Ketoernährung? Zählt ihr Kalorien oder esst ihr nach Gefühl?

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.
Ich esse einfach. Wenn ich abnehmen möchte, kaum bis keine KH, wenn ich nur halten will eher low carb, mit mehr Salat & Gemüse.
 
Ich tracke alles sofern es geht. Wenn man auswärts isst gehts halt nicht.
Aber aus meiner Erfahrung von früher kann ich auch ohne tracking durchaus mein Gewicht halt sofern ich weiterhin keto/LC mache.
Wenn ich aber wieder Haribo, Eiscreme, Chips usw futtere ist mein Untergang sicher.
Auch benötige ich rein zum abnehmen ( wir lassen die ganzen anderen Vorteile einfach mal unerwähnt) keinerlei Sport.
Mit keto/LC ohne kalorienzählen und ohne Sport halte ich mein Gewicht.
Aktuell tracke ich auch weil ich eher dazu neigen würde viel zu wenig zu essen.
 
Ich habe mich gleich zu Beginn entschieden, nicht zu tracken. Ich mache es nach Gefühl. Ich meine,...klar...ich gucke schon auch mal wieviel ne Avocado hat oder so. Aber generell garnicht. Denn das würde mir nach ner Woche so auf den Sack gehen, dass ichs ganz lasse. Das einzigste was mir wichtig ist, in Ketose zu sein und zu bleiben. Und da gehe ich vom Essen nach Gefühl,...habe ja sehr viel Input durch die ganzen Vorträge die ich mir reingezogen habe. Jedoch muss ich dazu sagen, ich bin keine Köchin und zaubere mir nun nicht sonstwas für Mahlzeiten. Mir ist es wichtig, das ganze Ding einfach zu halten. Abwechslung, ja ,....schon allein wegen den Nährstoffen. Die Einfachheit ist mir sehr wichtig, wegen Vollzeit Berufstätig und Kinder. Ich muss auch keine Angst haben zuviel zu essen,...da seitdem ich in Ketose bin,...eher schauen muss, dass ich genug esse. Da ich IF mache, quasi bleibt mein Frühstück weg und ich garkeinen richtigen Hunger mehr habe. Teilweise muss ich mir das Essen reinzwingen,...da ich sonst jedesmal den halben Teller stehen lassen würde.
 
Messe und tracke seit der Umstellung auf Keto jedes Fitzelchen, da ich schon seit Jahren krankheitsbedingt weder ein Hunger- noch ein Sättigungsgefühl habe und deshalb nur noch "nach Kopf und Gefühlslage" gegessen habe.So sind in 3 kurzer Zeit knapp 25 Kilo zu meinem damaligen Übergewicht hinzu gekommen.

Würde ich nach meinem Hungergefühl gehen, würde ich gar nichts mehr essen nur noch trinken. Bin natürlich dem Rat des Arztes gefolgt, der meinte "fasten Sie mal eine Woche, dann stellt sich der Hunger von ganz alleine ein"- Pustekuchen 🙄 und ganz ohne Essen gingen meine Depressionen natürlich ins Bodenlose.

Also muss ich zusehen, dass ich mir irgendwie die "richtigen" Makros reinquäle
(das sind zur Zeit etwa 20 KH - 60 P - 130 F) und das geht -bei mir- nur mit messen, wiegen, App und Excel-Tabelle.

Aber so ist halt jeder verschieden und was für den einen funktioniert, ist für den anderen undenkbar. Glückwunsch an alle, die "ihr" System bereits gefunden haben und an alle anderen: Nicht aufgeben, hier weiterlesen und ausprobieren!
 

Neueste Beiträge

Oben