Ich brauche Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von Oddrun, 27. März 2022.

  1. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    Ihr Lieben, ich brauche eure Hilfe. Nichts geht mehr...

    Ich entschuldige mich vorsichtshalber gleich mal für die Länge des Beitrags.

    Ich bin weiblich, 39 Jahre alt, 163 cm groß und wiege derzeit 71,5 kg.

    Ich habe im August 2020 mit keto begonnen. Davor habe ich mit Kalorien zählen, Sport und low carb von 104 auf 78 Kilo abgenommen. Die letzten Kilo auf das wunschgewicht von 60 wollten aber nicht runter. Mit keto war ich schließlich zu Weihnachten 2020 auf 60kg, im März 2021 auf 58kg bei einer kalorienaufnahme von 1800 kcal pro Tag.

    Im Mai 2021 hatte ich eine größere Bauch OP. 5 Wochen krankenstand, 2 Monate kein Training ausser spazieren gehen und vorsichtige Einheiten auf dem Crosstrainer.

    Seit der OP habe ich nun 13 kg zugenommen...

    Training :
    5 Tage pro Woche je 1 Stunde krafttraining (kettlebell, kurzhanteln, langhantel, sling trainer) puls bei durchschnittlich 95
    4 Tage pro Woche je 30 Minuten Crosstrainer puls durchschnittlich bei 150
    3 x pro Woche ca 1.5 Stunden reiten bzw sonstige Beschäftigung mit dem Pferd

    Arbeit :
    20 Stunden pro Woche als reinigungskraft

    Ernährung :
    Derzeit 1550 kcal, 19g K, 95g P, 117g F
    3-4 Liter Flüssigkeit hauptsächlich Kaffee mit Sahne und Wasser

    Ich esse 1x täglich um ca 17.00

    Huhn, Hack, Thunfisch, pangasius, Sardinien, Rindfleisch, schinken, Speck

    Sellerie, paprika, Kohl, Tomaten, Brokkoli, Salat, Spargel, Spinat

    Rapsöl, mct Öl

    Bergkäse, feta, Ei, Reis und Nudeln aus konjak

    Saucen mache ich oft mit verschiedenen Brunch-Versionen

    Alles wird penibel abgewogen und mit yazio getrackt. Meine fitbit sagt dass ich durchschnittlich 2200 kcal verbrauche.

    Ich schlafe durchschnittlich 8 Stunden pro Nacht.

    Ich nehme täglich eine allergietablette, eine Tablette gegen restless legs, die Pille und nehme vitamin d+k und Magnesium zu mir.

    Ich weiss dass alles was "gemessen" wird nur ein Anhaltspunkt sein kann...

    Aber ich weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter. Es geht g a r n i c h t s mehr.

    Ich habe mit den makros gespielt, Kalorien hoch und runter geschraubt, gem Wochen gemacht,...

    Ich habe seit August bestimmt nicht 13kg muskelmasse zugenommen...

    Ich bin fix in Ketose, der blutwert schwankt zwischen 0.7 und 1.2

    Hat jemand Rat?
     

    Anhänge:

  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Leckaa

    Leckaa Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2022
    Beiträge:
    276
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    162
    Gewicht:
    86
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Ich finde 1550 kcal irgendwie wenig für dich, bei deinen Angaben und deiner Bewegung ... :eek:

    Und denkst du nicht dass du vielleicht an Muskeln zugenommen hast? Natürlich keine 13 Kilo... Das ist klar.

    Hast du Mal deinen Umfang gemessen, an Bauch, Beinen, Armen usw? Manchmal tut sich an der Waage nichts, aber man verliert dafür schonmal cm.

    Ist deine Schilddrüse in Ordnung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2022
  4. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung

    @Leckaa ich eigentlich auch, aber ich habe mit 2000 kcal angefangen und jede Woche in der ich zugenommen habe die kcal um 100 verringert, jetzt bin ich eben bei 1550 und es geht immer noch nichts runter

    Was ich vielleicht noch sagen sollte, an meinem kochverhalten (also an den Rezepten an sich) hat sich im Vergleich zu vor der OP nichts verändert, die Zutaten sind die gleichen, nur die Zusammensetzung ändert sich (mehr oder weniger Tomaten.. 1 oder 2 Esslöffel Öl) je nach dem was meine app sagt.
     
  5. Leckaa

    Leckaa Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2022
    Beiträge:
    276
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    162
    Gewicht:
    86
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto

    Ich habe irgendwie das Gefühl dass du gerade Mal deinen Grundumsatz isst ...

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen dass hat bei mir auch nicht geklappt, ich habe über Monate unter 1400 kcal gegessen bei ordentlich Bewegung und ich habe dadurch gar nicht abgenommen und war extrem frustriert.

    Dabei habe ich mir den Stoffwechsel wohl eher nur ruiniert...
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @Leckaa aber mit mehr kcal nehme nur noch mehr zu :cry:

    Ich gehe alle 6 Monate Blut abnehmen (grosses Blutbild) und war wegen der Schilddrüse vor ca 1.5 Jahren beim Endokrinologen... Alles in Ordnung...

    Am Umfang ändert sich dass meine Oberschenkel und der Hintern immer "muskulöser" werden, die Hose ist noch genau so eng... Bzw fast etwas enger...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2022
    Leckaa gefällt das.
  8. Sorah

    Sorah Intuitive Biohackerin Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    18.215
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    war wieder auf 78,6 kg
    Zielgewicht:
    68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg ✓ und nu U60 kg✓
    Diätart:
    Gegensteuern, wenn es erforderlich wird, um das Gewicht zu halten.
    Liebe Oddrun, es wirkt auf mich, dass du deine Ernährung so sehr optimiert hast, dass dein Körper sich bestmöglich den Gegebenheiten anpassen konnte und dies auch noch tut.
    Mir scheint, es könnte dir helfen, wenn da auch ein paar "natürliche" Schwankungen vorkommen würden.

    Fühlst du dich satt, schmeckt dir deine eine Mahlzeit und passt es gut für dich nur einmal täglich zu essen?

    Wahrscheinlich bist du auch sehr gestresst, weil sich nichts auf der Waage tut und die lange Fastenphase sowie Sport sorgen auch für höhere Cortisolausschüttungen. Die sind auch eher hinderlich zum Abnehmen.
    Du brauchst zum "Stress" ein Gegengewicht mit Entspannung und dein Körper braucht evtl. ein Kontrastprogramm, damit er auch wieder bereitwillig etwas abgeben kann-

    Möglich ist auch, dass du ein paar zusätzliche Nährstoffe brauchst, um deinen Hormonhaushalt günstig zu beeinflussen.

    Vielleicht magst du dich uns anschließen und mal was ganz anderes ausprobieren?

    @kerstin hat heute von einer Kur berichtet, die auf Ketose aufsetzt und die durch viele häufige Mahlzeiten, deinem Körper möglicherweise einen positiven Reiz geben kann. Du kannst hier nachlesen, was sie bisher darüber geschrieben hat.
     
    NinaXY und Leckaa gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung


    @Sorah vielen Dank für deine Antwort

    Es gab immer wieder cheat days, eben weil mich dann der Frust gepackt hat...

    Was die NEM angeht habe ich ein paar Wochen lang pülverchen im Wert von 120 Euro genommen. Da muss ich allerdings nachschauen was das alles war...

    Stress mit dem Gewicht habe ich schon, aber ich mache gerade sehr viel für meine psyche, was das angeht, geht's mir eigentlich recht gut.

    Den link schaue ich mir gerne an, danke dir!
     
    Sorah gefällt das.
  11. Sorah

    Sorah Intuitive Biohackerin Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    18.215
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    war wieder auf 78,6 kg
    Zielgewicht:
    68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg ✓ und nu U60 kg✓
    Diätart:
    Gegensteuern, wenn es erforderlich wird, um das Gewicht zu halten.
    Wie wäre es denn, wenn du einfach nur mal abwechselst mit der Energiemenge und der Zusammensetzung deiner Nahrung?
    Einzelne Tage mit sehr wenig oder mal mehr Kalorien ruinieren nicht gleich den Stoffwechsel.
    Das passiert dann eher bei dauerhaft konstanten Mengen, wo sich der Körper anpasst.

    Möglicherweise würde deinem Körper ein paar zusätzlichen Reize wieder in Schwung bringen.
    Viel grünes Gemüse und Salat wirken auch Wunder.
     
  12. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @Sorah danke dir, aber es gibt ja sowieso immer mal tage wo dann doch noch ein stück Käse oder ein protein Keks dazu kommt weils nicht anders geht.

    Also das hilft dann auch nichts.

    Diese Kur ist leider auch nichts für mich fürchte ich. Klingt nach extrem wenig Essen und die Pillen kann ich mir nicht leisten.
     
  13. Sorah

    Sorah Intuitive Biohackerin Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    18.215
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    war wieder auf 78,6 kg
    Zielgewicht:
    68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg ✓ und nu U60 kg✓
    Diätart:
    Gegensteuern, wenn es erforderlich wird, um das Gewicht zu halten.
    Mir ging es dabei um das Konzept, also häufigere Mahlzeiten, die dann natürlich nicht so gehaltvoll sind, um zu sehen, wie dein Körper darauf anspricht.
    Alternativ kannst du auch mal einen Fastentag einlegen und dann am nächsten Tag "normal" essen. Die Bilanz ergibt dann in der Zusammenfassung ein Defizit und weil es für den Körper nicht so vorhersehbar ist, kann er sich auch nicht anpassen und wird flexibel reagieren.
     
  14. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @Sorah danke, fasttage gibt's auch ab und zu, aber das könnt ich öfter probieren

    Kleine Mahlzeiten dafür öfter möchte ich nicht, wenn ich mal anfange hör ich nicht mehr auf, deswegen erst um 17h

    Bei 1800 kcal hab ich 2x gegessen, da waren die Portionen "genug"
     
    Karamella gefällt das.
  15. Sorah

    Sorah Intuitive Biohackerin Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    18.215
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    war wieder auf 78,6 kg
    Zielgewicht:
    68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg ✓ und nu U60 kg✓
    Diätart:
    Gegensteuern, wenn es erforderlich wird, um das Gewicht zu halten.
    Ich hatte heute noch den Gedanken, dass du ziemlich gut, unregelmäßig abwechseln könntest zwischen den 1800-Kalorien-Tage mit 2 Mahlzeiten und einem Fastentag sowie teilweise OMAD.
     
  16. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @Sorah vielen Dank dass du dir Gedanken machst, das ist lieb

    Ich möchte das omad gerne beibehalten weil es sich zeitlich bei mir so besser ausgeht

    Aber... Ich hatte gestern ein Probetraining im Fitness Studio.

    Der Herr meinte auch, ich solle tagsüber shakes trinken (habe erst kürzlich hier gelesen dass der Körper nur 25 g auf einmal aufnehmen kann und er hat das bestätigt)

    Auch sagt er, dass zero Getränke die Ketose doch stören, ob ich ihm das glaube weiss ich noch nicht, weil ich die immer (auch mit 58 Kilo) getrunken habe

    Heute hab ich gleich den zweiten Termin und vielleicht hat er noch ein paar Tipps.

    Umsetzen werde ich erstmal die shakes über den Tag, da muss ich ihn aber noch fragen wieviel Zeit der Körper braucht damit er das nächste eiweiß aufnehmen kann.

    Er scheint sich gut mit keto auszukennen und hat auch von NEMs gesprochen, da werde ich ihn auch fragen.
     
  17. Sorah

    Sorah Intuitive Biohackerin Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    18.215
    Medien:
    56
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    war wieder auf 78,6 kg
    Zielgewicht:
    68 kg✓, 65 kg✓, 62 kg ✓ und nu U60 kg✓
    Diätart:
    Gegensteuern, wenn es erforderlich wird, um das Gewicht zu halten.
    Bei den Shakes ist es wichtig, dass du ein wertiges Aminosäureprofil hast.
    Denn abhängig von den Aminosäuren, die am geringsten im Proteinshake vertreten sind, können sich nur so viele vollständige Ketten verbinden, wie davon darin enthalten sind.
    Ein pflanzliches Protein enthält zwar meist in Summe etwas weniger Proteine bei vergleichbarer Menge, dafür wird es aber nicht so sauer verstoffwechselt, wie das aus einer tierischen Quelle. Das bringt dann noch andere Vorteile mit sich, was die Wirkung auf den gesamten Organismus betrifft. Bei den NEMs ist es halt auch so, dass man die Entgiftung abfedern möchte und die Dinge zuführt, die den Körper dann bestmöglich unterstützen, um nicht in einen Mangel zu geraten.

    Dass man überhaupt zu solchen Pulvern greift, hängt auch damit zusammen, dass es einerseits eine kalorienarme Zufuhr ist und dann natürlich auch sehr bequem ist, weil man die essentiellen Aminosäuren ohne zusätzliche andere Energie zuführen kann. Das sollte aber bestenfalls nur temporär bzw. als Kickstart genutzt werden. Es ersetzt keine ausgewogene Ernährung.

    Du hast vor paar Tagen geschrieben, dass dir das zu wenige Kalorien seien und du vermutlich zu hungrig sein wirst.
    Was hat sich jetzt geändert? Denn die Mengen, die du essen kannst, sind automatisch durch die Shakes reduziert.

    Ich hoffe, du musst keine teuren Produkte kaufen oder gar eine Mitgliedschaft dort abschließen.
    Ein weiteres Argument von dir war ja auch, dass du dir die NEMs und Shakes nicht leisten kannst.
    Also bleib kritisch und versuche ggf. durch Wissen, welches du dir aneignest, selbst das Bestmögliche für dich umzusetzen. Es braucht keine speziellen Produkte, man muss nur wissen, welche Substanzen hilfreich sind.
     
    PerditaX gefällt das.
  18. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @Sorah ich werde weiterhin mein protein verwenden, und bei den NEMs lass ich mich mal beraten und überlege dann genau

    Heute war ein anderer Trainer, der meinte das Defizit wäre sehr hoch, ich werde jetzt mal so weitermachen und etwa alle 3 Wochen die Zufuhr um 50 kcal steigern

    Im Moment ändert sich also auch am Abendessen nichts, anders ist nur dass ich den shake den ich nach dem Training getrunken habe jetzt auf 2 Portionen aufteile
     
  19. NinaXY

    NinaXY Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2021
    Beiträge:
    1.502
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Nina
    Größe:
    168
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Keto <3
    Hallo Oddrun,

    mich würde sehr interessieren, wie lange du schon OMAD machst?

    Ich bin erst seit zwei Monaten dabei und EIGTL total happy damit, zudem abends pappsatt, allerdings ist mir aufgefallen, dass ich bei nur 1 Mahlzeit am Tag extrem mit den kcal runtergefahren bin (weil ich mit gesunden Essen einfach nicht mehr reinbekomme.) Ich war davor auf ca 1800 kcal (und habe auch mein Gewicht gehalten) ... seit OMAD baumle ich im Schnitt so bei 1200-1300 kcal rum und man könnte meinen, dass das ein riesen Defizit darstellt und es einem das Fett nur so von den Rippen reisst.
    Pustekuchen, das hab ich mir echt bisschen zu romantisch vorgestellt.
    Mein Gewicht ist megakonstant, (was - wenn man Halten will - natürlich super ist) - aber meine Abnahme ist seit zwei Monaten nahezu NULL.

    Ich bin mir daher gar nicht so sicher, ob sich OMAD für jeden gleichgut eignet, sofern man gerne bisschen Gewicht verlieren möchte.

    Liebe Grüße

    Nina :happy:
     
  20. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @NinaXY ich weiß gar nicht so genau, ich glaub so ca 2 Monate

    Es passt einfach wirklich zeitlich für mich besser. Ich muss um 4.30 aufstehen und komme so niemals auf 8h Schlaf pro Nacht, deswegen leg ich mich gern nach dem Training um die Mittagszeit 1 Stunde hin, der Nachmittag ist dann eh immer ziemlich zugeplant.

    Ich komme leicht auf meine kcal, bei mir ist aber das Problem dass ich auch 3 Portionen essen könnte... Also ich kann in eine Mahlzeit auch 2500 kcal packen

    An deiner Stelle würde ich wahrscheinlich als Nachtisch eine halbe Packung Mascarpone essen :D

    Bei omad komme ich nur nicht auf mein protein, deswegen auch die shakes.
     
    NinaXY gefällt das.
  21. NinaXY

    NinaXY Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2021
    Beiträge:
    1.502
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Nina
    Größe:
    168
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Keto <3
    Hmm.. ok, danke.
    Siehst du bei dir einen zeitlichen Zusammenhang zwischen "keine Abnahme" und "OMAD Start" ..oder hast du für dich das Gefühl, dass es bei dir keinen Unterschied macht?

    Meine Gedanken (und die gelten ausschliesslich für mich) gehen zur Zeit in Richtung: "Ich halte also mein Gewicht mit 1300 kcal! (Finde ich ja selbst auch mickrig!) - aber WÜRDE ich mit OMAD meine damaligen 1800 kcal essen, würde ich doch wahrscheinlich zunehmen?
     
  22. Oddrun

    Oddrun Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2020
    Beiträge:
    201
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    163
    Gewicht:
    70.8
    Zielgewicht:
    64
    Diätart:
    Ketogene ernährung
    @NinaXY nein ich nehm kontinuierlich seit August zu...

    Ich würde das mit den kcal einfach ausprobieren, aber wenn du gut damit zurecht kommst ist es doch in Ordnung, oder hast du tagsüber Hunger?
     
    NinaXY gefällt das.
  23. NinaXY

    NinaXY Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2021
    Beiträge:
    1.502
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Nina
    Größe:
    168
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Keto <3
    Dann lassen sich hier wohl keine Parallelen erkennen, naja aber vllt komme ich der Sache doch noch auf den Grund.

    Vielen Dank, ich drück dir die Daumen, dass du mit deinem Trainer und ein paar kleinen Feineinstellungen bald tolle Erfolge verbuchen kannst.

    :happy:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Brauche Hilfe bei Steigerung der Kalorien Bin neu hier und habe schon Fragen 28. März 2018
Brauche hilfe Atkins Diät 22. Juli 2017
Brauche dringend Hilfe Übelkeit Frust Ecke 20. Oktober 2016
Brauche mal etwas Hilfe Atkins-Diät-Gruppe 24. Juli 2015
Brauche Hilfe, will nichts falsch machen Bin neu hier und habe schon Fragen 10. April 2014