Wer kennt Darmpilze?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von namibia51, 14. Juli 2006.

  1. namibia51

    namibia51 Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Vogtland
    Hallo zusammen,

    habe mir letztens eine neue Version von Atkins Büchern gekauft, in dem er auch auf die Hefepilze Candida albicans zu sprechen kam. Einige der genannten Symptome treffen voll auf meine Beschwerden zu, andere Symptome habe ich mir aus dem Internet geholt. Diese Beschwerden habe ich immer nur einzeln gesehen, ich hätte nie vermutet, dass sie zusammen hängen könnten. Man lebt halt mit seinen Wehwehchen und nimmt sie als gegeben hin.

    Krass fand ich aber, dass die Darmpilze auch das Abnehmen erschweren können. Ich quäle mich schon seit Jahren, nicht einmal regenmäßige Bewegung bringt bei mir was. Als ich zwei Jahre zu Hause war, saß ich fast jeden Tag auf dem Heimtrainer, ohne dass ich mehr als 2 - 3 Kilo abgenommen habe. Es gibt da eine Grenze, die ich einfach nicht knacken kann. Auch der regelmäßige Besuch im Fitness-Studio brachte nichts.

    Selbst jetzt bei Atkins staune ich immer wieder, wie bei anderen die Pfunde purzeln und bei mir sind es gerade mal 1,5 kg in 14 Tagen (wahrscheinlich nur Wasser). Nun steht aber bei Atkins, dass das bei Darmpilzen normal wäre, denn der Stoffwechsel wäre bereits mit den Pilzen überlastet. Man sollte erst mal seine Darmflora wieder stabilisieren.

    Wer von Euch hat schon mit diesen Hefepilzen Erfahrung? Wer kennt auch die Beschwerden? Vieles ist ja bereits durch Atkins besser geworden, so haben endlich diese Blähungen vor allem bei Obst und Weißbrot aufgehört. Aber ich bekomme nach wie vor bei so schwülen Wetter oder bei Hochdruck ganz schlecht Luft, meine Muskeln schmerzen oft so, als ob ich Grippe hätte, meine Gelenke tun weh, mir ist es oft schwindelig, obwohl mein Blutdruck normale Werte anzeigt.

    Es wäre schön, wenn sich einer von Euch schon mal damit befasst hätte und hier über seine Erfahrungen berichten könnte.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Kai

    Kai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    11.558
    Alben:
    1


    Ob ich welche hatte weiss ich nicht, hab das auch nicht ärztlich abklären lassen.

    Aber ich mach nun schon 1 Monat lang Darmsanierung mit speziellen Darmflora-Präperaten und es hat nichts geschadet.

    Nun soll man das mindestens 2 Monate machen, zieh ich auch durch aber dann ist für mich auch Ende mit Darmsanierung. Es sei denn das die Gewichtsreduktion danach zum erliegen kommt, dann mach ich weiter...

    Also evtl. sollte man es doch vorher ärztlich abklären lassen, hab ich versäumt.
     
  4. Kris

    Kris Grafik-Mod Moderator

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    2.551
    Medien:
    1
    Ort:
    Nähe FFM
    Stimmt Kai, nach Deinen anfänglichen Problemen läufts doch nun sehr gut

    Kannst Du das damit in Zusammenhang bringen?

    Wäre doch sehr interressant, ich weiss Du hattest es irgendwo schon gepostet
    aber wärst Du so freundlich das nochmal hier zu posten, dann kommts
    evtl mit in die FAQ - Liste

    .
     
  5. Kris

    Kris Grafik-Mod Moderator

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    2.551
    Medien:
    1
    Ort:
    Nähe FFM
    Moderatoren Edit:

    Ich finde das so interessant, schiebe das mal nach
    "bin neu hier und hab schon Fragen"
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Kai

    Kai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    11.558
    Alben:
    1
    Nein, kann ich nicht, denn ich weiss ja nicht wie es ohne Darmsanierung gelaufen wäre.

    Und ansonsten hat ich net viel geschrieben, hatte eben auch bedenken weil alles richtig gemacht und ging nicht weiter > Atkins-Fiebel geschaut und da steht es ja als eines der grossen Probleme wenn man net abnimmt.
    >>>> Darmpilze <<<<

    Also hab ich einfach damit angefangen, dachte mir schaden kann es wol nicht und schau dann einfach mal nach den 2 Monaten (also noch einen Monat muss ich machen) ob es sich dann verändert wenn ich nix mehr Schlucke.
    Momentan hab ich so 1,3 kg / Woche als Durchschnitt, damit kann man zufrieden sein.

    Was anderes kann ich ja nicht testen. Sollte es dann nicht weitergehen werd ich es aber mal ärztlich abklären lassen ob oder ob net.
     
  8. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Hallo Namibia,
    ich war auch von immer wiederkehrenden Pilzinfektionen betroffen (in vielen, aber nicht in allen Fällen durch Candida). Seitdem ich mich Low Carb ernähre habe ich keinerlei Beschwerden mehr. Als ich mit Atkins angefangen hatte, hatte ich kurz vorher noch eine Behandlung und solange ich Atkins gemacht habe, hatte ich nur minimale Beschwerden. Nach meinem Neustart im März habe ich auch rausgefunden warum. Die Übeltäter die noch übrig geblieben waren, waren bei mir Käse in größerer Menge und Essig.
    Ansonsten verzichtet man ja eh soweit auf Zucker von dem die Pilze sich ernähren. Wenn ich allerdings mal gesündigt hatte, hatte ich in fast allen Fällen sofort wieder Beschwerden. Mittlerweile kenne ich auch alle Lebensmittel von denen ich Beschwerden bekomme und schließe sie entweder aus oder esse sie nur in kleinen Mengen soweit das geht.
    Ich hatte allerdings vollkommen andere Beschwerden als du, nichts mit schlecht Luft kriegen oder Muskelschmerzen.
     
  9. Kris

    Kris Grafik-Mod Moderator

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    2.551
    Medien:
    1
    Ort:
    Nähe FFM


    Also Erfahrungen sind ja da

    wie wärs denn mal mit Behandlungen

    Was gibt es da, was kann man dagegen machen?

    Biologisch? Schulmedizin? oder gar homöopatisch (<--schreibtmandasso?)
     
  10. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Nun die Beschwerden meldeten sich bei mir größtenteils durch vaginale Pilzinfektionen (verursacht durch vermehrtes Candida Albicans Wachstum im Darm). Hab mir dann beim Frauenarzt diese Gynatren-Impfung verpassen lassen und das hat auch ein Dreiviertel-Jahr geholfen. Ist jetzt natürlich keine Ewigkeit, aber für mich war das der Hit. Hatte vorher alle 2-3 Wochen eine Infektion...
    Empfohlen werden auch Probiotika um das Gleichgewicht der Darmflora wieder zu stabilisieren, dafür muss der Pilz aber erst vollständig behandelt worden sein soweit ich weiß.
     
  11. namibia51

    namibia51 Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Joey,

    laut meiner Recherche gibt es ja sehr viele Symptome, aber bei etlichen hab ich mich wieder gefunden. auch bei diesen stetigen Juckreiz im Intimbereich. Aber bei sehr vielen Sachen hätte ich nie auf eine Pilzinfektion geschlossen. Ich hatte auch nie einen Hunger auf Süßes, wie viele das beschreiben.

    Auf alle Fälle habe ich schon mit einer Kur begonnen und habe mir Nystatin versorgt. Das soll auf alle Fälle sanft helfen, da es nur im Darm wirkt und nicht in die Blutbahn geht. Anschließend werde ich noch eine Darmsanierung mit probiotischen Mittel ranhängen. Das ganze soll nur sehr langwierig sein und durchaus 2 - 3 Monate und länger dauern.

    Das einzig Gute daran ist, dass man sich mit Atkins eigentlich schon optimal ernährt: keinen Zucker, keine Kohlehydrate
    Und die Gewichtsreduktion kommt dann hoffentlich auch wieder in die Gänge. Ich möchte wirklich nicht an Atkins verzweifeln und neidisch nur die Erfolgsmeldungen der Anderen hören.

    Trotzdem allen weiterhin gute Erfolge!!!!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Grikape

    Grikape Moderatorin Moderator

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    BRB
    Mein Frauenarzt hat mir erklärt, das diese Art von Infektionen duch zu viel Pflege mit nicht PH-Neutalen Waschlotionen entstehen, da die Vagina selbstreinigend ist. Das heißt Pilz behandeln und andere Lotion benutzen.
    *schlaugequasselt*
    LG G.
     
  14. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Dein Frauenarzt hat zwar nicht unrecht, aber das ist noch lange nicht der einzige Grund.
    Abgesehen von zu viel Pflege, kann auch häufiges schwimmen gehen, Unterwäsche waschen bei zu niedriger Gradzahl, übermäßiger Konsum von Süßigkeiten, falsches abwischen nach dem Toillettengang und tausend andere Sachen vaginale Pilzinfektionen auslösen...
    Ich schlage mich damit rum seit ich 13 bin und das alle paar Wochen, ich kenne also alle Ursachen und Lösungen und bei mir hat NICHTS geholfen, bis auf diese Impfung und das auch nur für ein Dreiviertel Jahr.
    Davon abgesehen hatten das sowohl meine Oma als auch meine Mutter in jüngeren Jahren ebenso extrem ohne das man da irgendwas machen konnte. Nach ihren Schwangerschaften war das dann komischerweise vorbei. Es kommt auch immer darauf an wie anfällig man dafür ist.
    Übrigens gibt es auch verschiedene vaginale Pilzinfektionen: Mit Candida Albicans ist nur eine Möglichkeit und die kommt definitiv zu 100% aus dem Darm und von nichts anderem!
    Übrigens habe ich zum reinigen noch nie Seife, oder Lotionen oder sonstwas benutzt, sondern immer nur Wasser, seit ich klein bin.
    Ich weiß dein Rat war gut gemeint, aber ich hab das Problem ja nicht umsonst seit Jahren wenn die Lösung so einfach wäre ;-)
    Ich sollte mich bei dieser Diskussion auch besser zurück halten, mir schwillt leicht der Kamm wenn Leute mit schlauen Ratschlägen daher kommen die eigentlich keine Ahnung davon haben und von dem Problem nicht betroffen sind.
    Mein ich nicht böse Grikape, ich weiß du meinst es gut und was du geschrieben hast ist ja auch ein Faktor, aber ich reagiere auf das Thema leider sehr empfindlich, deshalb klink ich mich hier auch besser aus. Tut mir leid.
     
  15. Grikape

    Grikape Moderatorin Moderator

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    BRB
    Hallo Joey, richtig ist das ich davon nicht viel Ahnung habe nur das Problem mich auch betraf und dazu noch eine Blaseninfektion kam, andererseits verstehe ich nicht, warum du dich zurückhalten musst,
    Vielleicht haben noch mehr Leute ähnliche Probleme.
    LG G.
     
  16. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ja da hast du natürlich Recht, aber ich reagiere auf dieses Thema leider viel zu emotional, wie du sicher gemerkt hast ;-)
    Ich denke deshalb ist es besser ich zieh mich hier erstmal zurück...
     
  17. darksoul

    darksoul Guest

    Hallo,

    einen kleinen Beitrag kann ich auch leisten. Ich hatte auch schon 2mal so eine vaginale Pilzinfektion, aber in beiden Fällen habe ich vom Frauenarzt ein Zäpfchen verschrieben bekommen und damit war es gut. Mein Frauenarzt meinte auch, dass kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, schlimm ist es wohl nicht, kann halt unangenehm werden (bei mir aber nie). Bin auf jeden Fall froh, dass es bei mir immer sofort wegging, wenn ich eure Beiträge so lese.

    darksoul
     
  18. namibia51

    namibia51 Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Joey,

    hat sich deine Pilzinfektion eigentlich auf deine Gewichtsreduktion ausgewirkt oder nimmst du ohne Probleme ab?

    Ich nehme ja jetzt das Nystatin und es würde mich schon interessieren, nach welcher Zeit der Stoffwechsel endlich anläuft und auch bei mir die Pfunde purzeln.

    Vielleicht hat auch noch jemand anders so seine Erfahrungen gesammelt, die er hier mal weitergeben kann.
     
  19. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Hi Namibia,
    ich war vor meinem Neustart nochmal beim Arzt und hab den Pilz behandeln lassen, war aber auch da nur ganz leicht vorhanden.
    Danach habe ich ja eh auf Zucker weitestgehend verzichtet und somit bei der Gewichtsabnahme null Probleme gehabt. Da ich auch noch Milchprodukte (z.B. Joghurt) esse und Milch trinke denke ich mal das ist auch ganz gut für die Darmflora. Seitdem habe ich jedenfalls keine Pilzinfektion mehr gehabt und der Neustart war im März. Wenn ich mal gesündigt habe, habe ich schon gemerkt das es wieder kriselt, aber es ist nie wirklich wieder ausgebrochen. Deshalb ist diese Ernährung auch das einzig Wahre für mich und das einzige was wir ohne Medikamente auf Dauer hilft.
    Nur wie schon gesagt war diese Gynatren-Impfung auch echt gut, hat nur leider nicht sooo lange gehalten.
     
  20. namibia51

    namibia51 Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Vogtland
    Ja die Ernährung nach Atkins ist wahrscheinlich das einzig Wahre. Überall wird von einem Diätplan geschrieben, bei dem man auf Zucker und idealerweise auf alle Kohlehydrate verzichten soll. Wobei jedes Mal darauf hingewiesen wird wie „ungesund“ diese Ernährungsweise sei und man auf keinen Fall versuchen soll, so zu essen.

    Aber das kennt man ja. Erst gestern hab ich in einem anderen Forum über Fersensporn die Meinung gelesen, dass die „falsche Ernährung“ mit viel Eiweiß wie Eier, Fleisch, Fisch usw. erhebliche gesundheitliche Problem verursacht. Dabei haben sich meine Beschwerden mit meinem Fersensporn seit Atkins sogar verbessert. Aber so lang die DGE an der kohlehydratreichen Ernähung festhält, wird sich da nichts ändern und die Lebensmittelindustrie hat auch ihren Anteil daran. Wer verzichtet gern auf fetten Profit.
     
  21. Kyrieuon

    Kyrieuon Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Auf dieser Erde
    Hallo Namibia,

    Nystatin ist ein antimykotikum, und kannn gegen Candida eingesetzt werden. Allerdings auf Kosten der Darmflora. Da nicht nur der Candida damit abgetötet wird. Es verhält sich wie Antibiotika. Es zerstört die Darmflora. Die müsste dann erst wieder aufgebaut werden.

    Der Candida findet sich bei vielen Menschen im Darm, er kann allerdings nur Schaden anrichten, wenn das natürliche Gleichgewicht deiner Darmflora gestört ist. Eine gesunde Darmflora hält den Candida sozusagen in Schach, und nicht nur den Candida sondern auch viele Infektionskrankheiten.

    Meine Frau hat vor ein zwei Jahren mal ne Darmsanierung gemacht, das war eine ziemlich harte Zeit, da man auf sehr viele Lebensmittel verzichten muss, die ein Pilzwachstum begünstigen. Ein guter Heilpraktiker kann da weiter helfen.

    Grüße

    Siggi
     
  22. Joey

    Joey Keto-Agentin Moderator

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.738
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Meiner Meinung nach braucht man da keinen Heilpraktiker für. Da reicht auch Atkins und auf den Körper achten. Die meisten Nahrungsmittel die Pilzwachstum begünstigen werden damit eh schon ausgeschlossen, bleibt noch ein kleiner Rest, der auch im Atkins-Buch beschrieben ist, wie fermentierte Nahrungsmittel (Essig, Soja), Nüsse, Käse....
    Ich konnte damit gut rausfinden auf was ich reagiere und auf was nicht. Das kann bei jedem unterschiedlich sein.
     
  23. Kyrieuon

    Kyrieuon Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Auf dieser Erde
    Hi Joey,

    klar ist Atkins erste Wahl, und ausprobieren ist natürlich auch wichtig, eben weil jeder anders reagiert. Jeder reagiert anders, weil die Darmflora auch bei jedem anders zusammengesetzt ist. Sorry, mir fällt grad keine bessere Beschreibung dafür ein.

    Ein Heilpraktiker würde aber nur als letzte Notbremse ein anti Pilzmittel verschreiben, weil es halt auch die anderen Darmpilze abtötet, und die sind wie auch der candida lebenswichtig. Wie ich vorhin schon schrieb, kann man mit einer ausgeglichenen Darmflora auf Infektionskrankheiten pfeifen.

    Grüße

    Siggi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Weihnachts - Bekenntnisse Sünde 27. Dezember 2016
Dr. Spitzbart, kennt den jemand? Umfragen 26. Dezember 2015
Wer kennt sich mit Giftpflanzen aus? Plauderstübchen 28. Oktober 2015
Ihr kennt mich ich bin Mel Vorstellen 18. Dezember 2014
Kennt ihr Massengeschmack.tv? Plauderstübchen 7. September 2014