14 Tage Atkins und nichts passiert

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Miri83, 30. März 2016.

  1. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo ihr lieben.

    ich bin neu hier und bin froh, das ich in diesem Forum sein darf.
    Ich bin ziemlich frusteriert. Wie oben schon geschrieben, bin ich seid 14 Tagen in Phase 1. Es passiert überhaupt nichts.
    Ich schreib hier mal auf, was ich so an zwei Tagen esse und was sont auch recht normal ist in den letzten Zwei Wochen.

    Frühstück:
    4 Rühreier mit Speck

    Zwischenmahlzeit:
    ca. 100 gramm Lachs in Scheiben

    Mittag:
    Hackfleisch oder Gulasch mit etwas Sauerkraut (100 gramm)

    Zwischenmahlzeit:

    100 g Gelbwurrst, Leberkäse

    Abends:
    1 Paprika mit ca,. 40 gramm
    Frikadellen mit Ei und 80g Frischkäse



    2. Tag

    5 Eier Omlett mit Schinken und Käse


    Zwischendruch:

    150 gramm Gouda

    Abends:

    Gebratener Lachs mit 5 eßl. Sahne. Dazu gebratenen Speck


    Trinken über den Tag verteilt:

    2 Liter Wasser
    1 Liter Kräutertee


    Vielleicht kann mir hier jemand erklären was ich falsch mache. Es geht kein einziges Gramm runter



    Lg Miri
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.858
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    115 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Mal ein paar mehr Details zu dir bitte.
    Für nen körperlich arbeitenden Kerl scheinen die Mengen ja zu passen. Da du dich aber Miri nennst, nehme ich mal an, dass du eine Frau bist. Da könnte der Input schon ein wenig viel sein.

    Man muss durch den Verzicht auf KH nicht abnehmen.
     
  4. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich

    Ja ich bin eine Frau. Hatte vor drei Jahren mit der selben Essweise 90 kg verloren. Dann bin ich schwanger geworden und es hat sich wieder ein wenig angesammelt. 15 kg mehr. Dann also die Menge reduzieren?
     
  5. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich

    Vielleicht noch dazu gesagt. Ich arbeite 24 Stunden in der Pflege
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.858
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    115 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Ich würde nicht pauschal sagen, dass du weniger essen solltest. Es sollte eben nur passen.
    Warum eigentlich so viele Mahlzeiten?
     
  8. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich hab gelesen, das die Mahlzeiten zwischendurch, eher das Gewicht senken, als wenn man drei mal am Tag riesig isst. Dann heißt es ja, zwischen den Mahlzeiten, sollen nicht mehr als 5 Stunden liegen. War das falsch?


    Lg Miri
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich


    Wie ich hier gelesen habe, sollte man in Phase eins nur auf KH achten....deshalb esse ich auch so :-(
     
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.858
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    115 kg
    Zielgewicht:
    100 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Atkins und die komischen Phasen :think:

    Wenn man oft isst, isst mal leicht zu viel.
    Es ist natürlich richtig, dass man am Anfang erst mal die Umstellung bewältigen muss und man sich erst danach um weitere Details kümmern sollte.
    Zu den weiteren Details gehört dann aber auch der Gewichtsverlust.

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war Käse bei Atkins aber erheblich beschränkt. Also entweder hält man sich genau an die Regeln, oder es ist kein Atkins.

    Ich habe mir selber nie die mühe gemacht, mir die Regeln auch nur durchzulesen. Atkins war für mich nie ein Thema. Ich habe das ganze mehr mit Verstand als mit Regeln versucht.
    Anfänglich genaues Monitoring, also aufs Gramm genau notiert was ich gegessen habe. Dabei sind Tools wie fddb sehr hilfreich.
    Dabei merkt man dann auch sehr schnell, ob man verstecke KHs übersehen hat, oder ob man einfach zu viel isst
     
    Sofi gefällt das.
  12. Fussel reloaded

    Fussel reloaded Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    1.433
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    L-Town
    Name:
    Fussel (seit 2007)
    Größe:
    150
    Diätart:
    gesund
    Man soll ja auch nur soviel essen, bis man gerade so satt ist und sich nicht vollstopfen.
    Riesig fällt also aus dem Angebot ;-)
     
  13. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Thüringen
    Lese vielleicht mal den Blog von Dr.Jason Fung oder sein Buch "The obesity code", dann könntest du pberlegen auf eine viel geringere Mahlzeitenfrequenz zu gehen.

    Abnehmen ist zu einem guten Teil hormongesteuert.
     
  14. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Guten Morgen zusammen.

    @michi. Da du das Wort Hormone erwähn hast, ist mir da noch ein Verdacht eingefallen. Die Entbindung ist jetzt 9 Monate her. Ich habe den Verdacht, das es evtl. damit zusammen hängen könnte. Nach den letzen Schwangerschaften, hab ich immer riesen Probleme gehabt, bis ich wieder auf "Normal" gelaufen bin. Das hat teilweise 1 bis 1 1/2 Jahre gedauert. Würdest du dann meine Vermutung bestätigen?

    Lg Miri
     
  15. christinepastora

    christinepastora Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Andalusien
    Das mit den Hormonen kommt auch drauf an wie lange du gestillt hast. Das Stillen veraendert die Hormone noch mal. Stillen veraendert die Blutfette, das Blutbild im Allgemeinen. Vielleicht macht das auch einen Unterschied beim abnehmen.
    Eigendlich sagt man ja man soll dem Koerper ca. ein Jahr Zeit geben wieder auf Normal umzuschalten. Stillt man solange gehts bei normalem Essen auch wieder von alleine auf Normalgewicht. Solange versucht der Koerper noch die Reserven fuer schlechte Zeiten auf den Hueften zu halten.
    Aber auch ne Mutter ist keine Maschine und es wird sicher jede Menge Ausnahmen geben.
     
  16. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Thüringen
    Hallo miri !

    Meine Schwiegertochter stillt jetzt 9 Monate und ist schlank.

    Ich glaube, dass bei Frauen die hormonellen Welten sehr stark bezüglich des Körperfettanteils Einfluss nehmen.
    Ich sehe, was der Blutzucker in den Zeiten, in denen meine Frau hormonelle Themen im Monat het (selbst postmenstruell) für Achterbahnen fährt, und darunter liegen ja Cortisol, Insulin, und viele andere.

    Insulin ist das Haupthormon, welches Dick macht, Östrogen spielt auch eine Rolle.

    Bei der Betrachtung spielt halt der zeitliche Verlauf eine grosse Rolle. Wenn du eine sehr, sehr grosse Mahlzeit nimmst und anschliessend 23 Stunden nix mehr, hat dein Insulin, der Blutzucker und das Cortisol ganz andere Verläufe als bei 6 kleinen Mahlzeiten.

    Massgeblich für das Abnehmen ist das Integral des Insulinspiegels, deswegen kann man mit Insulinspritzen Menschen fett machen, und mit Insulinabsorbierenden Medikamenten schlank (gefährlich)

    Meine Frau kann -hohe Insulinresistenz- mit unter 1000kCal zunehmen. Physikalisch nicht zu erklären.

    Also würde ich erstmal Leptin, Insulin, C-Peptid als Spiegel bestimmen lassen und den HOMA Index.
     
  17. christinepastora

    christinepastora Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Andalusien
    ich meinte uebrigens auch nicht das man durch das stillen weniger abnimmt. schon allein durch den hoeheren kalorionverbrauch (stillen braucht ca. 600kcal mehr am tag) ist abnehmen nicht unbedingt schwerer.
    ich habe nach all meinen kindern immer wieder schnell abgenommen. meist lag ich sogar unter meinem vorherigem gewicht. die zunahme kam dann eher beim abstillen und gleichem weiterfuttern :)
     
  18. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist es ja, ich habe nie gestillt. Hatte leider einfach zu wenig Milch :-(
     
  19. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Sollte ich vielleicht zwei, drei Wochen normal essen und dann nochmal einsteigen? Vielleicht liegt es auch mit daran, das ich die letzen Zwei jahre pro tag 2-3 mal gebrochen habe....
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Thüringen
    Versuche es dochmal mit einem einfachen 2 Mahlzeiten Protokoll, einmal morgens, einmal spätnachmittags oder einmal Mittags und einmal abends, jedoch nicht nach 19:00

    Dazwischen keine Snacks und mal 14 tage - 3 Wochen testen
     
  21. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Ich würde wirklich empfehlen mal alles was du am Tag isst bei fddb einzutragen. Ob es viel oder nicht viel ist was du zu dir nimmst, weiß ja keiner weil du nicht schreibst wie groß du bist und was du so machst tagsüber. 24-Stunden Dienste sind anstrengend, vor allem in der Pflege, da brauchst du ja schon mal mehr Futter.
    Du hast 90kg abgenommen?? Wie geht das, in welcher Zeit und was hast du gewogen davor?
    Meiner Meinung nach gibt es kein Patentrezept dafür wie oft und wieviel du tägl. essen sollst. Das wird sich rausstellen und du wirst etwas finden was dir entspricht, womit du dich wohl fühlst. Wenn du aber mal eine Zeit lang in Ketose bist wirst du wahrscheinlich weniger Mahlzeiten brauchen. Bei mir hat der Kopf länger gebraucht das zu checken, er hat immer gesagt "so jetzt essen" und nicht gemerkt dass ich keinen Hunger hatte. Auch jetzt gibt es Tage wo das noch so ist. Na und?!
    Was sagt der Arzt zu Gewichtsabnahme 9 Mon. nach der Geburt und ohne Stillen? Oder die Mütter hier im Forum?
     
  22. Miri83

    Miri83 Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Tut mir leid, das meine Angaben so wenig sind. Also:
    Ich bin 1,71m groß Hab momentan 94 kg Arbeite wie gesagt 24 Stunden in der Pflege. Hab drei Kinder zur Welt gebracht....Hmh ja....bin 32 Jahre

    Ja. Ich hab 90kg verloren. Mit Atkins damals und ich muss sagen, da hab ich noch mehr gegessen wie jetzt und hab eine sitzende Tätigkeit gehabt. Arbeitszeit waren damals 14 Stunden pro Tag. Ich habe in 1 1/2 Jahren dieses Gewicht verlorgen. Damals hatte ich noch 165 kg

    Lg Miri
     
    runningmaus und Roterdrachen gefällt das.
  23. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Das ist echt ne krasse Abnahme in kurzer Zeit, mir steht grad der Mund offen :eek:
    Das Essen welches du angegeben hast, kann man so nicht nachrechnen. z.B. bei der Paprika haben 100g grüne 2,9g KH und 100g rote 6g KH, du hast eine ganze gegessen ist also mehr als doppelt soviel. beim Kraut macht es einen Unterschied ob gekocht oder roh usw. Ich würd mir echt die Mühe machen es anfangs ganz genau nachzurechnen.
     
    Roterdrachen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grundumsatz, Tagesbedarf, zu wenig zu viel? Atkins vs Keto? Bin neu hier und habe schon Fragen 27. August 2018
Atkins kleines Tagebuch Statistik / Tagebücher 25. April 2017
Mein Tagebuch mit Atkins zum Traumgewicht Statistik / Tagebücher 7. Juni 2015
Ladetage und Atkins Sport 5. Dezember 2014
nach ueber nem jahr atkins nun auch ein tagebuch von mir... Statistik / Tagebücher 23. März 2014