken. Die Bauchspeicheldrüse ist praktisch im Urlaub und will nicht plötzlich wieder arbeiten.

    Daraus kann man wohl ableiten, dass man ab 3 Tagen mit KH unter 20 g/Tag irgendwie in Ketose ist. Hält man es ein paar Wochen durch, läuft die Ketose gut und in den nächsten Monaten überwindet man die Zuckersucht (kann man auch durch andere KH haben) und es geht einem richtig gut.

    Am schwierigsten sind die ersten Wochen, denn da hat man noch den Cold Turkey des KH-Entzugs. Aber man hat auch recht schnell den Energieschub durch die einsetztende Ketose. Ketone lassen sich nicht speichern, also produziert der Körper eher mehr als man braucht und schon hat man Energie im Überfluss. Man braucht weniger Schlaf, es ist einem immer warm und man entdeckt eine ungewohnte Ausdauer. Durch diese positiven Aspekte wird es leichter diese Phase durchzustehen.

    Ein wenig mehr Bewegung hilft hier sehr, denn dann merkt man die zusätzliche Ausdauer und man hat die Chance auch etwas müde zu werden.

    Bei mir war es so, dass ich die Raumtemperatur von 23° C auf 21° gesenkt habe und es war noch immer sehr angenehm und ich kam mit 4-6 Stunden Schlaf pro Nacht zurecht. Also eine gute Stunde weniger als vorher.

    Ich bin auch ein Zahlen-Mensch und diese Berechnungen sind eine schöne Spielerei. (Leider aber auch nicht mehr.)

    Alle Berechnungen haben gemeinsam, dass die Ergebnisse falsch sind.

    Unsere Körpergröße schwankt um bis zu 3 cm am Tag. Da bringt es nichts, dass wir sie ohne Probleme auf den mm genau messen können.
    Auch unser Gewicht wird ohne änderung der tatsächlichen Substanz um bis zu 3 kg schwanken.
    Unseren Energiebedarf können wir nur sehr grob schätzen.

    Wenn wir mit solchen fehlerhaften Werten anfangen, wird das Ergebnis nie genau sein können.
    Immerhin sind deine 1800 kcal nicht komplett unrealistisch. 2000 kcal oder 2200 kcal könnten es aber auch sein. Das ist einfach mal ein Richtwert.

    Fett wird nicht begrenzt.
    Eiweiß soll weniger als Fett sein.
    KH immer unter 20 g/Tag

    Du willst abnehmen. Das ist OK und geht vielen so. Die Abnahme ist aber nur ein Aspekt. Du beginnst mit der Ernährungsumstellung. Das ist der erste Schritt. Diese Umstellung hat die Ketose zur Folge (Ketose ist nicht das Ziel).
    Ordentlich in Ketose wirst du aktiver werden => mehr Energie verbrauchen und trotzdem hast du kein Problem mit Unterzuckerung und den Schwankungen vom Insulin- und Blutzuckerspiegel. Du kannst dich sattessen, ohne dass dein Gewicht steigt. => Es geht dir besser. Das ist das Ziel.

    Wenn du da bist, wird die Abnahme praktisch nebenbei passieren. Richte dein Augenmerk nicht auf dein Gewicht. Richte es auf die KH in der Nahrung. Nur dahin gehört die Aufmerksamkeit.

    Durch die Ernährungsumstellung rückst du deinen Stoffwechsel zurecht und damit klappt dann auch der Rest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2021
    Linea, Zuccinili, Sorah und 4 anderen gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8
    Hallo seit ungefähr drei Wochen ernähre ich mich Ketogen.
    Eigentlich möchte ich abnehmen, habe aber in den letzten drei Wochen drei Kilo zugenommen!!!

    Im letzten Jahr habe ich mit einer kohlenhydratarmen, eiweißreichen (Proteinshakes) Diät 10 Kilo abgenommen. Da ich den Shake aber nicht mehr sehen kann, habe ich gewechselt. Und jetzt das!!!

    Kurz zu mir:
    Ich bin 176 cm groß
    wiege jetzt 100 Kilo (vor der Keto 97)
    bin 46 Jahre alt
    und übe eine sitzende Tätigkeit aus.

    Ich habe errechnet, dass ich um abzunehmen ... essen darf

    1800 kcal
    davon
    22-30 g KH
    83 g EW
    145 Fett


    Ich habe meine Ernährung mithilfe der Yazio-App dokumentiert.
    Das Fett erreiche ich immer (auch wenn ich dazu Ghee oder Kakaofett pur futtern muss)
    EW erreiche ich nicht immer
    bei den Kohlenhydraten komme ich ganz gut hin.

    Ich esse keine Süßigkeiten, die habe ich durch Maskarpone oder Kokosfett und Nüsse ersetzt.
    Ansonsten versuche ich Gemüse, Sahne, fettreichen Käse und Wurst zu essen.

    Ein Blutzuckermessgerät zeigt allerdings immer noch 0,1 bis 0,2 mmol/l an.

    Was mache ich falsch? Oder gibt es Menschen für die Keto einfach nix taugt?

    Ich wäre für Eure Hilfe echt dankbar!!!! Bin wirklich verzweifelt.
     
    Frankenstein gefällt das.
  8. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8
    Hallo Tiga,

    vielen Dank für Deine Antwort, da ich in den letzten Tagen viel beruflich unterwegs war, habe ich sie jetzt erst gesehen.
    KH unter 20 g!!! Wow, das ist eine echte Herausforderung. Ich dachte ich könnte bis max. 50 g gehen und habe mich
    selbst auf 20 bis 30 gesetzt.
    Leider bin ich mir mit der ketogenen Ernährungsweise jetzt überhaupt nicht mehr sicher. Ich habe mich vorher
    KH-arm, EW-Reich (mit Protein-Shakes) ernährt und innerhalb eines Jahres zehn Kilo abgenommen. In den drei Wochen,
    in denen ich mich ketogen ernähre sind drei Kilo wieder drauf. Ich bin ehrlich gesagt echt verzweifelt.

    Was würdest Du an meiner Stelle machen? Die Seegel streichen oder weiter machen - auf die Gefahr hin das mühsam
    erarbeitete Ergebnis eines Jahres innerhalb von wenigen Wochen kaputt zu machen?

    Gaaanz liebe Grüße eines sehr verzweifelten Hope(lchen)
     
    Frankenstein gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Ms.SpeckiChan

    Ms.SpeckiChan Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.329
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarländchen
    Name:
    Simone (43)
    Größe:
    1,58
    Gewicht:
    124,4kg (Start 02.12.20)
    Zielgewicht:
    74,4kg (-50/-35,1)
    Diätart:
    Keto/IF


    Wie viele Kalorien hattest du denn vor der Umstellung auf Keto?
    Wenn du die extrem in den Keller gefahren hast, wirst du erstmal automatisch zunehmen, auch wenn du ketogen isst.

    Willkommen hier :)
     
    Frankenstein gefällt das.
  11. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    16.754
    Medien:
    156
    Alben:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    .
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    IF 16/8 und LC
    Nicht wundern, ich habe deine 2 Themen mal zusammengeführt. Welcome!:)

    Aufgeben is nicht, leicht wird es für uns Frauen ab 40 meistens nicht. Das ist ein Marathon. ;-)

    Es geht nicht nur darum wieviele Kalorien du isst, sondern auch welche Lebensmittel. Beschreibe dein Pläne mal genauer.
     
    Frankenstein gefällt das.
  12. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.877
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Das klingt für mich auch sehr nach Crash Diät, danach nicht zu zu nehmen ist eigentlich nicht möglich. Aber man kanns ja nicht mehr ändern.
    Ich vermute da auch das selbe wie @Ms.SpeckiChan. Dein Körper ist an eine niedrige kalorienaufnahme gewöhnt und nun bekommt er mehr und kann wieder was einlagern.
    Fett Essen, nur damit die Werte stimmen ist wenig sinnvill, wenn du satt bist gibt es nichts mehr zu futtern. Alles andere fördewrt nur schlechte Verhaltensweisen. On noch 30g Fett fehlen oder nicht ist unwichtig.

    Wie schon gesagt sind viele Messmethoden sehr ungenau, wenn du unter 20g Kh am Tag bleibst bist du in Ketose, egal was du an EW oder Fett isst.
     
    Frankenstein und BicMac gefällt das.
  13. BicMac

    BicMac Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.278
    Geschlecht:
    männlich
    Diätart:
    zuckerfrei
    Hallo auch von mir!

    vertraue auf den Rat der Experten hier :) !
    hab ich auch gemacht, und es war ein echter Kampf. Es ist eine richtige Umstellung. Wie heißt es so schön: Gut Ding braucht Weile.
    Deswegen machen die ganzen Verzicht und CrashDiäten auf lange Sicht nur unglücklich.
    Tigas Rat mit u 20g ist hart, und auch ich habe daran gezweifelt. habe mir dann alleemögliche an Meßzeug gekauft weil ich wissen wollte wie es bei mir ist, wieviel KH ich vertrage.
    Rückwirkend muss ich sagen, es war eine interessante Erfahrung, die Geräte verstauben im Schrank. Es hat sich ein gutes Gefühl eingestellt, was ich nicht mehr missen möchte.
    ich persönlich würde auch raten die <20g KH für eine Weile konsequent durchzuziehen wenn Du adaptiert bist kannst Du ja auch wieder bisschen entspannter sein :)
    ich habe inzwischen in LowCarb einen guten Ernährungsweg gefunden. doch zuerst den straighten Keto Weg :)

    Wünsche Dir alles Gute!

    BM
     
    Frankenstein und Linea gefällt das.
  14. Frankenstein

    Frankenstein Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2021
    Beiträge:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    187,5
    Gewicht:
    77
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Healthy KETO
    Nein, das ist in Deinem Falle sogar gut, denn es gibt keinen Grund, Fett um seiner selbst willen zu essen, es sei denn, Du willst nicht abnehmen.

    Wenn Du satt bist, brauchst Du auch kein Fett mehr zu essen, wichtig ist, dass die Kohlenhydrate sehr niedrig sind und die Proteine im moderaten Bereich bleiben (zur Not etwas weniger Proteine und dafür mehr Fett).

    Den Zahlen nach, konsumierst Du meiner Einschätzung nach wohl zu viele Kohlenhydrate. Wie sieht Dein typischer Speiseplan denn aus (Uhrzeiten und Inhalt der Mahlzeiten inklusive Getränke)?

    Ein weiterer Tip: Die Anzahl der Mahlzeiten reduzieren, es wird von den "Experten" immer wieder darauf hingewiesen, dass man zum Abnehmen auch Intervall-Fasten praktizieren sollte.

    Das ist übrigens mitunter einfacher als man denkt:

    Wenn man fettgesättigt ist, kann es dauern, bis man überhaupt wieder essen möchte.

    Ich selber kann morgens nach einem Glas Mineralwasser mit Apfelessig und einen Kaffee mit Mandelmilch (zucker-/carbfrei) locker bis in den frühen Nachmittag nüchtern bleiben.

    Falls möglich, solltest Du Dich auch bewegen, dabei geht es gar nicht um Sport, sondern um einfache Sachen wie Spaziergänge oder Fahrradfahren.
     
    Zuccinili und BicMac gefällt das.
  15. Zuccinili

    Zuccinili Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2021
    Beiträge:
    370
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    Beginn 10.06.21 mit 106,7 Kg
    Zielgewicht:
    70 Kg
    Diätart:
    Keto & IF
    Ich würde mit diesen hohen KH Werten auch zunehmen, ich bin wohl sehr extrem, weil ich sogar in der Regel unter 10g KH bleibe, aber es geht mir so gut damit, ich habe keine Gelüste und esse lecker :rofl:
     
    Frankenstein gefällt das.
  16. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8
    Hallo Ihr lieben,
    vielen Dank für Eure Antworten.

    Eine Crash-Diät war es eigentlich nicht. Für die 10 Kilo habe ich über ein Jahr gebraucht und mit einer Bios-Messung sichergestellt, dass ich keine Muskelmasse verliere.

    Nachdem ich alle Beiträge gelesen habe, fasse ich für mich zusammen:

    1. Durchhalten - aber wie lange, wenn das Gewicht stetig steigt????
    2. Noch mehr auf die KH achten und wenn möglich unter 20 g bleiben - puh eine echte Herausforderung
    3. Regelmäßiger essen - ok, das ich schon lange mein Problem (= nicht zwischendurch naschen)
    4. Mehr Sport machen - mache 2 x pro Woche 1 h Sport, jetzt muss halt noch irgendwas dazu
    5. Es ist egal, ob ich die Fett- und EW-Rationen erreiche - das ist für mich eine gaaanz wichtige Erkenntnis. Ich dachte: Wenn das Verhältnis nicht stimmt hat man den gleichen Effekt, wie bei einer normalen Reduktions-Diät. Danke für diesen Hinweis. Das könnte ein echter Schlüssel sein.

    Fällt Euch noch etwas ein, was ich berücksichtigen soll?
    Bin gerade sooo verunsichert, dass ich für jeden konstruktiven Vorschlag dankbar bin.

    Liebe Grüße, wünsche Euch einen tollen Tag
     
    Frankenstein gefällt das.
  17. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    5.877
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ich würde auch mal aufschreiben, was du isst. Viele reagieren auf Lebensmittel unterschiedlich.
    Einige werden von Käse satt, andere bekommen davon nur noch mehr hunger.
    Bei einigen hat Fett eine gute Sättigung andere können Fett ohne Ende essen und werden nicht satt.
    Um sowas raus zu bekommen muss man mitschreiben.
    So kannst du auch bessere Tipps bekommen, wenn du nicht abnimmst.

    Ich wünsche dir viel Erfolg!
     
    Frankenstein, Ms.SpeckiChan und Zuccinili gefällt das.
  18. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    16.754
    Medien:
    156
    Alben:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    .
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    IF 16/8 und LC
    Dem kann ich mich nur anschließen, genau aufschreiben und hier drüber gucken lassen, dann gibt es Tipps und Motivation täglich.

    Einen Tag nach dem anderen und nicht verkrampfen (ja, ich weiß, toller Rat:rolleyes:) aber Stress hindert beim abnehmen. ;)
     
    Sorah, Frankenstein, Linea und 2 anderen gefällt das.
  19. Zuccinili

    Zuccinili Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2021
    Beiträge:
    370
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    Beginn 10.06.21 mit 106,7 Kg
    Zielgewicht:
    70 Kg
    Diätart:
    Keto & IF
    Ja, das ist ganz wichtig, wenn ich einen stressigen Tag habe nehme ich nicht ab, das hilft mir aber auch dazu, auf mich zu achten und Probleme anzupacken und mir auch die nötige Ruhe zu gönnen.
     
  20. Frankenstein

    Frankenstein Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2021
    Beiträge:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    187,5
    Gewicht:
    77
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Healthy KETO
    Erstmal musst Du überhaupt in die Ketose kommen - da verlierst Du dann eigentlich auch keine Muskelmasse. Initial verlierst Du erstmal ca. 2 kg, da mit den Glykogenvorräten (ca. 500 g) auch das von diesen gebundene Wasser (ca. 1,5 kg) ausgeschieden wird.
    Eigentlich halb so schlimm. Wir können hier nur spekulieren, was Du isst, aber wenn Du auf echte Nahrung wechselst, geht das eigentlich. Fertigprodukte scheiden halt größtenteils aus. Mein größtes Problem war Milch zum Kaffee, konnte ich mit Mandelmilch lösen. Und wie schon erwähnt: Es geht um NET CARBS. Falls Du unbedingt eine Beilage brauchen solltest: Shirataki-Nudeln (kann man im 10er-Pack bei Amazon bestellen) sind Fake-Nudeln ohne Kohlenhydrate und ein absolut vollwertiger Ersatz.
    Seit ich in Ketose bin, habe ich keine nächtlichen Heisshungerattacken mehr, durchschlafen ohne zu essen hilft schon mal extrem viel. Und wenn Du nur Fett nascht, bleibt Dein Insulin unten.
    Einfach nur bewegen reicht schon, sobald das irgendwie anstrengend wird, kann Sport sogar kontraproduktiv sein (ausser vielleicht ein kurzes HIT-Training).
    Wie gesagt: Carbs so niedrig wie irgend möglich, Proteine moderat zur Deckung des täglichen Bedarfs für den Muskelerhalt, Fette zum Sattwerden. Wenn Du halt ständig Fett im Rahmen Deines Gesamtumsatzes zu Dir nimmst, gibt es für Deinen Körper keinen Grund, die Fettspeicher anzuzapfen.
    3 Dinge vielleicht:

    1. Bloss nicht unter Druck setzen, bei Keto geht es überhaupt erstmal darum, auf eine vernünftige, gesunde Ernährung zu wechseln. Wenn Du diese Umstellung erstmal geschafft hast, kommt der Gewichtsverlust später dann ganz von allein. Bloss nicht stressen oder hungern, ess so viel Fett, bis Du satt bist. Wenn Du erstmal drin bist und die Carb-Sucht überwunden hast, kannst Du dann später sogar hungern ohne hungrig zu sein ;)

    2. In Sachen tierische Produkte (Fleisch, Eier, Milchprodukte) sowie Oliven- und Kokosöl würde ich unbedingt anraten auf Bio zu wechseln bzw. im Falle von Butter und Käse zumindest auf Kerrygold. Solltest Du Süsstoff benötigen, dann am besten Erythrit/Erythrol. Stevia ginge auch, aber meistens ist da im Handel tonnenweise Zucker mit drin. Und bei den Nüssen aufpassen, welche Sorte Du ist. Cashewnüsse sind z. B. gar keine wirklichen Nüsse und haben zuviel Kohlenhydrate (auch Pistazien wären keine gute Idee).

    3. Falls keine medizinische Gründe dagegen sprechen sollten: Ausreichend (bzw. gut) salzen! Ich hau davon immer ordentlich rein in meine Speisen. Und gucken, dass Du auch genug Kalium und Magnesium zu Dir nimmst. Sollte aber kein Problem sein, wenn Du Nüsse und reichlich einschlägiges Keto-Gemüse isst.

    An welcher Stelle fällt es Dir eigentlich schwer auf Kohlenhydrate zu verzichten? Welche Lebensmittel tragen bei Dir am stärksten zu den Carbs bei?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2021
    PerditaX gefällt das.
  21. Frankenstein

    Frankenstein Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2021
    Beiträge:
    78
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    187,5
    Gewicht:
    77
    Zielgewicht:
    70
    Diätart:
    Healthy KETO
    Eine Frage hätte ich mal dazu:

    Wo kriegst Du das Ghee her? Habe ich bisher noch nirgendwo gefunden.
     
  22. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8
    Das gibt es bei uns im Kaufland (bei den Milchprodukten) oder im Bioladen. Im Notfall kannst Du es selber machen, ist mir aber zu umständlich.
     
    Frankenstein gefällt das.
  23. Hope(lchen)

    Hope(lchen) Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2021
    Beiträge:
    8
    Hallo Ihr Lieben,

    gaaanz großes Dankeschön, dass Ihr mir so viele Tipps gebt.
    Ich versuch es jetzt einfach nochmal. War heute schon ein bisschen beruhigter, dass meine Waage heute 98,2 Kilo angezeigt hat. Gestern 100 Kilo (da war ich echt geschockt).
    Fertigprodukte esse ich überhaupt nicht, ich bin aber immer wieder überrascht wieviel KH in den Sachen drin sind, von denen ich es gar nicht erwartet habe (z. B. Sahne).
    Ich habe eigentlich geglaubt, ich hätte alles in Yazio-eingegeben, aber vielleicht lief da doch der ein oder andere Teelöffel Mascarpone durch, den ich "übersehen" habe. Ich versuche es jetzt halt einfach nochmal. Vielleicht sollte ich am Sonntag einfach mal einen Tag gar nix essen, um endlich in diese verd... Ketose zu kommen.

    Was mich echt überrascht hat:
    Ich habe kürzlich ein Rezept (Muffins) nachgebastelt, dass ich als Keto im Internet gefunden habe. Dort waren ca. 4 g KH angegeben. Als ich das in Yazio eingegeben habe waren es ca. 30. Ich habe den Erythrit in Verdacht. Mit den Net-Carbs komme ich noch nicht so richtig klar. Wie gehe ich damit um? Muss ich da etwas rechnen oder kann ich den Apps vertrauen (Hab hier schon ein bisschen im Forum recherchiert, blicke aber trotzdem noch nicht durch). Sorry

    Ganz liebe Grüße an Euch alle.
    Bleibt gesund :)
     
    Frankenstein gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Zunahme trotz Ketose - Anfänger Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Januar 2018
Zunahme mit Ketose? Frust Ecke 21. November 2017
Gewichtszunahme trotz Ketose Erfahrungen 3. Juni 2014
LOGI-Jünger versucht sich in Ketose... Abnahme/Zunahme? Erfahrungen 10. Juli 2013
Fettgehalt hoch, doch keine Ketose. Zunahme?? Alles über die Ketose 20. April 2011