Fragen ueber Fragen

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von MeikWu, 29. Juni 2017.

  1. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    204
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    Keto
    MeikWu, ich verstehe deinen Gedankgengang nicht richtig.
    Was soll sich am Fasten unter Ketose ändern?
    Ich habe früher gefastet, ganz normal von KH auf Nix.
    Ich bin dann innerhalb von 2-3 Tagen in Ketose.
    Mit Ketose fasten hätte ich einen Vorsprung von 2-3 Tagen.
    Was soll daran so viel besser sein?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. MeikWu

    MeikWu Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Shanghai
    Größe:
    177
    Gewicht:
    101
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    keto


    ah ok... gut zu wissen
    ich finde es nur laecherlich dass wir hier schon 14 uhr haben und ich keinen bisschen hunger verspuere. hatte meine letzte mahlzeit um 19 uhr gestern und bin total fit. nicht nur das... hab sogar ein "bin satt" gefuehl.
    bin total baff
     
  4. MeikWu

    MeikWu Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Shanghai
    Größe:
    177
    Gewicht:
    101
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    keto
    weil.... wenn man fastet man saemtliche energie aus den reserven gewinnt. unter normaler ernaehrung geht man nach den zuckerreserven and die muskeln.
    unter Ketose wuerde das nach meinem gedanken bedeuten, dass die energie aus fett gewonnen wird.
    2k kalorien am tag pures fett verbrennen ohne wirklich zu hungern :D

    aber die realitaet sieht wahrscheinlich doch anders aus
     
  5. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.877
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Nur mal was zur Gluconeogenese. Das ist ein ganz normaler Vorgang. Das ist nichts schlimmes, es ist lebensnotwendig.
    Du nimmst ja keine KH zu dir, dein Körper vor allem das Hirn braucht sie aber also stellt es sie sich selbst her.
    Es geht hier so die Theorie um das je länger oder stabiler man in Ketose ist das Hirn immer mehr auf Ketonkörper umstellt und immer weniger Glucose braucht.
    Die Frage die hier immer etwas zum Streit führt ist ab wie viel Eiweiß evtl die GNG zu viel Glucose produzieren kann die einem dann evtl die Ketose schwächt.
    Ich weiß nicht ob es dazu wirklich aussagekräftige Studien gibt. Es wird einfach zu wenig in diesem Bereich geforscht mMn.
    Es gibt immer wieder Studien nur muss man sich auch öfter mal fragen wer die Geldgeber sind und welches Ergebnis vom Geldgeber erwartet wird weil wenn das Ergebnis nicht gefällt gibt es nächstes Mal kein Geld mehr :)

    Also ich hab normales Whey bei MP bestellt und danach noch ein Isolate. Beide Reaktionen vom Körper waren heftig.
    Damit hab ich so nicht gerechnet denn Milchprodukte kann ich ja meistens gut konsumieren.
    Aber bei den Milchprodukten wird ja meistens alls ultrahocherhitzt. Daher nehm ich mal an das bei dieser Erhitzung viel vom Molkeprotein vernichtet wird weil das Molkeprotein ja nur 70 Grad aushalten soll.

    Ich hab jetzt ziemlich viele Proteinsorten ausprobiert. Hanf-, Erbse-, Reis-, Kasein- und Whey. Ich denke ich bleibe bei Hanf und Erbse oder mische Erbse mit Kasein.
    Das mag nicht ideal sein aber von den Aminos her soll Hanf ja ganz gut sein. Erbse und Kasein nehm ich als langsames Protein weiter als Gute-Nacht-Shake.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    204
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    Keto
    Ich glaube, das ist zu einfach gedacht :)
    Bei beiden Fastenarten gibt es keine Proteinzufuhr, also kein Futter für die Muskeln.
    Bei beiden wird auch ein Teil der Muskeln abgebaut werden.
    Beim "Normalen" Fasten stellt sich der Körper nach ein paar Tagen auch auf die Fettverbrennung um.
    Du hast also wirklich nur ein paar Tage Vorsprung, ansonsten ändert sich nicht wirklich etwas.
    Und Hunger hatte ich auch bei 21 Tagen "Normalen" Fasten nicht.
     
    ginTonnix und PerditaX gefällt das.
  8. ginTonnix

    ginTonnix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    männlich
    Name:
    Volker
    Größe:
    187
    Gewicht:
    92
    Zielgewicht:
    87
    Diätart:
    ketogen
    ... und das ist der Albtraum vieler Kraftsportler, Muskelabbau, genau das Gegenteil von dem, was man will.
    Aber es lässt sich weder durch Vorher-Ketose noch durch Einwurf von essentiellen Aminosäuren vermeiden, das ist schon tragisch :cry:
    Ganz so dramatisch ist das aber gar nicht. Bei der Autophagie (Abbau von Muskelzellen) sollen nicht mehr optimal funktionierende Zellen (bei denen z.B. die Mitochondrien nicht mehr richtig arbeiten) bevorzugt werden; das sagen die Fasten-Protagonisten. Außerdem ist der Abbau bei ein paar Tagen Fasten kiki-mäßig überschaubar. Dadurch dass beim Fasten wesentlich mehr Fett als Muskulatur über den Jordan geht, steigt der Muskulatur-Anteil am Gesamt-Körpergewicht, das ist doch wichtiger als die absolute Masse.
    Der Muskelabbau bei kurzen Fasten-Perioden wird meistens überbewertet - just don´t panic :cool:
     
  9. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.877
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)


    Zumal der Chef meiner Muckibude meinte das sich die Muskelzellen nur leeren aber nicht gleich weg sind.
    Man könne sie also relativ leicht auch wieder füllen.

    Das ist wie mit meinen Fettzellen. Die sind jetzt mit 75 KG Abnahme nicht weg, sie sind nur leerer, können aber jederzeit sehr flott wieder aufgebaut werden wie man es wohl bei jedem JoJo gerne mal erleben kann.
    Wenn man denn will :)

    Die Zellen brauchen wohl einige Jahre bis sie sich komplett verabschieden oder man saugt sie wegen meiner ab.
    Na gut wir reden hier über Muskeln und nicht über Fett :)

    Was das fasten angeht kann ich nix zu sagen, hab ich nie gemacht.
    Ich hatte nur letztens mal ne Reportage im Schweizer Fernsehn gesehn wo sone Trulla das an sich selbst getestet hat.
    Das alles mit Ärzten als Unterstützung usw. Die haben alle möglichen Tests gemacht.
    Über das fasten kam sie automatisch in die Ketose, ja sie verlor auch Muskelmasse, der Grundumsatz senkte sich aber sie verlor auch extrem viel Fettmasse und natürlich noch mehr Wasser.
    Bei der Dame gab es nur salzige Brühe und verdünnten Fruchtsaft soweit ich mich erinnern kann.
    Sie fühlte sich anfangs ziemlich elendig was wohl ne Art Ketogrippe sein dürfte und würde es keinem empfehlen der gleichzeitig arbeiten gehn muss.
    Aber unterm Strich hat es sich für sie gelohnt. Kritisch wurde nur die Langfristigkeit beäugelt.
    Wer einfach nur alle paar Wochen 1-2 Wochen fastet um ordentlich abzunehmen, danach aber wieder ins alte Muster verfällt und daraufhin quasi jeden Monat oder jeden zweiten Monat 1-2 Fastenwochen einlegt, der hätte angeblich ein gewisses Risiko das das nicht lange gut geht. Aber wie das so ist, das ist ja auch bei uns hier im Forum, nicht jeder reagiert immer gleich, daher wurde nichts genaues benannt und sich sehr schwammig ausgedrückt was denn passieren könnte wenn man sein Leben lang zwischen fasten und Fressgelage wechselt.
    Generell meinten die Ärzte aber das für einen relativ gesunden Menschen kein erhöhtes Risiko bestehen würde wenn er 4-5x im Jahr ne Woche oder 10 Tage fastet.
    Manche Religionen machen das ja ständig.
     
  10. MeikWu

    MeikWu Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Shanghai
    Größe:
    177
    Gewicht:
    101
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    keto
    spricht eigentlich was dagegen jeden tag 200g schweinebauch zu essen? die naehrwerte sind ja an sich super.
    50%fett
    20%protein
    0 % kh
    wie siehts mit den alten infos aus von wegen aterien verfettung und aehnlichem
     
    PerditaX gefällt das.
  11. ginTonnix

    ginTonnix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    männlich
    Name:
    Volker
    Größe:
    187
    Gewicht:
    92
    Zielgewicht:
    87
    Diätart:
    ketogen
    Na das ist doch mal ein prächtiges Makro-Verhältnis.
    Wenn du das nach dem Standard-Verfahren zu dir nimmst, also oral, kann eigentlich nicht viel passieren. Du musst nur die Schwarte gut kauen.
    Wenn es allerdings in die Arterien gespritzt wird, tja dazu ist nichts bekannt, da hat doch tatsächlich noch niemand ne Studie dazu gebastelt :D
     
    PerditaX und MeikWu gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.877
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Da hatte PerditaX doch die Tage was verlinkt. http://www.ugonder.de/gesaettigte-fette-sind-unschaedlich/
    Das sorgt evtl etwas für Entspannung beim Thema Fette.
    Da gibts aber noch andere Artikel auf der Seite.
     
    MeikWu gefällt das.
  14. MeikWu

    MeikWu Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Shanghai
    Größe:
    177
    Gewicht:
    101
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    keto
    ah...brauchbare infos. dankeschoen
     
  15. MeikWu

    MeikWu Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2017
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Shanghai
    Größe:
    177
    Gewicht:
    101
    Zielgewicht:
    90
    Diätart:
    keto
    Also kurzes Update nach ca. 5 Wochen.
    Resultat super. Bin von 21 bf% auf 16bf% runter. Ab jetzt wird's schwierig
    Meine täglicher Essensplan
    morgens:
    Glas Wasser im Bett
    2 Esslöffel Apfelessig mit halber Zitrone, ein Esslöffel flohsamen, 300ml eiskaltem Wasser und halber Teelöffel pinkes Salz
    Und 400ml matcha
    Mittags manchmal nichts manchmal eine Avocado, ne handvoll macadamia oder haselnüsse wenn der Tag lang ist
    Abends: Fleisch ca. 200g und Gemüse ca. 300g. Mit kokosöl gebraten. Wenn ich Hähnchen oder Fisch esse kommt noch ne Handvoll macadamia dazu. Gemüse gibts eine Riesen Auswahl. Im prinzip alles was grüne blätter hat und Blumenkohl/Broccoli Jeden Tag was anderes.
    Nachts snacke ich meistens noch paar Nüsse.
    Ca. 4 Liter Wasser am Tag (trotzdem ist der Urin recht gelb)
    Vor'm Schlafengehen gibt's nochmal Essig Zitrone Salz mix
    Supplements: fischöl, Lcarnitin (ausser wenn's rotes Fleisch gibt), melatonin

    Komme auf ca. 1900 kcal am tag.

    Ketoflu kam nie.... Aber ich hab ca. 10% an Trainingskraft einbüßen müssen. Stört nur meinem stolz.

    Einziges was ein wenig nervt. Ich kack nur noch alle 3 tage. Was kann ich da ausser flohsamen noch machen?
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017
Wichtige Fragen an Fachmann bezüglich Gesundheit/Krankengeschichte Alles über die Ketose 20. Oktober 2017
Ketogene Diät - Fragen Alles über die Ketose 18. Oktober 2017
zwei Fragen, Themen süß und Portionsgrößen Alles über die Ketose 29. September 2017
Anabole Diät einige Fragen Alles über die Ketose 16. September 2017