Miri`s Saftladen

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von miri, 2. März 2013.

  1. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    Ich finde es zu schade, dass meine Safterfahrungen in meinem Tagebuch untergehen, deshalb berichte ich ab jetzt auch hier, wenn es ums "Saften" geht.

    Ich habe Anfang Januar 2013 mit dem Saften begonnen.

    Ich glaube, ich bin irgendwann im Oktober 2012 durch die Gerson Krebstherapie auf das Saften gestossen. Ich habe sehr viele Filme auf youtube gesehen, über Krebserkrankte, die mit der Gerson Therapie "vorläufig" geheilt worden sind. Ich schreibe vorläufig, weil man nie weiß, ob der Krebs nach Jahren nicht doch noch zurückkommt. Jay Kordich ist seit 60 Jahren krebsfrei und dann habe ich auch noch von einem anderen Herrn gelesen, der auch seit über 30 Jahren ohne wiederkehrenden Befund ist.

    Versteht mich nicht falsch, ich habe keinen Krebs, aber ich interessiere mich sehr für dieses Thema und ich habe die letzten Monate immer wieder viele Filme über Heilmethoden gesehen und Berichte gelesen.

    Das Saften ist einfach eine sehr gute Sache für den Körper. Hierüber informiere ich mich auch seit über 2 Monaten, täglich u. a. auf diversen Facebook Seiten und youtube.

    Jay Kordich (der Vater des Saftens) er saftet seit ca. 70 Jahren
    Dan the lifegenerator
    Juicing with Julie
    Juicing for a change
    Joe Cross
    Juicing Vegetables
    JuicingHealth
    John Hopkins uvm...

    Ich möchte immer noch mal eine ganze Woche nur saften, bis jetzt habe ich nur einmal 2 Tage geschafft. Es bietet sich eine Woche in naher Zukunft an...mal sehen.
    Ich bin immer beeindruckt von Leuten die 30, 60 oder 90 Tage saften. Ich habe sogar mal eine Facebook Seite von jemandem gelsesen, der 1 Jahr gesaftet hat. Ein Jahr beeindruckt mich nun wirklich nicht, das ist wieder zu extrem und sicherlich nicht gesund.

    Ich mache kein reines Saften, ich trinke 1,5 - 2 Liter Saft und esse Gemüse, Salate, Fisch, Nüsse, ab und zu ein halbes EW Brötchen mit Ziegenkäse und auch mal einen Riegel minus Z Schokolade.
    Seit dem ersten Januar esse ich kein Fleisch mehr, mal sehen, wie lange es mir nicht auf meinem Speisplan fehlen wird.

    Meinen Entsafter ist ein Philips HR1871,den ich über Amazon für 159 EUR bestellt habe. Vorab habe ich natürlich viele Entsafter verglichen.
    Er ist seit zwei Monaten täglich im Einsatz und hält einiges aus.

    Seitdem ich mich so ernähre, wie es gerade mache, fühle ich mehr sehr gut und nehme ab, bis jetzt 11,8 Kilo in 2 Monaten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993


    AW: Miri`s Saftladen

    Dieser Film ist wirklich sehenswert und hat schon viele Leute zum Saften gebracht.

    Fat, Sick & Nearly Dead - leider nur in englischer Sprache

    http://www.youtube.com/watch?v=UT6PrbctPJ4
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  4. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Grünkohl hat so viele wertvolle Vorteile für den Körper, ich muss ihn einfach in meinem Saft haben, solange die Saison dafür ist.

    Ich nehme zuerst die "greens", also alles Grüne, wie z.B. Spinat, Grünkohl, Staudensellerie, Mangold, glatte u krause Petersilie, Wirsing u.a. Kohlarten, danach kommt eine Zitrone, und z.B. ein Apfel oder eine Grapefruit oder eine Blutorange, bzw. etwas Pomelo und ein dickes Stück Ingwer. Der Saft soll nicht obstlastig sein, man will ja keine unnötig großartige Insulinausschüttung verursachen. Wie wir alle wissen, ist das nicht erstrebenswert.

    Das Obst und eine rote Beete sind nur zum Abrunden des Geschmacks, damit er nicht nur nach Grünem und bitter schmeckt, obwohl ich da schon Einiges mehr verkrafte als am Anfang.

    Ich bin so gestrickt, wenn ich weiß, etwas ist gut für meine Gesundheit, dann trinke oder esse ich es halt, auch wenn es nicht ganz meinem Geschmack entspricht.

    Danach kommt eine Salatgurke und oft fast ein Kilo Karotten in den Saft.
    Wenn ich den Saft sofort trinke tröpfel ich noch etwas Kokosöl hinein, manchmal eine Prise Zimt und etwas Chilipulver.

    Ich nehme Massen an Gemüse zum Entsaften, immer ein paar hundert Gramm bis 1 Kilo von einem Gemüse. So viel Gemüse könnte man an einem Tag niemals essen.

    Nachher geht es wieder auf den Markt, zu diversen Gemüsehändlern und den Bioladen.

    Ich trinke meinen Saft sofort morgens auf leeren Magen, entweder trinke ich eine warme Zitrone 30 Minuten vorher oder ca. eine Stunde danach, wie ich Zeit habe. Nach dem Saft lasse ich auch mind. eine Stunde Pause mit dem Essen. Der Saft geht direkt ins Blut, da er keine Fasern aus dem Gemüse enthält und nicht erst verdaut werden muss. Die Amis sagen immer pures Gold für die Zellen. Ich fühle mich direkt fit.

    Bei der Verdauung von Gemüse, müssen die Ballaststoffe erst aufgespalten werden und es kommt immer zu einem Verlust von Vitaminen. Die Verdauung ist harte Arbeit für den Körper.

    Was ich wirklich immer beeindruckend finde die "Saftleute" sehen um so vieles jünger aus. 90 Jährige wie 70 Jährige und 60 Jährige wie 40 Jährige unglaublich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  5. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Ich habe schon oft gesehen, dass Grünkohl in Gemüsesäften verwendet wird. Er ist sehr vitamin- und mineralstoffreich, eine richtige Vitaminbombe. Klick

    Ich hätte jedoch nie gedacht, dass man von Grünkohl auch Salat machen kann. Ich dachte, er sei viel zu bitter.

    http://www.youtube.com/watch?v=fq2pXjgM5Tk
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  8. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.603
    Diätart:
    Slow Food
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  9. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993


    AW: Miri`s Saftladen

    Ich habe euch hier mal einen Beitrag von Jay Kordich übersetzt.

    Wusstet Ihr, dass es 2 Jahre dauert eine Ananas zu züchten?

    Ja, und wusstet ihr, dass Ananas Entzündungen hemmen?!

    Wenn du Schmerzen im Knie, Gelenkschmerzen, auch Arthritis hast, probiere diesen Saft und du wirst erstaunt sein.

    Ich kann dir gar nicht sagen, wie viele Hunderte, wenn nicht Tausende von Menschen mir in meinem Leben geschrieben, bzw. es mir persönlich gesagt haben, wie erstaunt sie waren, wie viel Entlastung sie durch diesen Saft erhalten haben.

    Warum? Da Ananas ein verdauungsförderndes Enzym namens Bromelain enthält. Bromelain reduziert Schwellungen der Gelenke, auf natürlichem Wege ohne Medikamente oder Chemikalien.

    Wenn du zur Ananas noch Grapefruit hinzufügst, wird der Saft noch effektiver. Warum? Da das Enzym der Grapefruit das Quercitin
    (Flavonoid)hilft, weitere Enzyme zu stimulieren, die die Entzündung noch mehr verringern.

    Also das nächste Mal, wenn du eine schöne goldene Ananas siehst, jedoch keinen Grund hast sie zu kaufen, essen, oder zu entsaften, denke daran, dass es bis zur Endfrucht 2 Jahre dauert. Das verdient Respekt und Dankbarkeit und Applaus!

    Ananas & Grapefruit Saft (1 Liter)

    1 Ananas ohne Schale

    Sollte es eine Bio Ananas sein, kann sie nach dem Einweichen und säubern auch mit Schale entsaftet werden

    2 geschälte Grapefruits mit soviel weißer Haut, wie möglich

    4 cm frische Ingwerwurzel

    Der Saft schmeckt so lecker!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  10. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Danke für den Link guter.
     
  11. Coffeetogo

    Coffeetogo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7.330
    Medien:
    6
    Ort:
    München
    AW: Miri`s Saftladen

    Tolle Idee mit dem Clubraum, danke dass du dir so viel Mühe machst. Ich werde bestimmt regelmäßig hier lesen :)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Herzlich willkommen Coffee.
     
  14. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.370
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    AW: Miri`s Saftladen

    Super Idee miri! :laola:

    WEnn ich nur nicht Fructoseintolerant wäre... :leberwur:

    Aber der 1 Saft aus deinem TB war ja zum größten Teil für mich machbar.
    Ich glaube ich probier das mal aus. Mein MAnn hat nämlich gesagt der totgegluabte Entsafter steht noch irgendwo im Keller. :trampoli:
     
  15. GuteMine

    GuteMine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Erde, gleich rechts
    AW: Miri`s Saftladen

    Miri, ich wollte nur mal mitteilen, dass ich mich vom Saftfieber anstecken ließ und seit ein paar Wochen zwei mal täglich Obst und Gemüsesäfte trinke.

    Morgens trinke ich gerne Grapefruit, Orange, Zitrone. Am Abend z.B. Karotten, Spinat, Apfel oder Rote Beete, Apfel oder ähnliche.

    In der dieser Woche war ich auf einer Basen- und Kneippkur. Da gab es keine Säfte. Aber Saft passt thematisch. Nach einem interessanten Gespräch mit der hiesigen Diätassistentin, werde ich mit der basischen Kost weitermachen das Abendessen ab und zu durch Gemüsesäfte ersetzen. Das Verhältnis Frischkost : tierischen Nahrungsmitteln sollte 80:20 sein.

    Beim Frühstück bin ich noch nicht sicher, was ich bevorzugen soll: Obst, Obstsaft oder den Frischkornbrei nach Bruker. Hildegard.
    Das muss ich testen.

    Ich fühle mich mit diese basischen Kost gut, war in der Woche bei 800 kcal immer satt und hoffe, dass dadurch auch mein Biopren schwindet. >:)
     
  16. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Dany, Gute Mine schön, dass ihr hier seid.

    Dany, ich habe schon gehört, dass manche Leute mit Saften ihre Allergien losgeworden sind.

    Gute Mine hast du den gleichen Entsafter wie ich? Ich fühle mich so basisch auch richtig wohl.

    Was gab es bei der Basen- und Kneipkur zu essen?
     
  17. GuteMine

    GuteMine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Erde, gleich rechts
    AW: Miri`s Saftladen

    Ich habe mich nach langem Überlegen für den Philips HR 1869 entschieden und noch nicht bereut. Zuvor hatte ich eine Champion Entsafter, den ich nie richtig sauber bekam und einen Gastrobeck Design Juicer. Letztern habe ich vor dem Verkauf mit einer Zahnbürste aufwändig gereinigt.
    Der Philips ist in nullkommanix sauber. Für mich ist das ein wichtiges Kriterium.


    Zur Kur...
    Zum Frühstück gab es jeden Tag einen Brei aus geschrotetem und über Nacht eingeweichtem Dinkel. Der war gekocht und darin war verschiedenes Obst, z.B. ein Apfel, getr. Aprikose, Pflaumen, Banane. Aber nicht alles zusammen.
    Mittags gab es Kartoffeln oder Reis mit Gemüse. Vorweg einen kleinen Salat.
    Am Abend Suppe, z.B. Karottensuppe, Selleriesuppe, Kartoffel-Lauchsuppe.

    Das Essen war salzarm, aber mit Kräutern sehr lecker abgeschmeckt. Hildegardgewürze konnten verwendet werden. Auf dem Tisch standen zwei Mischungen, sowie Galgant.

    Mir hat es wirklich but geschmeckt und mit den wenigen kcal kam ich auch gut hin. In der Woche habe ich nicht mal Kaffee gebraucht und das will was heißen. >:)
     
  18. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Dann bist du jetzt richtig basisch. Ich denke auch, wenn das Säure-Basen-Verhältnis im Körper stimmt, hat man viel weniger Hunger, d. h. wenn der Körper alle Nährstoffe bekommt, die er benötigt.

    Trinkst du jetzt wieder Kaffee?

    Weißt du wieso sie den Dinkel einweichen? Ich habe das auch bei den Saftern oft gesehen, dass sie die Nüsse über Nacht einweichen. Sie sind dann besser verdaulich, habe ich gelesen. Nur warum ist das so?
    Ich mache das bald mal mit Mandeln.

    Die schnelle Reinigung beim Philips Entsafter gefällt mir auch.
     
  19. GuteMine

    GuteMine Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2010
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Erde, gleich rechts
    AW: Miri`s Saftladen

    Ja, ich denke schon, dass ich mittlerweile basisch bin, müsste aber trotzdem erstmal messen. Leifer habe ich keine Textstreifen zur Hand.

    Kaffee oder nicht? Gute Frage. Ich überlege schon länger, ob ich das Kaffeetrinken nicht ganz aufgeben soll und als Konsequenz meinen Vollautomat verkaufen... In letzter Zeit schmeckte mir der nicht mehr so gut.
    Als Kaffeejunkie fällt die Option nur eine Tasse pro Tag trinken, weg. Das habe ich schon öfter probiert.:???:

    Warum man Getreide einweicht wird hier gut erklärt:
    http://gesundessen.net/Phytinsaeure.php


    Ich habe mich vor fast 20 Jahren schon mit dieser Ernährung auseinander besetzt. Die vitale Vollkornkost von Dr Bruker, Kochbücher von Ilse Gutjahr, Sonnenkost mit Säften, veganes Essen, etc. Kenne ich alles und habe es auch damals für gut befunden.
    Die andere Basenkost, nach Schaub, gab ich schneller wieder auf. Das lag mir nicht so. Im Grunde störte mich der Käse, mit dem ich nicht viel anfangen kann.
     
  20. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Danke für den Link GM.

    Du kennst dich also schon gut aus im veganen Bereich.

    Ich liebe Käse, aber ich habe ihn auch erst einmal von meiner Speiseliste gestrichen. Ich esse nur Ziegenkäse, diesen aber nicht täglich und auch nur 1 - 2 kleine Scheiben auf einem halben EW Brötchen. Gestern habe ich mir 2 frische Ziegenkäse (Hartkäse) im Bio Supermarkt gekauft.

    Ich war gestern in einem großen Bio Supermarkt in Düsseldorf. Der Supermarkt war voll mit Kunden, aber nur die wohlhabendere Clienté.
    Was ich wirklich bedauerlich finde. Es wäre schön, wenn die Preise erschwinglicher wären und sich wirklich jeder Bio Ware leisten könnte.

    Ich habe 5 Teile für 16,22 EUR erworben.

    Kichererbsenmehl für meine Falafel, die ich nächstes WE machen werde.

    Kerne-Mix mediterrane Art, für meinen Salat und Gemüse.

    Linsen

    frischen Ziegenkäse

    Hanfsamen - Sie sind eine wirklich sehr gute Eiweißquelle. 100 g haben 24 g Eiweiß. Man kann sie über Salate, in Suppen, usw. streuen.

    31g Fett (mehrfach ungesättigte Fettsäuren (50-70% Linolsäure, 15-25% Alpha-Linolensäure ALA, 2-4% seltene Gamma-Linolensäure) --> eins der Wertvollsten Öle, welches Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren enthält.

    - 35 % Ballaststoffe (ungeschälter Hanfsamen)
    - hohen Gehalt an B-1, B-2 und B-3 Vitaminen, Vitamin E, Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen.
    - cholesterin-, glutenfrei und leicht verdaulich

    Angeblich gehören Hanfsamen zu den nährstoffreichsten Nahrungsmitteln der Welt.
    Man sagt, Buddha hätte 1 Jahr nur von einer handvoll von Hanfsamen gelebt.
     
  21. Katzi

    Katzi Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    926
    Medien:
    1
    Ort:
    Odenwald
    AW: Miri`s Saftladen

    Den Dinkel einweichen bringt Enzyme die sehr wichtig sind.
    Anne Wigmore hat Dinkel eingeweicht und kurz ankeimen lassen.
    Das Wasser davon nennt sie Rejuvelac man kann damit auf alle Fälle eine Art "Saure Sahne" herstellen mit rohen Macadamia-Nüssen oder Salatdressing.
    Das ist eine wahre Bombe an guten Inhaltstoffen.
    Mein Lieblingssaft ist Selleriestauden mit einem Stück Apfel, sehr lecker.

    Ich hab mich gefreut als ich neuluch las dass mein Greenpower-Entsafter wieder Testsieger bei Stiftung Warentest wurde.
    Viele haben den Dauertest nicht überlebt und die billigen erhitzen die Bestandteile zu viel und dadurch ist es nicht mehr so wertvoll.
     
  22. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.993
    AW: Miri`s Saftladen

    Hallo Doris,

    war dein Greenpower Entsafter damals auch so teuer? Wenn ich mich nicht irre, habe ich ihn schon öfter in einigen amerikanischen Videos gesehen.
    Sie entsaften darin Blattgemüse und Weizengras.

    Dein Saft ist sehr gesund. Ich habe gelesen, dass Sellerie gut gegen Krebs sei.
    Nimmst du einen Apfel oder mehrere?

    Gerade habe ich wieder auf amerikanischen Seiten gelesen, dass Hanfsamen entzündungshemmend sind und 20 Aminosäuren beinhalten.
    In Amerika sind die Hanfsamen z. Zt. sehr im Einsatz in der gesunden Ernährung. Später übersetzte ich den Text einmal.

    Ach ja, die Sachen, die ich im Bio Supermarkt gekauft haben, waren vom Preis okay, aber andere Nahrungsmittel, wie u. a. Fisch und Fleisch waren sehr teuer.
     
  23. Katzi

    Katzi Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2011
    Beiträge:
    926
    Medien:
    1
    Ort:
    Odenwald
    AW: Miri`s Saftladen

    Die Entsafter sind sehr teuer aber wenn man mehr Ausbeute hat spielt sichs wieder ein.
    Außerdem sind die Walzen magnetisch und ändern etwas zum Besseren im Saft.

    Ich denke so um die 600 Euro inkl dem Nußbutteraufsatz.
    Ich habe meinen jetzt schon 10 Jahre.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Miri`s Gewichtsstatistik Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 13. Mai 2006
Miri`s Tagebuch 07.02.06 Statistik / Tagebücher 7. Februar 2006