Etwas fehlt?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von DerS, 11. November 2015.

  1. DerS

    DerS Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2015
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Leute,

    Tag 8. 8 Tage so gut wie keine Kohlenhydrate. Maximal 20g. von 94,7 auf 90.8kg - also fast 4kg. Soweit so gut.

    Aber eines beschäftigt mich. Habt ihr nicht auch dieses Gefühl das etwas fehlt?
    Das ist am Anfang noch normal, oder?

    Ich bin definitiv Zuckersüchtig. Zucker - und Vanillin.. Ich habe in den letzten Jahren nahezu täglich mindestens 1 Liter Cola oder Eistee getrunken. Meistens eher 2 bis 3.

    Nachdem ich die Diät angefangen hatte, hatte ich 4 Tage lang heftige Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, ein nerviges Gefühl das etwas ganz wichtiges in meinem Leben fehlt. Bis auf das letzte sind alle NW weg.
    Hab mir ab Tag 5 Coca Cola Zero zugelegt, weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten hatte.. Ist natürlich für einen reinen Coca Cola (und Vanilla Coke) Trinker eine echte Umgewöhnung. An den Geschmack kommt es nicht ran.

    Ich will eigentlich echt von dem Zeug loskommen.. Am liebsten komplett. Also auch von der Coke Zero ohne Kohlenhydrate. Ich weiß ja das die Zusatzstoffe da drin (E 150d z.B.) nicht gerade gesund sind..
    Aber morgens steh ich schon auf, und muss dran denken, das ich mir dann erstmal ne Flasche hole..

    Habt ihr da irgendwelche Tipps? Ich komm mir vor wie ein Junky..
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Kasuga

    Kasuga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    235
    Medien:
    1
    Ort:
    Ostallgäu
    Name:
    Robert
    Größe:
    173
    Zielgewicht:
    83
    Diätart:
    LC
    Ja das Kopfweh und den Schwindel kenne ich auch gut, Hatte ich etwa 14 Tage lang dann verschwand es.
    Ich war auch ein Zucker Junkie. Ich trank jeden Tag etwa 3-5 Liter Cola.
    Auch jetzt nach fast 9 Monaten esse ich täglich auch nur bis 20grKh. (mit ausnahmen mal bis 30)
    Ich trinke jetzt auch jeden Tag mindestens 3 Liter Cola Zero. An den Geschmack habe ich mich schon längst gewöhnt obwohl mir das ab und zu dann doch zu Süß ist.
    Wobei die Zusatzstoffe da drin gesundheitsschädlich oder auch nicht sind ist mir so was von egal.
    ABer als Typ kann ich Dir schreiben: Dein Geschmack wird sich ändern und Du wirst immer weniger das verlangen nach Süßem haben.
     
  4. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    63,5kg

    Du fühlst dich wie ein Junkie, weil du einer bist. Haha. Zucker aktiviert das Belohnungszentrum im Gehirn, ähnlich wie Nikotin. Du wirst nicht wirklich körperlich abhängig, aber im Kopf passiert schon was.
    Hier ein Tipp. Mach dir bewusst, immer wieder und wieder, dass dir der Zucker nicht hilft. Er macht dein Leben nicht besser. Im Gegenteil. Das, was du als Heißhunger spürst, ist quasi die Sucht, die im Sterben liegt, dramatisch gesagt. Wenn du dem Gelüst nachgehst, fühlst du dich vielleicht kurzzeitig entspannter, aber im Endeffekt hast du nur den Beginn des Entzugs verzögert oder verschoben.
    Dein Verlangen nach Cola klingt für mich übrigens nicht wie etwas, dass du mit Coke Zero in den Griff kriegen wirst.

    Was den Cola-Konsum angeht: 3 Liter Cola sind furchtbar ungesund, völlig egal ob Zucker drin ist oder nicht. Ich trinke das Zeug zwar auch gern, aber höchstens eine kleine Flasche pro Woche. Mit klein meine ich die 330ml, nicht die 1l-Flaschen...
    Aber das muss jeder für sich selbst wissen.

    Fakt ist: einfach nur den Zucker weglassen macht deine Ernährung nicht zwangsläufig gesünder. Wenn du jetzt standhaft bleibst, machst du es dir für die Zukunft wesentlich leichter.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute, die schon am Anfang naschen und sich kleine Ausnahmen genehmigen Langfristig deutlich weniger Erfolg haben.

    Wenn du wirklich morgens schon an Cola denkst, dann beschäftige dich vielleicht echt mal mit NLP und Suchtverhalten. Teures Coaching brauchst du da aber nicht, dass kann man ganz einfach selber machen. Mach dir auch klar, warum du so intensiv an ein Getränk denkst. Gewohnheit, Ritual oder was anderes? Vielleicht kannst du die Cola in deinem Kopf ersetzen. Nicht durch ein anderes Getränk, sondern durch etwas sinnvolles (wobei Wasser etwas sehr sinnvolles ist), vielleicht Sport? 50 Kniebeugen, wann immer du an das Gesöff denkst. ;)
    Das ist ein Scherz, aber quälen solltest du dich mit dem Verlangen nicht. Geduld brauchst du aber.

    Ganz ohne süß mag ich übrigens auch nicht. Ein wenig Süßstoff von Zeit zu Zeit oder Xylitol als Ersatz geht für mich persönlich klar. Auf fertige Süßigkeiten kann ich sehr gut verzichten, aber ein Löffel Xylit im Butter-Kaffee, bisschen frische Vanille oben drauf... total lecker. Oder Soja-Mandel-Joghurt mit Himbeeren, Limettensaft und ein biiisschen Xylit. Mmmmh.
     
  5. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.131
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb

    Ich würde dir auch empfehlen, die Gewohnheit durch etwas anderes zu ersetzen.
    Ich selbst bin ein Mensch mit vielen (teilweise sehr unnötigen) festen Strukturen und weiß, wie unangenehm es ist und wie sehr es die Selbstbeherrschung auf die Probe stellt, wenn man da etwas ändern will.
    Coke Zero ist wirklich nicht besonders gesund, meine Mutter hat mal eine unfreiwillige Eigenstudie dazu gemacht, was passiert, wenn man über einen langen Zeitraum täglich mindestens einen Liter davon zu sich nimmt.
    Wenn es dich interessiert, kann ich dir die Folgen gern schildern.
    Ich würde dir raten, da viel Trinken an sich ja gut ist, irgendein anderes Getränk für dich zu finden, mit dem du die Gewohnheit einfach ersetzen kannst, das ist zumindest für mich viel einfacher.
    Sei es eben Butterkakao, ein Tee, den du besonders gern magst, oder vielleicht einfach ganz schlichtes Wasser.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. zwergenfrau

    zwergenfrau Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.100
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Größe:
    168 cm
    Gewicht:
    97
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    LowCarb
    Chuchu, ich würd's gerne wissen, welche Folgen deine Mutter hatte bei Konsum von Coke Zero...
     
  8. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.131
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Okay!
    Es ist keine todsichere Einzelstudie, weil sie sich ja auch ohne Coke nicht sehr gesund ernährt, aber da sie jetzt seit geraumer Zeit wieder exakt das selbe macht, nur ohne, und die Symptome nicht erneut aufgetreten sind bisher, nehme ich das einfach mal als "gutes" Zeichen.
    Und da das ganze absolut nicht ärztlich oder irgendwie abgesichert war, ist es natürlich allgemein keine Studie.
    Aber wie dem auch sei: Meine Ma hat wie schon gesagt bestimmt über ein Jahr hinweg täglich über einen Liter Coke Zero getrunken und abgesehen davon, dass ich das Gefühl hatte, ihre ohnehin nicht besonders tolle Gesundheit hätte sich noch weiter verschlechtert, bekam sie Netzhautablösungen, die zum Glück noch gerettet werden konnten, und hatte fast durchgehend Migräne.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Kasuga

    Kasuga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2015
    Beiträge:
    235
    Medien:
    1
    Ort:
    Ostallgäu
    Name:
    Robert
    Größe:
    173
    Zielgewicht:
    83
    Diätart:
    LC


    Meine Einzelstudie sieht so aus: Ich habe 35 Jahre normales Coca Cola getrunken- wurde Fett ,krank, kraftlos.
    Seit ca. 9 Monaten trinke ich Cola Zero- habe 26 Kilo abgenommen, bin gesund und habe Power ohne Ende.
     
  11. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.131
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Gut, im direkten Vergleich ist glaube ich sehr vielen hier bewusst, dass Zucker ungesünder als Süßstoffe sein können, je nachdem, wie gut man letztere verträgt.
    Aber wenn man eben etwas empfindlicher ist, muss mans ja nicht unbedingt jahrelang machen, ne?
     
  12. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    Ich denke allein die Aufgabe von viel Limotrinken führt schon zur Abnahme.

    Als wir vor 38 Jahren nach Riad gingen, wurde allen eingebleut wir müssen wegen dem Trockenen heißen Wüstenklima täglich 4-5 l trinken.

    Die Männer nahmen sich täglich ihre 5 l Colemans mit Tang mit, einem süßen Vitamingetränk, und die Frauen gingen nicht ohne Limodosen aus dem Haus.

    Sprudelwasser gabs nicht, und das normale Flaschenwasser waren wir garnicht gewohnt zu trinken.

    Die Neuankömmlinge hatten nach 2-3 Monaten immer schon gut zugelegt, von der Trinkerei.

    Da es keinen Alkohol gab könnten die Männer sich auch nicht mal eine Hopfenkaltschale, die ich noch akzeptabler finde als Cola, genehmigen.

    Unser Camparzt sagte mal, die Limotrinkerei wird noch alle zu Diabetikern machen.

    Die wachsenden Bäuche der Männer konnten wir dann am Schwimmbad bewundern.

    Ich habe nach kurzer Zeit immer eine Kanne Tee und Kaffee mit ans Schwimmbad genommen, natürlich ohne Zucker.

    Ich bin der Meinung Cola sollte es nur in Miniflaschen geben, die Literkanister verführen zu mehr Konsum.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Es fehlt etwas... Frust Ecke 22. März 2021
Merke ich es, wenn mir etwas fehlt (Vitamine/Mineralien) ? Nahrungsergänzungen & Supplemente 29. Februar 2016
Mache ich etwas falsch? Bin neu hier und habe schon Fragen 16. Januar 2019
Irgendetwas mache ich falsch Bin neu hier und habe schon Fragen 22. August 2017
Brauche mal etwas Hilfe Atkins-Diät-Gruppe 24. Juli 2015