>>> Ketose F A Q <<<

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Toddy

Administrator
Moderator
Registriert
29. März 2004
Beiträge
2.104
Reaktionspunkte
97
Ort
.
Ketose FAQ

1. Warum gibt es überhaupt die Ketose?

Zu Beginn der Menschheit waren Kohlenhydrate nur selten zu finden. Die Menschen lebten
hauptsächlich von der Jagd (Fleisch & Fisch) und aßen dieses als Hauptenergieträger.
Unser Körper ist also gut auf den Fettstoffwechsel vorbereitet.


2. Warum soll ich grade die Kohlenhydrate weglassen und nicht das Fett?

Wegen der Insulinausschüttung nach dem Verzehr.
Lese bitte hier : [DLMURL]https://www.ketoforum.de/phpBB2/ftopic,3.html[/DLMURL]
https://www.ketoforum.de/thema/was-ist-ketose.16522/


3. Wann wechselt der Körper in die Ketose?

Die Kohlenhydrataufnahme ist der Auslöser. Wenn du unter 25 - 30g Kohlenhydraten
am Tag bleibst wird dein Körper in den Ketosestoffwechsel umschalten.


4. Wie lange dauert die Umstellung auf Ketose?

Zwischen einem und drei Tagen, je nachdem wie viele Kohlenhydratspeicher du hast.
Machst du Sport und entleerst dabei deine Speicher bist du schneller in der Ketose.


5. Woher weiß ich, dass ich in Ketose bin?

In jeder Apotheke gibt es "Ketostix", die mit einer Verfärbung den Grad der Ketose anzeigen.
Es werden die Ausgeschiedenen Ketonkörper im Urin gemessen.
TIP: Ketosticks der Länge nach durchschneiden, die Hälfte reicht zum messen aus und es
spart ne Menge Geld.
Außerdem kann man den Beginn der Ketose mit einem Thermometer messen.
Im allgemeinen steigt die Körpertemperatur etwas (0,3 - 0,5 Grad) an.


6. Warum zeigen meine Ketosticks nichts an?

Die Ketosticks reagieren auf die Ketonkörper im Urin.
Hast du grade Sport gemacht und alle Ketonkörper verbraucht?
Hast du viel getrunken und deinen Urin verdünnt?
Nimmst du Vitaminpräparate?
Sind die Ketosticks noch gut?
All dies kann das Ergebnis verfälschen.
Lass dich nicht so sehr von den Ketosticks beeinflussen.
Bei mir z.b. haben sie nie etwas angezeigt, obwohl ich in der Ketose bin.


7. Spüre ich die Umstellung in die Ketose?

Ja, da dein Köper es einfach nicht mehr kennt ketogen zu arbeiten braucht er eine gewisse
Zeit sich wieder darauf einzustellen. Bis dein Körper in den Fettstoffwechsel umgeschaltet
hat kann es zu leichten Erschöpfungszuständen, Kopfschmerzen oder Unwohlsein kommen.


8. Wieso verbrenne ich Fett in der Ketose?


Da du keine Kohlenhydrate mehr aufnimmst muss dein Körper seinen Stoffwechsel umstellen.
Er wird nun, wie es in seinen Genen steckt, auf Fett zur Energiegewinnung zurückgreifen.
Bei der Umwandlung von Fett in Energie entstehen als Energieträger die Ketonkörper.
Hierbei verwendet der Körper Fette aus den aufgenommenen Nahrungsmitteln und seinem Körperfett.
Einmal aus der Nahrung und aus dem Körperfett aufgebaute Ketonkörper können nicht mehr in
Körperfett zurückgewandelt werden. Unverbrauchte Ketonkörper werden mit dem Urin ausgeschieden.
( diese kannst du messen ->Ketosticks)


9. Was darf ich noch essen um in die Ketose zu kommen?

Alles außer Kohlenhydrate. So einfach ist das
Nur protein- und fettreiche Lebensmittel sind erlaubt
Alle Sorten von Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Eier, Öle, viele Gemüsesorten (Blattsalat, Gurke,
Sauerkraut, Broccoli, Blattspinat; in Maßen Zwiebeln und Paprika, etc.)., Proteinpulver, in
Maßen Sahne.
Verboten sind Kohlenhydrate jeder Art:
Süßigkeiten, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Brot, Zucker, viele Gemüse und Getreidesorten, Kuchen,
Gebäck. Bohnen, Mais, Karotten, Erbsen nur in maßen verzehren.
Milchprodukte sind ebenfalls verboten, Quark ist in Maßen erlaubt.

Auf dieses Thema wird an anderer Stelle noch mal genau eingegangen.
Schaue auch unsere Rezepte an und du wirst feststellen wie vielseitig sich die ketogene
Ernährung zusammenstellen lässt


10. Wie viel soll ich essen?

Die Kalorienaufnahme insgesamt sollte schon etwas reduziert werden, denn ohne einen
Kalorienmangel ist dein Körper ja nicht gezwungen an die eigenen Depots zu gehen.
500 kcal/Tag für 3 - 4 Tage reduzieren und dann wieder einen Tag die normale Kalorienmenge
zuführen. Solltest du deine Kalorien länger als vier Tage reduzieren wird dein Körper
denken er befindet sich in einer Hungersnot. Er wird dann deinen Stoffwechsel runterfahren
und sich darauf einstellen auch in Zukunft mit weniger Energie auszukommen.
Du stellst praktisch deinen Körper auf Sparflamme um.
Das bedeutet solltest du irgendwann wieder deine normale Kalorienmenge aufnehmen wird der
Körper diesen (jetzt) Überschuss einlagern.
Bei einem Kaloriendefizit über einen längeren Zeitraum kann der Körper seinen Energieverbrauch
innerhalb weniger Tage runterschrauben. Das raufsetzen des Energieverbrauchs dagegen dauert
mehrere Monate und ist nur durch "mehr essen" "öfter essen" und "Sport treiben" zu realisieren.


11. Wie oft soll ich essen?

In einer normalen Diät soll man mit häufigen kleinen Mahlzeiten den Insulinspiegel konstant
halten und so dem Muskelabbau vorbeugen, in der Ketose wird der Insulinspiegel gar nicht
ansteigen und ein Muskelabbau ist so gut wie nicht vorhanden. Je weniger oft man isst, desto
schneller und öfter muss der Körper in die Ketose umschalten und Körperfett verbrennen.
Dadurch das du sehr viele Fette zu dir nimmst wirst du auch viel weniger Hunger verspüren.


12. Wie viel soll ich trinken?

Faustregel pro 20 kg Körpergewicht = 1 Liter/Tag,
für jede Stunde Sport einen Liter zusätzlich.
Hierbei gilt mehr ist besser. Das Wasser hilft dem Organismus zu funktionieren und die
Giftstoffe, die bei jeder Diät anfallen, auszuspülen Während der Ketose kommt ein weiterer
positiver Vorteil zum tragen. Wenn du viel Wasser im Körper (Blut) hast sinkt die
Ketonkörperkonzentration und das sorgt dafür das dein Körper noch mehr Ketone bildet als er
eigentlich braucht. Diesem Überschuss entledigst du dich dann über den Urin.

Fragen zu den einzelenen Themen bitte in die entsprechenden Foren posten!!!

Diese FAQ wird bei Bedarf erweitert.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :)

Gruß
Toddy
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mahon

Mitglied
Registriert
23. Apr. 2004
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
find ich echt Klasse, wie du dich da für uns reinhängst. :respekt:

Nur mal ne Frage, bin etwas mit den Threads über Spurenelemente und Nahrungsergänzung überfordert ....

Könntest du dahingehend dein FAQ nicht noch ein wenig erweitern ?
 

Karanera

Stamm Mitglied
Registriert
14. Apr. 2005
Beiträge
546
Reaktionspunkte
0
Hallo Toddy, Punkt zwei hätte mich interessiert.. es öffnet sich nur leider die Startseite des Forums?
Muss ich was an meinen Einstellungen ändern?

lg Mone
 

Toddy

Administrator
Moderator
Registriert
29. März 2004
Beiträge
2.104
Reaktionspunkte
97
Ort
.
THX für den Hinweis,
habe den Link nachgebessert ;-)
Er verweist auf den Beitrag über die "Insulin-Hunger-Spirale" aud dem Thread "Alles über die Ketose".
Kennst den Beitrag also bestimmt schon...
 

dierose

Mitglied
Registriert
28. Jan. 2006
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
soll man bei den ersten tagen auf 500 kalorien runterschrauben
nur mal so gefragt ob ich es richtig verstanden hab
kann man das auch machen ohne die kalorien runterzuschrauben
 

Dallas

Motivationsvorturnerin
Registriert
13. Okt. 2005
Beiträge
19.479
Reaktionspunkte
1.003
Ort
Bad Neuenahr
Um Gottes Willen nein!!!

Toddy meint, das man in etwa 500 kcal unter seinem Gesamtumsatz bleiben soll :!:

Den kannst du hier ausrechnen: www.naehrwertrechner.de

Alle 3-4 Tage solltest du dann aber kalorienmäßig an den Gesamtumsatz rangehen. Sonst fährt dein Stoffwechsel in den Keller und du nimmst nicht mehr gut ab.
 

Feedie

Stamm Mitglied
Registriert
14. März 2006
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
Ort
Niedersachsen
Hallo Toddy,

danke für den interessanten Beitrag. Hab das vor 15 ahre mal gemacht und da hatte ich nur ein Atkins-Buch und sonst nix - hier ist das ja richtig komfortabel :)
 

mazi100

Neuling
Registriert
01. Jan. 2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ort
Solingen
Wieviel darf oder soll ich essen?

10. Wie viel soll ich essen?

Die Kalorienaufnahme insgesamt sollte schon etwas reduziert werden, denn ohne einen
Kalorienmangel ist dein Körper ja nicht gezwungen an die eigenen Depots zu gehen.
500 kcal/Tag für 3 - 4 Tage reduzieren und dann wieder einen Tag die normale Kalorienmenge
zuführen.


Hallo Toddy,

ich habe nicht ganz verstanden, ob ich insgesamt 500 kcal pro Tag zu mir nehmen soll oder lediglich um 500 kcal reduzieren soll?

Und dann möchte ich noch wissen, warum ich anfangs keinen Joghurt essen darf. Joghurt hat doch auch wenig Kohlenhydrate. Hängt die Einschränkung damit zusammen, dass die Milch viel Milchzucker enthält? Und darf ich ab Phase II wieder Naturjoghurt essen? Das ist fürs Büro immer so schön praktisch zum Mitnehmen.

;) Gruß von Angelika ;)
 

Dallas

Motivationsvorturnerin
Registriert
13. Okt. 2005
Beiträge
19.479
Reaktionspunkte
1.003
Ort
Bad Neuenahr
Wenn du den ganzen Thread gelesen hättest, wüßtest du die Antwort auf deine 1. Frage schon:

Um Gottes Willen nein!!!

Toddy meint, das man in etwa 500 kcal unter seinem Gesamtumsatz bleiben soll
icon_exclaim.gif

Joghurt hat im Schnitt mind. 4g KH auf 100g. Das ist nicht wenig und auch für Phase 2 nicht wirklich geeignet.
 

anosch

Neuling
Registriert
04. Jan. 2007
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Hallo, bin mal wieder am Versuchen die Atkins Diät durchzuhalten. Meiner Meinung nach habe ich mich an alle Regeln gehalten - und habe seit Freitag 1 kg zugenommen...???? Der Ketostix ist so in der mittleren Färbung, Kopfschmerzen habe ich auch. Waage geht richtig. Schwarzen Tee habe ich jetzt auch weggelassen. Ich nehme zusätzlich Bullrich Vital Mineralstofftabletten und ein Multivitaminpräperat. Wie kann das denn passieren? Hast Du eine Idee? Ich muss unbedingt abnehmen, komme aber nicht mal mit der Atkins Diät dahin?
Anosch
 

Dallas

Motivationsvorturnerin
Registriert
13. Okt. 2005
Beiträge
19.479
Reaktionspunkte
1.003
Ort
Bad Neuenahr
Dazu müßte ich erstmal wissen was und wieviel du wann gegessen hast, meine Kristallkugel ist gerade zur Reperatur ;)

Eröffne doch ein Tagebuch und poste einige Tage deine Futterpläne, dann können wir dir sicher helfen!
 

anosch

Neuling
Registriert
04. Jan. 2007
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Hallo,
danke für die Antwort. Ich habe gestern von Atkins auf LOGI umgestellt, jetzt ist der Ketostick ganz rosa. Ich hatte seit Sonntag sehr starke Kopfschmerzen, deshalb habe ich abgebrochen. Ich esse jetzt im Durchschnitt eine kleine Schüssel Joghurt mit einem Apfel zum Frühstück, im Büro habe ich dann z.B. 100 Gr. Gouda oder Mozarella dabei plus eine Tomate, eine viertel Salatgurke, ein paar Oliven, Abends esse ich dann warm, heute z.B. eine Forelle, eine Paprika, eine viertel Aubergine. Das wars. Trinken tue ich schwarzen Tee mit Süßstoff oder Wasser. Aber bei mir ist die Schilddrüse zu langsam, da wird es einfach nichts mit dem Abnehmen...es ist zum verrückt werden. Bald habe ich die 90kg:-(((((.
Wegen der Schilddrüse habe ich Tabletten...bringt aber auch nicht viel.
Liebe Grüße, Anosch
 

urgsmurks

Stamm Mitglied
Registriert
29. Dez. 2007
Beiträge
98
Reaktionspunkte
0
Also was denn nu: unter 25 - 30g oder unter 20 g KH bleiben? Ich finde es übrigens ganz schön schwierig. Selbst in vielem Gemüse ist ja oft noch zuviel drin, wo man es nicht erwarten würde. :( Heute bin ich schon bei ca. 35 g KH obwohl ich lauter Fleisch, Wurst, Käse, Salat, bissel Gemüse und Quark und so gegessen hab. Naja, muss ich wohl noch ganz viel Sport einlegen.....und beim nächsten mal besser zählen.
 

Dallas

Motivationsvorturnerin
Registriert
13. Okt. 2005
Beiträge
19.479
Reaktionspunkte
1.003
Ort
Bad Neuenahr
Ketose gibt es nicht nur bei Atkins ;) Auch z.B. bei der Anabolen Diät kommt man in Ketose, allerdings funktioniert sie ein bisschen anders und ist speziell für Body Builder entwickelt worden.
 

Russe

Mitglied
Registriert
16. Jan. 2009
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Ort
NRW
Hallo liebe freunde,
danke dem Herrn das ich euch gefunden habe jetzt sind mir sehr viele Sache
n klargeworden, aber dennoch benötige ich einwenig "input" (bin neu hier und es ist mein erster Post).

Also erst mal zu mir :
Alter:25
Grösse:170
Gewicht:91
KFA:30 oder 36%
Muskelmasse: 39%

Ich war praktisch schon immer stämiger natur und wie ich jetzt rausfand liegt es an meinem körpertyp "Endomoph".

Habe schon immer versucht abzunehmen (natürlich ohne jeg. plan) durch weniger essen, fettarm essen und garnichts essen was dann auch geklappt hat in verbindung mit extremtraining jeden tag aber irgenwann ging meine desziplin flöten und ich verfiel wieder meinem appetit.

Jetzt nach ca. drei jahren bin ich wieder aus meiner litergie erwacht und dachte mir du musst was tun den ich wog 98kg *SHOCK*

Ich habe von der anabolen Diät gelesen und war begeistert, es schien alles so einfach und verständlich,

ich mache das (ketogene diät bzw. ernährung) jetzt ca. 1-2 wochen mit jeden tag leichten muskeltraining und habe jetzt schon 8 kg verloren (weis aber nicht obs nur wasser war, meine schlaue waage sagt wasser ist genug vorhanden) aber ich wusste nicht das man so extrem fettig essen muss und auch ncht dass man so viele kalorien essen darf oder muss, ich dachte je weniger kcal desto schnellere verbrennung nun weis ich nicht ob ich jetzt so viel kalorien essen darf, eher gesagt weis ich nicht ob mein stoffwechsel auf sparflamme läuft?

Ich habe jahrelang versucht wenig kcal zu mir zu nehmen in der hoffnung nicht noch dicker zu werden oder gar etwas abzunehmen.....

Bitte gebt mir schnell antwort damit ich direkt an meinem essensplan was machen kann.

PS: ich denke mal ich befinde mich seit vorgestern in ketose, hab aber noch nicht den streifen test gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

sweetstufflover

Stamm Mitglied
Registriert
18. Nov. 2008
Beiträge
99
Reaktionspunkte
0
Recht viel Ahnung scheinst du ja nicht zu haben...
...lies dich mal in das Thema ein.

Das Kaloriendefizit sollte nicht zu arg ausfallen, ich bin für ein moderates, so 300 Kalorien.

Um die genaue Kalorienanzahl zu wissen, musst du erst mal deinen Grund- und Gesamtumsatz kennen.
 

huntero1

Mitglied
Registriert
16. März 2010
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Ort
Essen Ruhr
Hallo ihr da draußen:),

ich bin ebenfalls neu hier und mein Freund schüttelt immer wieder mit dem Kopf, wenn er mich essen sieht ;-) (Fleisch zum Frühstück, Eier, Koffeeinfreier Kaffee mit 'nem Schuss Sahne, ca. 80-100 gr. Gouda-Käse. Mittags Fleisch mal ein wenig Gurkensalat und super viel grünen Tee - natürlich ungesüßt - und Wasser ohne Ende. Abends Fleisch und Eier, mascarpone ect. alles nach Regel). Seit 1 Woche dabei und 3 Kilos verloren

Nun meine Frage, vielleicht für einige etwas dämlich, aber gut:
ich habe mir heute die Ketostix gekauft und sofort getestet "mittlerer Wert" ist das gut?

Vielen Dank für Eure Antwort
Nette Grüße
Claudia
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben