Jan's Erfolgsstory - ODER: rubikscube hat das Fettsein dicke!!!

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare" wurde erstellt von rubikscube, 29. April 2008.

  1. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    Mein aktueller Ernährungsplan fängt ab Beitrag #82 an, bitte dort hinspringen!!!
    Atkins Relaunch ab dem 21.10.2009

    also, ich habe beschlossen, als kleinen feldversuch hier in der "monolog-area" jeden tag ein wenig niederzuschreiben, so daß das, was ich bei meinem letzten abnehmversuch so alles mache, festgehalten wird.

    wer mich kennt, der kennt auch meine situation und meine nie enden wollende maßlosigkeit, was essen angeht. nun, dies wird mein letzter ernsthafter versuch sein. ich habe keine lust mehr auf ständiges hin und her. wenn das nicht klappt, dann will ich es allem anschein nach nicht wirklich genug, und dann werde ich es auch nie dauerhaft schaffen. ganz einfach.

    ich könnte jetzt hier dieses projekt von mir mit großen worten einleiten, und viel rumerzählen, aber das will ich nicht tun. nur eben tag für tag kurz alles festhalten, was ich für wichtig erachte. und weils schneller geht, werde ich auch bewußt die großschreibung weglassen (mache ich auch bei skype und den meisten meiner emails so...). dies sei nur explizit erwähnt, ich mache das bewußt. wer sich dran stören sollte, muß damit leben oder es eben nicht lesen.

    auch wenn ich schon zig mal seit atkins nach abermaligen freßorgien neu begonnen habe, so ist doch eines immer gleich geblieben: mein ungebrochener wille, endlich dauerhaft eine ernährungsumstellung durchzuführen. ich weiß, das klingt nach einem guten witz, aber im kern war und ist das das ziel. und ich glaube immer noch dran, dieses zu erreichen. sonst würde ich diese idee von mir hier nicht umsetzen.

    1. Tag: 28. April 2008

    mein projekt lautet: meinen 30. geburtstag werde ich sicher nicht als dicker feiern. und da ich heute 29 geworden bin, habe ich dazu genau ein jahr zeit. lange genug, um strategisch, langfristig und behutsam abzunehmen, finde ich.

    ...und los gehts. es gab morgens rührei mit käse, mittags eineinhalb schweinenackensteaks mit ein wenig sahne, abends waren wir mit freunden im restaurant essen. dort habe ich ein schönen wurstsalat mit zwei eiern gegessen und einen kleinen italienischen salat. den tag über getrunken habe ich mineralwasser und cola light.

    psychisch war alles in ordnung. erster tag eben. vorsätze ins auge gefaßt, gewicht und maße notiert (autsch), plan für die woche festgelegt, was essen und lernen angeht, und meinen ehrentag positiv und motiviert begangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2009
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn


    2. Tag: 29. April 2008

    heute morgen gabs rührei. mittags dann putenfleisch (in geschnetzelter form, mache fast immer alles klein) mit ein wenig sahne und salz, pfeffer und paprikagewürz. abends habe ich ein paar gabeln wurstsalat von meiner freundin gegessen und eine konserve heringsfilet in tomatensoße. zu trinken gabs mineralwasser und ein wenig cola light. hunger hatte ich nicht, war alles sättigend, trotzdem alles in maßen. und genau das ist ja die vorgabe dieses mal.

    psychisch war alles in ordnung, außer meine besorgungen in der stadt (mediamarkt, saturn, 5 schuhgeschäfte, neues einkaufsmegacenter), die waren weniger schön. habe halt ganz schön übel zugenommen. und das sieht man in jedem spiegel und in jeder fensterscheibe. kein schönes gefühl, aber ein notwendiges, um mir meine situation "vor augen" zu halten. im wahrsten sinne des wortes. es schockt, aber es motiviert auch. und deshalb ist es eher positiv, als negativ. aber ein bescheidenes gefühl bleibt es trotzdem. aber hey, es kann nur besser werden.

    diverse werte, was gewicht und maße angeht, kommen dann auch mal dazu. aber eines kann man jetzt schon erwähnen. die bilder vom letzten treffen im märz 08 in düsseldorf sprechen eine deutliche sprache. und da sind sicher nochmal 4 pfund obendrauf zu rechnen.
     
  4. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    3. Tag: 30. April 2008

    letzter apriltag. heute habe ich wieder rührei mit käse zum frühstück gemacht. mittags gabs wie am ersten tag eineinhalb schweinenackensteaks mit ein wenig sahne. zwischendurch eine kleine mini-frikadelle. da ich bis abends unterwegs war, habe ich heute mehr cola light als mineralwasser getrunken. abends war ich mit meinem kumpel in einem kebap-house. dort habe ich meinen spezial-dönerteller gegessen. will heißen einen teller zur hälfte mit dönerfleisch und zur anderen hälfte mit eisbergsalat gefüllt, dazu knobisoße obendrauf. spätabends noch ne große scheibe bierschinkenwurst.

    na ja, und sonst? mir gings gut, waage ist - wie am anfang eben immer - brav. aber das ist ja nicht das wichtigste. viel wichtiger ist, daß ich bald wieder meine guten hosen anziehen kann. schön, wie klar man wieder über ernährung nachdenken kann, wenn man sich mal wieder dazu aufgerafft hat, etwas grundlegend ändern zu wollen. trotzdem bleibt das unwohlsein. man fühlt sich unansehlich. und das wird auch nicht in ein paar tagen vorüber sein. aber auf tage folgen wochen, und auf wochen dann monate. und so muß man es sehen. und am ende folgt das wohlgefühl. hoffentlich auf ewig.
     
  5. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    4. Tag: 1. Mai 2008

    morgens habe ich wieder rührei mit käse gegessen. mittags putengeschnetzeltes mit sahne und gewürzen, abends eine konserve heringsfilet in tomatensoße. zwischendurch eine saitenwurst mit ein wenig senf, 2 mini-leberwürste, 2 scheiben salami, 2 scheiben käse, 8 kleine gewürzgürkchen. trinken minaralwasser und cola light. zur info der vergangenen tage: die portion scheinenackensteak ist von der menge her ein halbes pfund und pute ist ein drittel kilo. das kaufe ich meist in "massen" und friere es vorportioniert ein. dann muß ich nicht ständig einkaufen gehen.

    tja, und sonst ist alles paletti. vierter tag, keine gelüste, kein verlangen nach bösem... bin schon auf schlanke zeiten gespannt, leider folgt nur tag auf tag, aber hey, es wird weiter gehen.

    morgen und übermorgen bin ich ganztags mit jemand lernen bei stuttgart, mal sehen, was es so leckeres gibt...
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    5. Tag: 2. Mai 2008

    morgens habe ich wieder rührei mit einer scheibe käse gegessen. mittags eineinhalb schweinenackenstaks pur, also mal ohne sahne, dafür gabs dazu ca. eine halbe salatgurke, auch pur. abends (da ich unterwegs war) ein dönerteller, halb mit dönerfleisch, halb mit grünem salat gefüllt, obendrauf knobisoße. zwischendurch habe ich immer mal wieder ein stück putenfleischwurst genascht, in maßen versteht sich. zu trinken mineralwasser und cola light. aber an diesem tag viel zu viel cola light, das liegt daran, daß ich nicht zu hause war. da trinke ich irgendwie lieber cl. muß ich aber auf jeden fall einschränken.

    kopfmäßig ist alles ein wenig geschwankt, aber nichts passiert. wenn etwas nicht so funktioniert, wie man es möchte (lernen), kommen schon mal kurzzeitig mc-flurry-gedanken auf, aber ich weiß ja, daß ich das nicht wirklich will, und somit blieb es bei den gedanken. genau diese routinen will ich ja durchbrechen. also dann, auf weitere tage mit kleinen siegen, die irgendwann eine breite basis bilden werden...
     
  8. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    6. Tag: 3. Mai 2008

    morgens habe ich wieder rührei (heute mal ein ei mehr) mit einer scheibe käse gegessen. mittags eineinhalb schweinenackenstaks pur ohne sahne, dazu salatgurkenscheiben, paprika- und karottenschnitze. abends habe ich mir eine portion ente mit gemüse vom china-imbiß geholt. zwischendurch habe ich immer mal wieder ein stück putenfleischwurst genascht, ein wenig mehr, als am tag zuvor, aber trotzdem noch in maßen. zu trinken mineralwasser und cola light. aber auch heute wieder viel zu viel cola light, wie gesagt, wenn ich nicht zu hause bin, dann ist das irgendwie so. und spätabends, als ich wieder heimkam, war ich noch mit freunden grillen, da wars dann noch mehr cl. aber gegessen habe ich nichts mehr, da ich keinen hunger hatte.

    hab mich heute, was das lernen angeht, über mich selbst aufgeregt, da ich besser vorbereitet sein wollte, und deswegen schon ein wenig frust geschoben habe. und wie das so ist, habe ich immer mal wieder an so ein schönes m-eis gedacht. war auch nicht soo gut drauf heute. bei der heimfahrt kamen schon die üblichen routinen hoch, aber als ich dem großen gelben m nahe war, und die chance hatte, übliches zu tun, schaute ich in mich rein, dachte nach, dann ein blick auf meinen bauch, und die sache war gegessen. denn wenn ich das gemacht hätte, wäre mein ziel abermals in weite zukunft geraten, und das hatte ich wirklich schon zuu oft. das muß ich nicht noch ein weiteres mal haben, sicher nicht.
     
  9. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn


    7. Tag: 4. Mai 2008

    mittags gabs rührei (3 stück) mit käse (1 scheibe). abends eineinhalb schweinenackensteaks mit ein wenig sahne. zwischendurch 2 saitenwürstchen mit senf, zwei kleine mini-leberwürste, 2 scheiben käse mit gewürzgürkchen und eine mini-frikadelle. zu trinken heute nur mineralwasser. kann ja nicht ständig cola light sein...

    heute ist ja die erste woche beendet. war eigentlich ein blöder tag, hatte schlechte laune, aber das kommt eben mal vor. morgen wirds besser. und außerdem muß es solche tage auch geben. und die gedanken an süßes, wenn mal nicht alles so läuft, wie man es will, werden mit der zeit auch verschinden, so viel steht fest. war ja früher nach einiger zeit ähnlich. und das ist auch gut so. mal sehen, was die nächste woche so bringt...
     
  10. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    8. Tag: 5. Mai 2008

    morgens gabs wie immer bis jetzt rührei mit käse, diesmal schnittlauch dazu. mittags habe ich wieder putengeschnetzeltes mit sahne und gewürzen gemacht. abends ein wenig ungewöhnlich 2 saitenwürstchen und erdnüsse. zwischendurch 2 mini-fikadellen und einen kleinen salat aus grünen salaten, lauchzwiebeln und paprikascheiben mit ein wenig joghurtdressing. zu trinken gabs mineralwasser und cola light.

    heute war wohl der härteste tag, was meine laune seit dem restart anging. ich war ungeduldig, pampig, ja sogar richtig aggresiv drauf. warum, weiß ich nicht genau. aber was es auch immer war, hätte mich unter normalen umständen direkt zu mcdoof getrieben, um ein paar mcflurrys zu kaufen, oder zu einem bäcker, bei dem ich mich mit zwei schokobananen und einigen rosinenbrötchen plus 1l milch eingedeckt hätte. kurz davor stand ich sehr oft... wie gesagt, WENN ich wie früher gewesen wäre, aber ich habe es nicht getan. irgendetwas scheint anders zu sein, denn ich habe immer wieder darüber nachgedacht, was dann die folgen wären. und auch wenn ich es noch nicht genau erklären kann, es scheint wirkung zu zeigen. meine abmachung mit mir selbst funktioniert offensichtlich. und darüber freue ich mich, denn als ich nachts noch einmal über den tag nachdachte, war ich sehr stolz auf mich, nicht - wie sonst unzählige male - eingeknickt zu sein. na dann, so soll es weiter gehen.

    noch kurz was als zusatzinfo. ich nehme als experiment seit heute ein äußerst qualitatives, und gut durchdachtes nahrungsergänzungsmittel zu mir. zeitraum 62 tage. je morgens, mittags und abends eine tablette. das geniale an diesem produkt: die vitamine und nährstoffe sind getrennt nach wirkung und sinnhaftigkeit. es gibt keine störenden kombinationen, die sich gegenseitig beeinträchtigen. das produkt enthält keinerlei farbstoffe, zucker, süßstoffe, eiweiße noch sonstige tierische bestandteile, wie gelantine. die inhalte sind ungepreßt. nochmals zur beachtung, dieser absatz stellt KEINE werbung dar, ich halte das produkt persönlich nur für sehr gut, außerdem sagt atkins ja, daß sein programm auf drei säulen basiert: seinem ernährungsprogramm, bewegung und nahrungsergänzungsmittel. wer diese zeilen interessant findet, der gehe mal auf www.mormia.de .
     
  11. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    9. Tag: 6. Mai 2008

    heute morgen gabs rührei mit käse und schnittlauch. mittags dann vier mini-frikadellen. abends eineinhalb schweinenackensteaks mit sahne und erbsen/möhrchen-gemüse, schön gewürzt. hatte mal lust drauf, auch wenn gemüse noch nicht so auf dem plan stehen sollte. zwischendurch 2 scheiben salami. das wars. wenn jemand fragt, nein, ich hatte keinen hunger sonst. ist ja auch nicht falsch. trinken heute nur reichlich mineralwasser.

    sonst war heute alles wieder ausgewogener, was das befinden angeht. war sehr geschäftig und habe alles hinbekommen, was ich mir für heute vorgenommmen habe. auch keine gelüste mehr, hab mich wohl wieder eingekriegt. vielleicht liegts an den tabletten, aber ich glaube nicht an zauberei. *grins* ach ja, seit gestern nehme ich auch noch meine heuschnupfentabletten. damit sinds dann vier am tag, schon gewaltig, wenn man mal bedenkt, daß ich all die jahre sonst nie was genommen habe, außer ich war halb tot. na ja, ist ja nicht für immer, in knapp zwei monaten ist beides leer.

    wir lesen uns...
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    10. Tag: 7. Mai 2008

    morgens gabs rührei mit käse und schnittlauch. mittags putengeschnetzeltes mit sahne und erbsen/möhrchen-gemüse. abends und danach 6 scheiben mini-salami, 2 mini-frikadellen, 2 mini-leberwürste, und 3 große löffel wurstsalat. zu trinken ausschließlich mineralwasser.

    sonst hat alles gepaßt. laune gut, gefühl gut, zuversicht, was will man"n" mehr? so kanns weitergehen. und ich bin wirklich froh, daß die ersten harten proben bestanden sind. die hätten mich bei meinen früheren versuchen bei jedem einzelnen "fall" den kopf bzw. das ziel gekostet. das hab ich nur oft genug bewiesen. aber dieses mal sicher nicht.
     
  14. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    11. Tag: 8. Mai 2008

    heute morgen gabs wieder rührei mit käse und schnittlauch. mittags eineinhalb schweinenackensteaks mit sahne und ein klein wenig erbsen/möhrchen-gemüse, schön gewürzt. abends war ich mit nem kumpel essen. einen großen italienischen salat mit zwei eiern. danach noch ein paar große scheiben fleischwurst. zu trinken mineralwasser und cola light. aber auf jeden fall mehr wasser.

    hat eigentlich alles gepaßt heute. verlangen nach irgendwas ist nicht vorhanden gewesen. auch mögliche verlockungen sind nicht relevant. habe heute mal meine kurzen sachen rausgekramt. da gibt es eine schöne kurze, blaue hose mit funktionsstoff. die war schon damals beim kauf komfortabel zu tragen (da war ich auch schon ein wenig kräftiger). nach ein bis zwei abnehmmonaten war sie dann eindeutig zu groß. und noch später ist sie mir ohne gürtel förmlich einfach am körper runtergefallen. schock heute: dieses ding kriege ich aktuell nicht einmal mehr zu. verdammt. da sieht man mal, was ich alles zugenommen habe, und daß ich DRINGEND abnehmen muß. kein wunder, daß ich mich immer so beschissen gefühlt habe, all die wochen in diesem jahr... aber jetzt wird dem ganzen ein ende gesetzt, endgültig.
     
  15. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    12. Tag: 9. Mai 2008

    morgen gabs wieder rührei mit käse und schnittlauch. mittags dann putengeschnetzeltes mit sahne und ein klein wenig erbsen/möhrchen-gemüse. abends habe ich einen schweizer wurstsalat mit gewürzgurken gemacht. getrunken habe ich mineralwasser und cola light.

    sonst war alles normal. man merkt deutlich, wie das quecksilber steigt. natürlich finde ich das nicht angenehm, zumal die temperaturen irgendwann ja mal über die 30°C Marke steigen werden. ich sag nur transpirieren. naja da muß ich wohl durch. bin ja selbst schuld. eigentlich war ja mal der plan ins auge gefaßt, letzten august anfangen, abzunehmen, und da wollte ich dann diesen mai schon meinen tauchschein machen. tja, aber nicht als moby dick im neoprenanzug. da müssen noch ein paar scheibchen runter. ich denke mal, das vorhaben wird auf eis gelegt, bis das gewicht wieder zweistellig ist...
     
  16. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    13. Tag: 10. Mai 2008

    morgens wieder rührei mit käse und schnittlauch. mittags habe ich lachsfilet mit rahmspinat und ein wenig sahne gemacht. dazu einen salat (mit grünem salat, paprika, karotte und salatgurke). abends nochmal einen salat. zwischendurch einige male putenschinkenwurst und eine mini-leberwurst. trinken mineralwasser und cola light.

    sonst wars gemischt. ich habe mit jemand den ganzen tag gelernt, abends dann wieder mal so ein bescheuertes frusttief. ich hatte wirklich lust, alles hinzuschmeißen, aber ich habe abermals mit mir gesprochen und mir gesagt, daß ich das sicher nicht will, daß es nur ein kurzfristiges vergnügen wird, sich irgendwas zu bestellen, und daß es mir danach noch viel, viel schlimmer gehen wird. außerdem entferne ich mich dann weiter von meinem ziel, und mein final project wäre dann auch gestorben. das hat geholfen. ich erwähne nochmals, daß es unter sonstigen umständen schon wieder zu spät gewesen wäre. aber irgendwie habe ich wohl gelernt, mit frust umzugehen. na dann, auf den nächsten erfolg...
     
  17. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    14. Tag: 11. Mai 2008

    heute morgen habe ich rührei mit käse und schnittlauch gegessen. mittags dann einen schweizer wurstsalat mit fleischwurst, käse und gewürzgurken. dazu ein bunten salat, zutaten siehe gestern. zwischendurch ein wenig putenfleischwurst. abends war ich beim spanferkelessen eingeladen. was soll ich sagen: als beilage kopfsalat und eben jede menge "na ihr wißt schon"... war sehr lecker. die gesamtmenge ist sicher schwer zu schätzen, es war zwar schon viel, aber das ganze hat sich doch irgendwo im rahmen gehalten. zu trinken nur viel mineralwasser.

    sonst war alles in ordnung. hatte den zweiten tag jemand da, mit dem ich ganztags gelernt habe, von daher bleibt auch sowieso keine zeit für gedankliche ablenkungen. es war ganz schön, beim spanferkelessen wieder alte bekannte getroffen zu haben, mit denen man interessante gespräche führen konnte. und was gibts sonst zu sagen? es sind jetzt 14 tage vorbei, die ersten 2 wochen sind wie im flug vergangen. im schnitt wars zwar gemischt, aber ich habe den ersten großen versuchungen sehr gut wiederstehen können. und das macht stolz und stark. wenn man sich mal das gewicht ansieht, konnte ich 4,3 Kilo abbauen. ein anfang ist gemacht...
     
  18. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    15. Tag: 12. Mai 2008

    morgens habe ich wieder rührei mit käse und schnittlauch gegessen. mittags putengeschnetzeltes mit sahne und erbsen/möhrchen-gemüse. abens einen gurkensalat und ein paar große stücke putenfleischwurst. zu trinken mineralwasser und cola light.

    hab mir heute mal einen ruhetag gegönnt. hatte mit jemand ne meinungsverschiedenheit. leider eine person, die mir nahe steht. komisch, wann auch immer frust entsteht, muß ich immerzu an mc flurries denken. ich hoffe, das geht mal vorbei, bzw. ich kann es künftig anders kanalisieren. das nervt nämlich langsam aber sicher. vielleicht muß ich mir ein boxsack zulegen, oder zumindest etwas äquivalentes. irgendwas zum abreagieren. naja, hauptsache, ich habe nicht in die tat umgesetzt, was ich in meinem kopf an gedanken hatte. das ist die hauptsache...
     
  19. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    16. Tag: 13. Mai 2008

    morgens hatte ich rührei mit käse und schnittlauch. mittags war ich unterwegs und habe einen spezial-döner-teller gegessen (halb fleisch, halb eisbergsalat) mit soße. abends im kino 75 gramm erdnüsse. zwischendurch ein paar scheiben emmentaler mit gewürzgürckchen. zu trinken mineralwasser und cola light.

    eigentlich alles in ordnung. nur schade, daß zZ das gewicht nicht so will, wie ich, das dümpelt nur so rum und will nicht richtig von der stelle. und das am anfang, zumal ich doch in maßen esse. schade. denn die oben angegebenen verlorenen kilos der ersten vierzehn tag waren hauptsächlich in der ersten woche verschwunden. und dort ist ja noch der effekt bzgl des plötzlichen aufhörens von essen in massen und der wasserverlust zu beachten. na ja, ich werde mich sicher nicht daran aufhängen, es wird sicher bald weiter gehen. vielleicht muß mein körper einfach erst mal wieder vertrauen fassen. hab ihm ja lang genug ein hin und her beschert. vielleicht glaubt er es noch nicht so richtig, aber ich werde ihm schon noch beweisen, daß er sich wieder auf was konstantes einstellen kann...
     
  20. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    17. Tag: 14. Mai 2008

    heute morgen habe ich das rührei mal wieder mit edelschinken und schnittlauch gemacht. mittags gabs nen schweizer wurstsalat mit fleischwurst, käse und gewürzgurken. abends habe ich - ja schon wieder - einen spezial-döner-teller gegessen (halb fleisch, halb eisbergsalat) mit soße. zu trinken mineralwasser und viel cola light.

    sonst war alles paletti. hat alles gepaßt heute. muß ja auch mal sein. *grins* nur irgendwie will das gewicht immer noch nicht so. aber solange sich an den umfängen was tut, bin ich zufrieden. werde das messen aber auf ein monatliches intervall beschränken. ist denke, das ist ein guter abstand für schöne differenzen. wiegen zZ täglich, will schon wissen, wie sich das alles so verhält. aber keine sorge, ich mach mir da keinen druck/streß mehr, dazu bin ich ein zu alter hase im keto-business. *lach*
     
  21. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    18. Tag: 15. Mai 2008

    morgen habe ich wieder rührei mit edelschinken und schnittlauch gemacht. mittags dann putengeschnetzeltes mit sahne und erbsen/möhrchen-gemüse. abends eine kleine portion lachs mit spinat und erdnüsse. zwischendurch eine scheibe emmentaler. zu trinken mineralwasser und ein klein wenig cola light.

    war alles ok heute. gibt eigentlich nicht viel zu sagen, nur daß ich immer noch nicht abnehme. obwohl ich doch anständig und maßvoll esse. na ja, dann warte ich noch ein wenig. wird schon noch werden, das ist sicher... und wenns so gar nichts werden will, dann werde ich zwei tage mal nur nahrungsergänzungsstoffe nehmen und ausschließlich karotten essen. aber das ist nur mal so ein gedanke. na denn, wir lesen uns...
     
  22. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    19. Tag: 16. Mai 2008

    heute morgen habe ich rührei mit edelschinken und schnittlauch gemacht. das übliche eben... mittags dann eineinhalb schweinenackensteaks mit erbsen/möhrchen-gemüse und sahne. abends 10 chicken wings aus dem backofen und dazu zugegebenermaßen ein wenig viel erdnüsse. hatte aber mal lust drauf. zwischendurch habe ich eine streichkäse-ecke genascht und 4 scheiben mini-salami. zu trinken mineralwasser und cola light.

    auf der waage hat sich wenigstens mal ein klein wenig was getan. ist ja ein wunder... was mir noch aufgefallen ist, letztens hatte ich über die waage und deren ergebnisse und meine routine dazu erzählt. kurz darauf dann klagen von mir, daß nichts passiert. das bezog sich eher auf die situation, daß es halt sehr schade ist, wenn grade am anfang nicht wirklich was geht. wenn man mal weiter ist, und es dann zu einem stillstand kommt, dann ist das meiner meinung nicht so tragisch, wie am anfang. klar, ein gewichtsplateau ist nie willkommen, aber eben nunmal ein vorgang, der immer mal wieder auftaucht. aber er geht auch wieder... sonst war alles in ordnung.
     
  23. rubikscube

    rubikscube Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    4.385
    Medien:
    31
    Alben:
    6
    Ort:
    bei Heilbronn
    20. Tag: 17. Mai 2008

    morgens habe ich rührei mit edelschinken und schnittlauch gemacht. mittags war ich unterwegs, und da war mal wieder ein spezial-döner-teller angesagt, halb fleisch halb eisbergsalat, mit soße obendrauf. abends war ich mit meinem schatz beim griechen essen. ich hatte gegrillte putenröllchen mit schafskäse gefüllt, lammkoteletts und diese griechischen hackfrikadellen. dazu natürlich tzaziki und vorweg einen gemischten salat mit knobidressing. nachts habe ich noch nen schönen film gesehen und dazu erdnüsse genascht. zu trinken mineralwasser und cola light.

    war auf jeden fall ein schöner tag. viel erlebt, viel unterwegs, hat eben alles gepaßt. und jetzt schon zwanzig tage ohne zwischenfälle. so kanns weitergehen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Taijan's langer Weg Statistik / Tagebücher 12. Juni 2011
lilas erfolgsstory Statistik / Tagebücher 23. November 2010
Lolita´s Erfolgsstory in Zahlen Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 6. Juni 2008