Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Evelyne, 16. November 2014.

  1. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Leute!

    Bin grad am verzweifeln!

    Aufgrund meiner chron. Nasenschleimhautentzündung, möchte ich für etwa 2 Wochen ein Cortisonpräperat einnehmen.
    Hab da aber natürlich Bedenken wegen meines Diabetes Typ 2.

    Hat jemand Erfahrung bzw. Infos mit Ketose, Diabetes und Cortison.

    Cortison (ein Hormon) bewirkt ja eine Erhöhung (Glukoneogenese) des BZ.
    Wirkt es auch auf das Insulin?

    Da ich mich ja in Ketose befinde kann ja die Glukoneogenese aus der Leber nicht allzuviel bewirken.

    Aber wird dann möglicherweise vermehrt auf das Eiweiß der Muskulatur und des Herzens zur Glukosebildung zugegriffen?

    Und falls es auch insulinogen wirkt und die Glukoneogenese ja vielleicht nicht funktioniert aufgrund der Ketose, komm ich dann in einen Hypo?

    Oder denke ich da komplett falsch?

    Hilfe!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    ein systemisch wirksames kortisonpräparat erhöht den bz, welches eine insulinausschüttung bewirkt.

    ist das ein nasenspray, das du nehmen willst?? oder eine tablette, die systemisch wirkt...
     
  4. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich

    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Ja, Betnesol Brausetabletten.
    Wirkstoff Betamethason 0,5mg 1/1/0
     
  5. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien

    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    das wirst du vermutlich am bz merken.. kommt dann wohl drauf an, wieviele KH du isst, ob dich das aus der Ketose wirft

    nimmst du medikamente gegen den DM2?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Nein, ich nehme keine Med., regle alles seit 5 Monaten über die Ernährung (Ketose).

    Das Medikament hab ich schon seit Jänner Zuhause, wagte es aber nicht zu nehmen, war zu feig wegen dem BZ.

    Momentan ist meine Nase aber so schlimm, dass es einfach nicht mehr anders geht...
     
  8. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    also nen hypo wirst du nicht kriegen! solltest vlt öfter deinen bz messen, wenn du es nimmst, ob der bz nicht allzu hoch steigt. würde auch mit Ketostix messen.
    es wäre ja nicht schlimm, wenn du ein zwei wochen die Ketose unterbrechen würdest, bis das abgeheilt ist.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich


    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Vielen dank!
    Werde einfach öfter messen und auf sonstige "Befindlichkeiten" achten!

    Aus der Ketose will ich nicht bewusst raus, wobei ich wegen dem cortison ja dann vermutlich sowieso rausfliegen werde.

    Obwohl ich nicht weiß ob sich das in Ketose so verhält.

    Eventuell ist es wirklich besser aus der Ketose rauszugehen.

    Sicher ist Sicher...

    Obwohl...

    Mann, ich kenn mich nicht mehr aus...

    Verdammt!!!!
     
  11. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    wart mal ab ob du rausfliegst bzw wie weit sich dein bz erhöht. wenn du die betnesol nur einmal am tag nehmen musst ist das bestimmt was anderes, als wenn du sie dreimal tägl nimmst.

    ernähr dich mal weiter so wie gewohnt und wenn zucker zu hoch steigt und stix positiv sind, dann unterbrichst du die Ketose; evtl brauchst du dann wieder zuckermedis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2014
  12. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    schau mal, wie hoch dein bz steigt. hängt ja auch davon ab, wie oft am tag du die betnesol nehmen musst. ernähr dich mal weiter wie gewohnt.
    wenn dein bz zu hoch steigt und stix positiv bleiben, unterbrichst du die Ketose mit KH-zufuhr und brauchst evtl vorübergehend deine zuckermedis.

    im zweifelsfall gehst du zu nem arzt.
     
  13. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Thüringen
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Kannst Du mir bitte mal deine Nüchtern BZ Werte vor der 5 Monats Ketose und einen Wert mittendrin und den aktuellen Nüchtern BZ morgens geben.
    Welche Meds hattest du?
    Metformin?

    Danke

    Michael
     
  14. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    7.361
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Sonja
    Größe:
    165
    Gewicht:
    Ease!
    Zielgewicht:
    Wohlfühlen
    Diätart:
    Keto
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Hi Evelyn, kennst du MCT-Öl?
    Damit könntest du eventuell die Ketose vertiefen, während du Cortison nimmst. Zumindest ist das mein eigener Notfallplan, wenn ich wg Asthma doch wieder Cortison brauchen würde, in der Hoffnung, dass ich zumindest den EW-Abbau so gering wie möglich halten kann. Aus Ketose zu gehen halte ich für kontraproduktiv, wenn du damit Normalkost meinst.

    Bei mir wirkt alles an Medis systemisch. Es ist albern zu denken, dass ein Spray, ob Nase ob Lunge, nicht in den Körperkreislauf aufgenommen würde. Es wirkt nur eben vor Ort schneller und man braucht weniger.
     
  15. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    ja, MCT ist ein gutes mittel, um die KH-toleranz zu erhöhen und trotzdem in Ketose zu bleiben.. ich empfinde MCT bei mir mittlerweile als "geschummelte" ketonkörper... denn MCT produziert so weit ich das beobachtet habe, IMMER ketone.. nur sind die auch gleich wieder aus dem körper draußen - im gegensatz zu zb mct aus kokos; die halten sich länger.

    die frage ist nur, wie sich bei diabetikern gleichzeitig erhöhter bz+ketone im körper auswirken..

    unsere patienten auf der intensiv haben in der ketoazidose von BZ 300mg/dl aufwärts.. DAS wird natürlich nur wegen den ollen betnesol nicht eintreten.. dennoch muss man sich nicht blöd spielen. lieber öfter alles kontrollieren.

    mein asthma-spray, den ich täglich zweimal nehme, hat cortison und milchzucker drin und stört meine Ketose und meinen BZ nicht im geringsten (bin aber kein diabtiker).

    lg
     
  16. Barni

    Barni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2014
    Beiträge:
    701
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    154
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    46
    Diätart:
    ketogen
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Um in eine Ketoacidose zu rauschen, muss neben hohen BZ-Werten ein akuter Insulinmangel herrschen. Deswegen bekommen die Typ 2er keine. Ausnahme, die BSD produziert gar nichts mehr durch eine langjährige Erschöpfung. Die hängen aber schon längst an der Nadel.
     
  17. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    @michael: meine vor Ketosewerte waren immer um 115.
    Anfang der Ketose zwischen 100 - 110
    Zwischendrin weiß ich nicht, denn ich messe nicht all zu oft.
    Momentan schwanke ich zw. 80 und 95.

    Habe mein Hba1c innerhalb 4 Monaten von grenzwertigen 6,4 auf vorbildliche 5,5 senken können.

    Das alles ohne Zwang mit Genuss und reichlich Nahrung.

    Seit Anfang des Jahres hat sich mein Gewicht um 14 kg verringert.
     
  18. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    @michael: metformin 850mg hätte ich 2 mal täglich nehmen sollen. Hab's aber nur sporadisch eingenommen.

    Hab das Ganze nämlich ziemlich aufs die leichte Schulter genommen...
     
  19. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    MCT-Öl nehme ich täglich in meinem Butterkaffee zu mir. Hab schon 1 Liter verbraucht. Momentan verwende ich aber Kokosfett.
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Thüringen
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Super.

    Der meiner Frau ist von 180-195 Nüchtern mit Medikamenten innerhalb von 8 Tagen nun ohne Medis auf den Normwert gefallen und regelt jetzt perfekt zwischen 85-95.
    Auch Kohlenhydratbelastung 25g regelt sie schon wieder auf 5.2 aus.

    Ketose (mit Sport) scheint der Königsweg zu sein !

    Alles Gute für deinen weiteren Weg !

    Falls Du sie noch nicht kennst, ohne aufdringlich zu sein, da seit 2011 feststeht, dass Typ 2 zu 80% ausheilt:
    Ausheilen heisst, dass der Zuckertest normal bestanden wird.

    http://www.amazon.de/dp/3830439237/?tag=ketoforum-21 (Allgemeines)

    http://www.ncl.ac.uk/magres/research/diabetes/reversal.htm (Heilungsstudie der Universitätsklinik, 80% von 11 Teilnehmern ppbs normal)

    http://cureddiabetes.com/ (amerikanische Selbsthilfegruppe mit Erfahrungen )

    Ich gebe Dir das, weil ich meine, man kann das gar nicht genug Menschen weiterleiten.
    Habe erst heute wieder einen Beinamputierten (eine Seite Unterschenkel, andere komplett) beim Bäcker gesehen, einen in der Stadt mit kompletter Beinamputation und eine Frau mit einem Arm beim Einkaufen im Elektrorollstuhl. Sie holte Mon Cheri und Pralinenkasten, als ihr die Mon Cheri runterfielen, und meine Frau sie ihr gab, meinte Sie, "das Wichtigste ist runtergefallen". Nun denn.

    Ich habe, bevor ich mich mit dem Diabetes meiner Frau auseinandergesetzt habe nicht gewusst, dass jedes Jahr 28.000 Gliedmassen wegen Diabetes amputiert werden.

    Geb die Info an deine Bekannten weiter, wenn sich jemand interessiert, kann er sich ja schlau machen.

    An der Berliner Charite läuft auch ein Test.

    Grüsse

    Michael
     
  21. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Thüringen
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Hat unsere Bekannte bis zum Schlaganfall auch.

    Dabei ist es recht einfach, das Ganze zu beseitigen, setzt nur einiges an Disziplin voraus.

    Verlass dich nicht auf Ärzte, die haben meiner Frau einen Schwachsinn erzählt und mache einen C-Peptid Test.
    Wenn das C-Peptid ok ist, dann ist dein Bauchspeicheldrüse völlig ok.

    Test musst Du ausserhalb der Ketose machen, so ich Dr. Schmiedel verstanden habe.

    Grüsse
     
  22. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Und nicht vergessen die Dialyse. Fast alle Dialysepatienten sind dies aufgrund der Diabetes-Krankheit.
    Ich will dir gar nicht widersprechen... ich weiß nicht, ob diese Methode funktioniert, die ihr da anwendet, aber eigentlich sollte die Prävention das richtige Mittel sein. Und da wird uns nicht wirklich geholfen....
     
  23. Evelyne

    Evelyne Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Oberösterreich
    AW: Ketose, Cortison und Diabetes Typ 2

    Von der Studie hab ich auch schon vor Jahren gehört. Hab mich damit aber noch nicht genauer befasst.

    Prävention an sich ist ja eine schöne Sache, doch ist das Bewusstsein dafür noch zu wenig vorhanden.
    Gerade der Typ 2 Diabetes wird ja oft als Kleinigkeit abgetan, selbst von vielen Ärzten,von den anderen sowieso.

    Mein Hausarzt meinte bei der Diagnosestellung:"Am besten fängst du gleich zum spritzen an, da gibt es eine Studie darüber, dass das ganz gut funktioniert." Dann kannst essen und so weitermachen wie bisher, war da für mich der Unterton.

    Glücklicherweise war ich zu dem Zeitpunkt schon ganz gut informiert, und meinte nur, dass ich das bestimmt nicht machen werde.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Produkthilfe gesucht - Durch Aromenpulver aus der Ketose ? Alles über die Ketose 20. Juli 2022
Ketose oder was? Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 13. Mai 2022
Spazieren / Joggen auf nüchternen Magen während der Ketose? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Mai 2022
Ketose-Rechner, der tatsächlich meine Werte ausspuckt! Alles über die Ketose 2. Mai 2022
Protein-Shakes und Ketose? Alles über die Ketose 2. Mai 2022