Diabetes/Tabletten/keine Abnahme/sogar Zunahme/Tagesplan!

Dieses Thema im Forum "Diabetiker Ecke" wurde erstellt von Rehlein, 13. Oktober 2005.

  1. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    16.839
    Medien:
    159
    Alben:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    .
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    IF 16/8 und LC
    verschoben in die neue Diabetiker-Ecke :)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Hallo Meggi,

    leider habe ich erst heute Deinen Beitrag gelesen und kann Dir nur raten sofort den Arzt zu wechseln. Das einzige was auf Euch in diesem Fall zukommt ist, dass Ihr die Praxisgebühr noch einmal entrichten müßt.
    Ein Internist mit Diabeteserfahrung sollte es schon sein.
    Leider gibt es nicht überall eine Schwerpunktpraxis.

    Mich hat heute auch der Schlag getroffen als meine Tochter nach Hause kam und erzählte das mein Hausarzt zum 01.04.06 die Praxis schließt. Es zieht mir förmlich den Boden unter den Füßen weg.

    Liebe Grüße Christel
     
  4. Rehlein

    Rehlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    5.445
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    171
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Atkins

    Gestern war nun die Untersuchung

    Hallo alle zusammen, hatte ja geschrieben, dass ich plötzlich wasser in den beinen hatte. nun war ich gestern zur ultraschalluntersuchung bei einem oberarzt im krankenhaus. es kam heraus, dass ich ein starkes herz habe. leider ist aber auch etwas wasser in einem herzbeutel. dafür bekomme ich tabletten. dann müßte das weggehen, meint er. sonst ist mit der alten pumpe alles i.o. da war ich aber froh. der blutdruck muß noch besser eingestellt werden meint er aber das kriegen wir hin.so nun muß ich erst mal was tun.

    LG Martha:gruebel:

    Hi Christel, was machen deine beine? sind sie wieder etwas abgeschwollen? Hoffe es geht dir gut. wünsche dir auch noch einen schönen tag. muß heute von 6.45 uhr bis 18.00 uhr und habe gaaaar keine lust:ablehnun: :dancer:
     
  5. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge

    Hallo Martha,

    ich freue mich mit Dir, dass das Untersuchungsergebnis solala ausgelaufen ist. Das bekommst Du bestimmt in den Griff.

    Meine Beine sind dünn aber nur mit Entwässerungstabletten. Jedenfalls im Augenblick.

    Heute bekam ich eine neue Hiobsbotschft: Fa. Lilly will die Produktion von Humalog Insulin einstellen. Schlimmer kann es eigentlich nicht mehr kommen - Doktor weg - Insulin weg - was noch? Diese Gesundheitsreform geht mir auf den Wecker!!!!!!!!

    Heute Abend gehe ich mit meiner Tochter zum Griechen. Freu mich schon.

    Liebe Grüße Christel
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Rehlein

    Rehlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    5.445
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    171
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Atkins
    Hey Christel, bekommst bestimmt etwas Gleichwertiges an Insulin oder ist da die Umstellung ein Problem? Kenne mich mit Spritzen nicht aus. Wirst du schon schaffen. Du lernst doch hier auch alles so gut und schnell. Für den Griechen wünsche ich dir viel Spaß und guten Appetit. Iß ein bißl Gyros für mich mit. Habe noch bis 18.00 Uhr Dienst (ca. 19.00 zu Hause) und nur noch ne Bifi und ne Wiener auf Arbeit. Aber ich kann mich ja auch satt trinken.
    LG Martha:döner: :cheers:
     
  8. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Guten Morgen Martha,

    also zunächst muß ich mich berichtigen. Gestern Abend beim gemütlichen Essen bei unserem Lieblings-Griechen
    (1 Happs für Martha, 1 Happs für Christel) habe ich mich mit meiner Tochter in Ruhe über den Wegfall von Insulin Humalog interhalten. Es ist nicht so, dass die Fa. Lilly es vom Markt nehmen will, sondern dass auf Grund der Gesundheitsreform es nicht mehr verordnet werden soll. Aufgrund einer Studie sei nachgewiesen, dass dieses Insulin nicht wirke. So ein Schmarren! Dann müßten ja alle Diabetiker, vor allen Dingen die Kinder und Jugendlichen die mit diesem Insulin eingestellt worden sind schon längst tot sein!
    In unserer Apotheke liegen Protestlisten aus und meine Tochter hat mich dort eingetragen.
    Wenn es wirklich zu einer Umstellung kommt, dann muss ich mich eben an ein anderes Insulin gewöhnen!
    Diese geplante Maßnahme macht mir Ulla Schmidt nicht gerade sympatischer! Ich habe gerade einen ergänzenden Satz wieder gelöscht, will ja meine gute Kinderstube nicht vergessen.

    LG Christel :bumm:
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Rehlein

    Rehlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    5.445
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    171
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Atkins


    Hallo Christel, danke für die Happs beim Griechen. Darum war ich heute früh sooo satt. Kannst öfter machen (lol). Hoffentlich bringt der Protest was ein. Meine Diabetologin darf jetzt auch auf Rezept keine Testplättchen für das Blutzuckermeßgerät für die Patenten verschreiben, die keine Medikamente mehr nehmen, sondern durch Nahrungsumstellung, so wie ich, den BZ ganz gut im Griff haben. In unserer Diabetesgruppe waren das mehrere, alle haben geschimpft. Die kosten je nach Sorte, meine Z: 35 €. Warum bezahle ich denn dann eigentlich Beiträge. Das ist zum:kotz:

    So habe gleich Feierabend und will mit meiner Tochter mal durch die Geschäfte ziehen. Ich suche ne neue Küche. Soll im Mai Juni losgehen, na dass kann dauern. Schönes WE

    LG Martha
     
  11. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Liebe Martha,

    wie recht Du hast! Mit den Verordnungen ist das ein Kreuz - und da hängt der A.... dran. Nein, eine feine Dame werde ich nie...

    Also meine Beine sind jetzt super dünn, das rechte ist allerdings im Umfang 4 cm dicker. Das käme von Thrombosen meint mein Arzt und die hatte ich, in jeder Schwangerschaft (4). Allerdings natürlich Ewigkeiten her.

    Zu meinem Blutzucker: da ist folgendes passiert. ich habe zu den Mahlzeiten (2 bis 8 g KH) immer 10 Einh. Insulin lispro (schnellwirkenes Insulin) zugespritzt. Das ging ca. 14 Tage gut (mit Aussnahme beim Sturm) und dann stiegen die BZ-Werte auf 135, 145, 165 BZ. Also habe ich die Insulinmenge erhöht um wieder runterzukommen, hat aber nicht so recht geklappt. Vor einigen Tagen habe ich mir dann gedacht "rutsch mir doch den Buckel runter dämlicher BZ" und habe einfach weiter nur 10 EH zugespritzt und siehe da, er ging wieder runter, mal 90, 86, dann wieder 104. Also, geht doch! Allerdings habe ich die Basaltrate wieder etwas erhöht auf 4 Einheiten pro Stunde.

    Mit der Abnahme klappt es auch ganz gut, verrate ich aber erst am Monatsende.

    Hast Du schon eine Küche gefunden? Es gibt ja schöne Sachen.

    Bis bald mal wieder
    liebe Grüße Christel

    PS: ich bin erstaunt und auch etwas traurig, dass wir eigentlich keine Resonance in unserer Diabetiker-Ecke haben. Hätte mir mehr Meinungs- und Erfahrungsaustausch gewünscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2006
  12. Rehlein

    Rehlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    5.445
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    171
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Atkins
    Hi Christel, ja schade, dass hier nicht mehr DM-Betroffene schreiben. Ne Küche habe ich noch nicht gefunden. Aber war in 2 Studios, von denen ich einen guten Eindruck habe. Wollen Freitag und Sonnabend noch mal losziehen. He, da muß ich ja noch eine Woche neugierig sein, was du abgenommen hast. Aber ich kann warten. Hauptsache es lohnt sich für Dich.
    LG von Martha
     
  13. Rehlein

    Rehlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    5.445
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    171
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Atkins
    Na komisch, jetzt ist der Beitrag doppelt und es fehlen auch noch die Umlaute. Sind nur Fragezeichen zu sehen. Hoffe, du kommst damit klar. Vielleicht verrät mir mal einer, wie man was doppelt gemoppeltes hier löschen kann



    Hab dein Doppelposting verschwinden lassen. Grüße :) Perdita
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2006
  14. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    So, heute bin ich mal wieder dran!

    Habe mir die ganzen alten Beiträge angesehen, von Meggi, Miri, Martha (was ist das denn für ein Club mit lauter "M"?)

    Wenn bei Diabetikern ein Ernährungsplan mit 10 bis 12 BE vorgeschrieben wird, so ist das eine Reduktionsdiät von ca. 1200 kcal. Das ist sehr wenig! Man hat ständig Hunger!(habe ich 8 Jahre gemacht und bin durch das viele Insulin (da Insulinresistenz vorliegt) immer dicker geworden)

    Wenn man umrechnet, 1 BE = 12 g KH dann wären das beim Verzehr von 12 BE = 144 g KH!! das ist aber normal bei einer normalen (nicht Low Carb) Ernährungsform.

    Bei dem Krankenhausessen kann ich nur vermuten, daß die Putenschnitzel nur leicht mehliert waren, damit sie braun werden, das sind nicht viel KH. Die 3 Kartoffeln sind auch ganz normal und die dicke Blumenkohlsoße ist vermutlich mit Biobin angedickt, hat 0 g KH. Das Obst ist meistens von Natreen und es gibt ja auch nur kleine Portiönchen! Wenn ein Diabetiker unbedingt Kuchen essen will, dann Sahnetorte für Diab. hat 1 Stück meistens nur 1 BE = 12 g KH (wie gesagt normale Ernährung)
    Also macht Euch keinen Kopf.

    Was natürlich sehr bedenklich ist, wenn ein Arzt (nicht geschult) einfach die Einstellung eines Patienten ignoriert und andere Spritzanweisung erteilt. Ich mache mir z.B. von allen KH-Berichten eine Kopie bevor ein Arzt die in die Hand bekommt. Und wenn ein Bericht direkt zum behandelnden Hausarzt geschickt wird bestehe ich auf Aushändigung einer Kopie. Klappt immer!

    Vielleicht hilft Euch das ein wenig. - Bei Atkins ist natürlich alles ganz anders!

    Liebe Grüße Christel
     
  15. summz

    summz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    8.818
    Ort:
    BRB
    He Martha!
    Wie gehts dir denn so, lass doch mal wieder von dir hören!
     
  16. Kyrieuon

    Kyrieuon Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Auf dieser Erde
    Hi Folks,

    also das mit den geschulten Ärzten ist ja schon ein Widerspruch an sich (geschult ja, aber wann), dazu kommt dann noch, das jeder Arzt den man fragt, ne andere Meinung hat. Das hat man bei meinem damaligen HA schon gesehen, der hatte ne Gemeinschaftspraxis mit seiner Frau, zwei Meinungen....Und wie steht es mit den Studien und wissenschaftlichen Analysen....Habe ich jetzt erst wieder bei meinen Nachforschungen zu Stevia gesehen: da macht ein Kozern ne Studie weil ihm ein Konkurenzprodukt ärger machen könnte, und schon wird besagtes Produkt(Stevia) verboten.

    Wieso kann man Aspartam noch kaufen? Da gibt es auch Studien drüber......pro wie contra. Wenn man den contra Studien glauben kann ist Aspartam ein Nervengift, das legal verkauft wird. Wieso wird dann das Cola Light, das nach Japan exportiert wird mit Stevia gesüsst......

    Beim söbern in Amazon bin ich dann auch prompt auf ein Buch Contra Atkins gestossen, zu jedem Jing gibt es ein Jang.....

    Natürlich reagiert nicht jeder Körper gleich auf etwas, aber eben doch annähernd, und ich denke millionen Atkins-Anhänger können sich nicht irren. Essen ist halt erziehungssache.

    Das wirft bei mir die nächste Frage auf, wie erhähre ich meinen vierwöchigen Sohn, wenn der dann mal "normale" Nahrung zu sich nehmen darf.....Auch low Carb, dann hat Stufe 4 oder wie. Ich bin ja nun eigentlich kein Süsser, was Süssigkeiten angeht, ok Gummibärchen sind schon was geniales, aber ich möchte ihm das auch nicht vorenthalten, genau so das Cola, ich hab erst mit 15 oder 16 mit Cola angefangen, meine Eltern haben mir das son bissi vorenthalten, dann hab ich das Zeug extrem vertilgt....

    Ja ich weiss, die Menge macht das Gift....

    Nun den, bin dann doch etwas abgeschweift.


    Grüße

    Siggi
     
  17. Redschnecke

    Redschnecke Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Fürstenwalde
    Siggi, kennst Du das "Syndrom X oder ein Mammut auf dem Teller" von N.Worm?? Das ist ein tolles Buch (ich finde, sein bestes) und da wird Dir vieles klar! Es liest sich sehr gut.
    Deinen Sohn würde ich nach der LOGI-Pyramide ernähren, da kannst Du nichts falsch machen. Aber noch hat er ja Zeit und kriegt was Besseres!
    Cola steht ganz oben auf der Pyramide, sowas haben meine Kinder auch fast nie bekommen. Nicht nur wegen Zucker, die Phosphorsäure darin greift Knochen und Zähne an, na und Koffein ist ja auch Gift für Kinder.

    LG Jutta
     
  18. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Das Buch von Worm lese ich auch z.Zt. und es ist mehr als logisch, jedenfalls für mich.

    Meine vier Kinder sind auch ohne Cola groß geworden. Die haben alle Leitungswasser getrunken!
     
  19. meggi

    meggi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    16.802
    Medien:
    446
    Alben:
    24
    Ort:
    Südwestmecklenburg
    Werde mir das Buch von Worm auch mal besorgen.