Verstopfung in Ketose

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von guter, 21. Februar 2012.

  1. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.611
    Diätart:
    Slow Food
    hier mal für all die leidgeplagten unserer zeit,
    die mit der verdauung, bzw. der ausscheidung
    probleme haben

    leinsamen, flohsamen etc. bekämpfen nur die symptome
    und helfen trotzdem manchmal nicht ;)

    also gilt es, das von vorneherein zu vermeiden und wie
    geht das?

    wir stellen uns morgens ein schälchen mit kaltgepresstem
    olivenöl (und nein, kein anderes öl) in die küche

    und alles was wir kalt essen, wird in dieses öl getunkt
    und wirklich alles

    wo tunken nicht geht → verrühren ;)

    wenn das von beginn der umstellung an gemacht wird,
    hat es erstens einen positiven effekt auf den hunger
    und zweitens, der darm wird von beginn an aktiviert :cool:
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. blossom0203

    blossom0203 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    1.357
    Medien:
    4
    Ort:
    Im Süden Deutschlands


    *schüttel*

    was für ein Tipp.... nichts für mich.

    1 Glas lauwarmes Wasser zum Frühstück....und ein Tässchen Kaffee....damit gings bei mir wieder prima ;-)
     
  4. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.611
    Diätart:
    Slow Food
    das ist ja auch für diejenigen gedacht, die an
    verstopfung leiden oder dafür anfällig sind

    olivenöl sollte natürlich gut schmecken, wenn nicht,
    ist es das falsche ;)
     
  5. Polly

    Polly Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    1.136
    Medien:
    9
    Alben:
    2
    Wie Blossom schon sagte, ein Glas lauwarmes Wasser (auf einmal trinken) am Morgen regt die Verdauung an.

    Ansonsten reichen mir persönlich schon ein paar Schlucke Kaffee.

    *das sind mein Erfahrungen*
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Tenne

    Tenne Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    127
    Ort:
    zw. Stuttgart-Freiburg
    Wird schwierig, da ich morgens selten etwas esse ;)
    Ich überleg mir in den letzten Tagen selber ob ich nich auch unter Verstopfung leide.
    in den Letzten 3 Wochen, seit ich begonnen habe, war ich 2 oder 3 mal aufm klo - mehr nicht.
    Vorgestern hatte ich ganz dringend das bedürfniss, konnte aber nicht aufgrund meines Jobs. seither war ich immer noch nicht, da ich einfach nicht mehr "muss"
    Wobei ich mir auch schon davor 1-2x in der Woche gereicht hat.
    Daher die frage ob meinen körper das einfach reicht, oder ich zu wenig ess was die verdauung anregt.
    Edit: das letzte mal ist knappe 1,5 wochen her
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2012
  8. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.611
    Diätart:
    Slow Food
    allgemein spricht der arzt bei weniger als 3x die woche
    von verstopfung ;)

    soforthilfe: 2 esslöffel kgp olivenöl mit saft einer gepressten citrone
     
  9. susanne123

    susanne123 Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Dresden


    Hallo,
    bei mir genau das selbe.Ich freu mich schon wenn ich endlich mal kann.
    Sennesblättertee hilft nur manchmal.Ich trink auch schon genug.
    Ist schon nicht einfach.Ich probiere es nun mit Olivenöl.
    LG
     
  10. Cilek

    Cilek Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Köln
    Das letzte mal ist schon 1,5 Wochen her ? :shock:
    Ich würde echt sterben, ich würd mich richtig mies fühlen.
    Na Gott sei Dank, dass ich da keine Probleme habe.

    Bist du Kaffeetrinker ? Wenn ja, morgens reicht schon ne Tasse Kaffee total
     
  11. NettlingImp

    NettlingImp Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    47
    Ort:
    RLP
    Gewicht:
    zu viel
    Diätart:
    @kins
    Habe Anfangs auch das Problem gehabt...
    Konnte zwar täglich 1x auf Toilette, aber es hat sich angefühlt als wenn da ein "Brikett" raus will ;)
    Sehr unangenehm...

    Aber ich habe mittlerweile durch Zufall eine Lösung für mich gefunden, und eine Leckere noch dazu.
    Habe mich gefragt, was ich unkompliziertes für Unterwegs mitnehmen kann um mal zwischendurch etwas zu Essen zu haben. Dabei bin ich auf Low Carb Eiweissriegel gestossen. Gibt ja mittlerweile viele davon, aber einige haben immernoch recht viele KH.
    Bin dann auf die von Weider gekommen, die haben nur 2-4 Net KH pro 100 g Riegel, je nach Sorte.
    Finde das nicht übel, nur die kosten nicht gerade wenig. Eine 20er Schachtel kommt um die 50 Euro...
    Aber ich finde die sehr lecker, ein guter Snack für Unterwegs, verschiedene Geschmacksrichtungen, viel gutes Eiweiss (Casein wohlgemerkt), und Dank dem enthaltenen Maltit erledigt sich das Verstopfungsproblem bei mir von selbst :)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Franzi70

    Franzi70 Neuling

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bayern
    Ohne Magnesium täglich (600 mg als Magnesiumcitrat, den ich morgens in einer großen Kanne mit Wasser verrühre und über den Tag verteilt trinke) ist mein Darm auch sehr lahm, auch wenn ich viel Obst und Ballaststoffe zu mir nehme.

    Wenn ich trotz der 600 mg immer noch unter Verstopfung leide, dann nehme ich abends noch mal 300 mg auf ein Mal...dann entleert sich garantiert der Darm am nächsten Tag.

    Aber Achtung: 600 mg/Tag ist meine persönliche Wohlfühldosis.Es kann sein, daß Durchfall bei manchen mit dieser Dosis entsteht, ein Zeichen, daß die individuelle Wohlfühldosis überschritten worden ist. Dann lieber zuerst mit nur 300 mg/Tag anfangen und wenn es nicht reicht, dann die Dosis erhöhen.

    Eine proteinreiche Ernährung erhöht meines Wissen nach den Bedarf an Magnesium.Bei Magnesiummangel entsteht oft Verstopfung.
     
  14. Biertrinker

    Biertrinker Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2012
    Beiträge:
    34
    Ort:
    irgendwo in NL
    Das vielgelobte Leinsamenknäcke tut (mit genug Flüssigkeit am tag) auch Wunder. Seit ich das zum Frühstück verspeise hab ich alles unter Kontrolle :)
     
  15. Tenne

    Tenne Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    127
    Ort:
    zw. Stuttgart-Freiburg
    Bin kein großartiger Kaffeetrinker. Seit ich angefangen hab erst einen getrunken.
    Davor jeden 2.ten tag mal einen.
    Mies fühlen? naja ich bins gewohnt nicht so oft zu müssen :???:
    Ich werd mir morgen mal Magnesium holen, hab ich hier schon öfters gelesen :)
    Ansonsten werd ich vllt auch den Kaffee doch mal probieren
     
  16. Witschgi

    Witschgi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    3.151
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Name:
    Tatjana
    Größe:
    173
    Zielgewicht:
    69
    Diätart:
    Low Carb
    Hi!

    Ich sollte auch mal Magnesium versuchen, habe das auch schon öfter gelesen! Meine Wenigkeit geht auch nicht öfter als einmal die Woche, manchmal klappt es immerhin zweimal.

    Ich habe immer wieder versucht, das Problem zu bekämpfen, war leider auch mal abhängig von Dulcolax (2-3 mal die Woche je 30 Stück), dann habe ich es mit Sauerkrautsaft, Flosamen, Leinsamen und mit was-weiß-ich-was versucht, nirgendwo ain wirklicher Erfolg.

    Darum vielleicht doch mal Magnesium, das habe ich noch nicht probiert.
     
  17. swissboy90

    swissboy90 Guest

    Ich trinke viel (6-7L am TAG) und nehme 2 x Magnesiumvital am Tag (Morgens + Abends), gehe jeden Tag 2 x aufs Klo :D
     
  18. Witschgi

    Witschgi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    3.151
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Name:
    Tatjana
    Größe:
    173
    Zielgewicht:
    69
    Diätart:
    Low Carb
    2x am Tag....beneidenswert!;):lol:
     
  19. Tenne

    Tenne Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    127
    Ort:
    zw. Stuttgart-Freiburg
    Ich hab gestern mal mit Laxoberal bissl nachgeholfen..
    Hälfte der Mindestdosis genommen und heute morgen wunderbar können.
    Allerdings möchte ich das als einmalige sache handeln und eher was auf dem natürlichen weg finden
     
  20. Muscaria

    Muscaria Guest

    also nach 10 Tagen kann man das schonmal machen.

    Der Körper braucht seine Zeit, bis er sich voll an eine neue Ernährung angepasst hat. Wie und ob sich das äussert (im Schlafverhalten oder Energielevel, Verdauung etc.) ist allerdings sehr individuell. Also ich glaube, das wird sich schon auch noch einstellen bei Dir.

    Ich hätte allerdings das Gefühl, mit einem Mehr an Fetten sollte es eigentlich besser gehen? Vielleicht könnten es mehr Ballaststoffe sein.

    Was ich bei Verdauungsproblemen erstmal überprüfen würde:
    Trinke ich genug?
    Bewege ich mich genug?
    Nehme ich genügend Ballaststoffe zu mir? (Gemüse, Nüsse, Samen...)
     
  21. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Ich kann Flohsamen empfehlen. Bei mir ging anfangs gar nichts mehr und nichts hat geholfen! Flohsamen in Verbindung mit ganz viel Flüssigkeit hat alles wieder ins Lot gebracht. ;)
     
  22. Tenne

    Tenne Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2012
    Beiträge:
    127
    Ort:
    zw. Stuttgart-Freiburg
    Trinken tu ich inzwischen mind. meine 3 liter am tag.
    Bewegung ist auch i.O. da ich Handwerker bin und somit die meiste Zeit unterwegs bin.
    Ballaststoffe ist sehr unterschiedlich. Mal mehr mal weniger - wobei ich gefühlsmäßig nicht behaupten kann das ich dannach besser dran bin.
    Trotzdem vielen dank :)
    Stört mich auch nich sonderlich, hab dabei ja keine Schmerzen o.ä.
     
  23. moppel ich

    moppel ich Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich hatte auch diese Probleme. 4 geschlagene Wochen lang. Jetzt trinke ich morgens, vor dem Aufstehen, soviel kaltes Wasser wie nur reingeht. Mindestens einen halben Liter. Eine halbe Stunde spaeter hat sich das Problem erledigt.
    Gutes Gelingen und lG.
    Moppel
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
4. Tag: Keine Ketose, Kopfschmerzen, Verstopfung, 1kg zugenommen Bin neu hier und habe schon Fragen 25. Februar 2007
Hilfe - Verstopfung Erfahrungen 14. März 2012
eiweis !! verstopfung?? Bin neu hier und habe schon Fragen 7. September 2009
verstopfung Frust Ecke 5. Juni 2009
Verstopfung Atkins-Diät-Gruppe 6. März 2008