Neuling, EP so in Ordnung?

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von mister0815, 23. August 2010.

  1. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    Hallo zusammen,

    heute habe ich mit der AD begonnen und wollte mal nachfragen, ob ich meinen EP wie ich ihn für heute und morgen gestaltet habe weiterführen kann.
    Also, als Grundlage habe ich meinen tägl. kcal Umsatz (2769) minus 500kcal, also ca 2300 genommen.

    Verbrauch ist: 197g Eiw., 30g KH, 148g Fett

    Heute sah mein EP so aus:


    8 St. Bockwürste 43,2 Eiw, 4 KH, 152 Fett
    Minutenschnitzel 400g+1 Esslöffel Rapsöl+ 1 kl Zwiebel 92 Eiw, 12g Fett
    500g Magerquark+ Süßstoff 60g Eiweiss, 20g KH, 2,5g Fett

    Gesamt: 195,2g Eiw. 24g KH, 166,5g Fett

    Für morgen habe ich folgendes geplant:

    500g gem. Mett+1 Löffel Rapsöl+ 2 kl. Zwiebel 90g Eiweiss, 90g Fett
    500g Magerquark 60g Eiw, 20g KH, 2,5g Fett
    250g Seelachsfilet+1 Löffel Rapsöl 45g Eiw, 2,5g fett
    50g Macadamianüsse 3,8g Eiw., 8,5g KH, 37g Fett

    Gesamt: 198,8g Eiw., 28,5g KH, 132g Fett



    Ab Mittwoch, wenn ich mehr Zeit habe, möchte ich auch noch Gemüse in den Plan einbauen.

    Zwei fragen habe ich:

    1. Da ich ein Kaloriendefiziet von 500 veranschlagt habe, ist es schlimm wenn der Wert bei Fett schonmal um ein paar Gramm nach oben oder unten abweicht?

    2. Da ich Kraftsport betreibe möchte ich abends vor dem Schlafen eine Eiweiss zu mir nehmen, das Casein beinhaltet. Da ich nicht extra Caseinhaltiges Eiweisspulver kaufen möchte, habe ich mich weiterhin für Magerquark entschieden. Ist das schlimm?

    Ich freue mich über konstruktive Kritik und Ratschläge.
    Vielen Dank
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. fussel

    fussel Guest



    Warum nimmst du nicht normalen Quark? Passt doch besser.

    Aber 1kg Quark ist eh zuviel.

    Insgesamt ist eh zuviel Eiweiß bei, etwas mehr Fett vom Quark würde es das Verhältnis 40/60 ausglichen..
     
  4. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    Hey Fussel,
    danke!!

    Also es sind pro Tag nur 500g Quark. Und zur Berechnung von Fett und Eiwess hab ich 30:65 genommen, damit ich halt ausreichend Eiweiss zum Muskelerhalt habe. Also meinst du Fett bei ner anderen Mahlzeit sparen und dafür den 40%-igen nehmen?
     
  5. fussel

    fussel Guest

    1 - 1,5g/kg EW reichen völlig.
    Bei Ketose noch etwa 30g für den Blutzucker dazu.

    Füll doch bitte mal dein Profil aus (im Kontrollzentrum)

    Bist du schon in Ketose?

    Warum abends Kasein und kein Whey?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    Da ich heute morgen erst angefangen habe, bezweifel ich es. Leider habe ich keine Stäbchen zur Kontrolle.

    Ich nehme abend das Casein aus dem einzigen Grund, weil es langsamer aufgenommen wird als Whey.
     
  8. fussel

    fussel Guest

    Da du erst angefangen hast, mach einfach mal so weiter.

    Evtl. mal ne Kaliumtablette dazunehmen.

    Und VIEL trinken !!!
     
  9. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22


    Alles klar, danke!

    Jetzt hab ich aber noch ne Frage. Habe gerade auf einer anderen Seite folgendes gelesen:


    500 kcal/Tag für 3 - 4 Tage reduzieren und dann wieder einen Tag die normale Kalorienmenge
    zuführen. Solltest du deine Kalorien länger als vier Tage reduzieren wird dein Körper
    denken er befindet sich in einer Hungersnot. Er wird dann deinen Stoffwechsel runterfahren
    und sich darauf einstellen auch in Zukunft mit weniger Energie auszukommen.


    In wie weit ist das richtig? Also doch nach ca 4 Tagen wieder erhöhen oder mindestens 14 Tage so weiter machen wie bisher??
     
  10. fussel

    fussel Guest

    Jo, 1 - 2 mal die Woche etwas mehr essen hilft schon.

    Bei Dauermangel an Kalorien stellt der Körper nach wenigen Tagen hormonell auf Sparfunktion um.

    500kcla Defizit ist aber noch nicht viel, wirklich wichtig wirds so ab 1000kcal Defitit.
     
  11. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    oK, danke. Aber erhöhen nur in Form von fett und/oder Eiweiss?!

    Wie sieht das eigentlich mit Kardio zum Ankurbeln der Fettverbrennung aus? Ist da weniger mehr? Also nicht jeden Tag ne halbe Stunde? Wie regelt Ihr das?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. fussel

    fussel Guest

    Eiweiß ist kein Treibstoff sondern wird für den Zellaufbau und anderes benötigt, also ist Fett gemeint.

    Wenn du in der Grammzahl EW und Fett die Waage hältst, ist das Verhältnis gut. Im Zweifelsfalle immer mehr Fett, also das Essen auffetten. zBsp. mit Butter, Schmalz, Ölen, Doppelrahmkäse, Macadamianüssen...

    Zum Ankurbeln des Stoffwechsels ist HIIT (Intervalltraining) super geeignet.
    Cardio ist mehr für die Ausdauer.
     
  14. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    Ah ok, vielen Dank!!!
     
  15. beCAREful

    beCAREful Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Ich steig grad nicht so ganz durch, welche Diät Du nun machst - Atkins oder anabole Diät?
    Im Profil steht Atkins - hier im Text allerdings AD (also die Abkürzung für die anabole Diät) ...

    Wenn Du Atkins machst, ist Quark ganz am Anfang und in DER Menge gar nicht erlaubt, außerdem überschreitest Du das Maximum von 20g KH pro Tag (grad um Ketose zu kommen, wäre es sinnvoller, deutlich weniger als 20g KH aufzunehmen). Würstchen sind auch eher nicht zu empfehlen ...

    Wäre also gut, wenn Du erstmal klarstellst, wofür Du Dich nun entschieden hast, damit man überhaupt was raten kann.
     
  16. fussel

    fussel Guest

    Also, da ich keine Ladetage sehen kann und er ATKINS angibt, wirds wohl Atkins sein, oder? ;-)
    AD bedeutet nunmal BEIDES, muss man halt den kontext sehen...

    Ansonsten stimme ich zu: zuviel Quark (KH) und Würstchen (minderwertig).
     
  17. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    In der Tat, es ist die Atkins.

    Das ich gestern und heute eher minderwertige Fette zu mir genommen habe sehe ich vollkommen ein. Ich bin dabei mehr Fisch etc einzubauen. Ich bin zwar nicht so der Fischfreund ber naja, hilft ja alles nix.

    Was die KH angeht, weiss ich nicht warum es zu viele sind. Überall hab ich gelesen max 30 KH pro Tag. Der eine sagt 20, der andere 30. Sind 30 der wirklich schon zu viel?
    Des weiteren habe ich hier und da auch unterschiedliche Angeban zu Quark gelesen. Der eine sagt keine Milchprodukte wegen der Lactose, der andere sagt da aber Quark weiterverarbeitet ist spielt das keine Rolle.
    Der Punkt ist der, das ich, wie gesagt, abends vor dem Schlfaen Casein zu mir nehmen möchte. Da mir EW Pulver inzwische zu teuer ist, weiche ich, ausserhalb der Diät, auf EW Pulver eigentlich nur gelegentlich morgens oder nach dem Training aus. Und eine genaue Antwort auf die Frage "Warum kein Quark", konnte ich nirgends finden....und ich hab einiges gelesen;-)
    Wie gesagt, der eine sagt man kann Quark essen, nur dabei auf die KH achten, der andere sagt um Gottes Willen nicht. Was ist denn nun richtig?
     
  18. fussel

    fussel Guest

    Wichtiger als die Gesamtmenge an KH ist, dass du nicht mehr als 1/3 der Tagesmenge auf einmal futterst. Das ist bei nem Pfund Quark aber drüber.

    Wobei es bei Quark außerdem bei etlichen Usern hier zu Störungen der Ketose und Gewichtsabnahme kommt, keiner weiß genau, warum.

    Es muss ja nicht sein, dass der Quarkt stört. Behalt ihn einfach mal im Auge und kümmere dich vorrangig um hochwertige Fette.
     
  19. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    Alles klar, werd ich mal so machen, danke!!

    Da hab ich noch be Frage... ist es eigentlich schlimm wenn ich mal mehr Eiweiss als mir eigentlich zu steht esse und gleichzeitig weniger Fett? Ich mein weniger Fett ist ja eigentlich noch besser, da hab ich ja dann ein größeres Kaloriendefizit. Aber ist das dann mit dem Eiweiss?
     
  20. fussel

    fussel Guest

    Schlimm ist das nicht ,aber in Keose wird überflüssiges EW gern verzuckert, was dann stören würde.
    Der andere Aspekt ist halt die Nierenbelastung, da sie ja den Stickstoff auscheiden müssen.

    Deshalb nicht mehr EW essen, als verbaut werden kann + 30g für den Blutzucker.

    Weniger Fett funktioniert oft nicht, denn in Ketose ist es der einzige Treibstoff. Und bei ausreichender Zufuhr kann man den Körper überlisten, sich von Depotfett zu trennen.

    Aktins ist und bleibt ein High-Fat-Diet.
     
  21. beCAREful

    beCAREful Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Laut dem Atkins-Buch (und das ist für mich die Original-Quelle und somit entscheidend) sind es max. 20g KH in Phase 1. In der älteren Version war es noch weniger. M.E. sind 30g also derbe zuviel.

    Ebenso ist laut Buch Quark in Phase 1 nicht erlaubt - auch da siehe oben, zählt für MICH die Original-Quelle.

    Zu viel Eiweiß-Aufnahme belastet nicht nur die Nieren, sondern kann auch Probleme beim Erreichen der Ketose bereiten, weil ein Zuviel zu Glukose verstoffwechselt werden kann.

    Bei Atkins geht es auch nicht primär um ein Kaloriendefizit, sondern um die Einschränkung der KH bei gleichzeitig hoher Fettzufuhr.

    Kleine Frage: Hast Du eigentlich das Buch gelesen oder machst Du alles nach "Hörensagen" kombiniert mit dem "darauf hab ich grad Lust"-Prinzip?
     
  22. mister0815

    mister0815 Neuling

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    22
    Nein das Buch hab ich nicht gelesen. Ich bin auch nicht wirklich davon überzeugt ob das zwingend notwendig ist. Das wird aber auch letztlich Ansichtssache sein. Ich mache das nicht weil ich da mal eben Lust drauf hab und auch nicht vom auf Basis des "Hörensagens".

    Ich kenne jemanden der mit der Atkins Diät gut abnimmt. Er macht sie jedes Jahr mal wieder. Wenn ich mich auf dessen Aussage verlassen hätte, dann könnte ich den lieben langen Tag so viel Fett in Form von Fleischwurst etc in mich reinjagen das ich wirklich aus allen Näten platzen würde.

    Die Sache bei mir ist die: Ich habe vor ca 5 Jahren im Fitnessstudio angefangen mit einem damaligen Gewicht von ca 140kg und einem angeblichen KFA von gut 30%. Zurzeit wieder ich bei einer Größe von 178cm ca 115kg und habe einen angeblichen KFA von 25%. Beide male wurde der KFa auf eine andere Art gemessen. Damals habe ich gut abgenommen in dem ich meine Ernährung umgestellt habe und viel Audauersport gemacht habe. Dann habe ich den Ausdauersport vernachlässigt bzw die letzten gut 1,5 Jahre quasi komplett gestrichen und nur Kraftsport gemacht. Da es jetzt zuletzt mit dem Abnehmen nicht geklappt hat, im gegensatz zu damals, habe ich mich im Internet mal "umgeschaut". Und dann hab ich mir gedacht ich probier´s mal mit dieser Diät. Wie gesagt... ich habe sehr viel gelesen nur manchma gehen die Meinungen/Ansichten, oder wie auch immer, sehr auseinander. Sei es mit der KH Menge, was der Quark angeht oder der eine sagt nach 14 Tagen einen "Ladetag", der ander wiederum sagt keinen "Ladetag". Der eine begründet seine Argumente mit dem Atkins-Buch, der andere sagt er würde nach der "Neuen ATkins-Diät" diäten und und und....

    Mancheiner wird sagen ich muss das Buch lesen, der anderum sagt wohl es ist nicht zwingend erforderlich. Mir geht es nur darum meinen KFA zu senken. Wenn das mit der Atkins nicht klappen sollte, dann müsste ich mir ja quasi alle 6 bis 8 Wochen eines neues Buch über die nächste Diät kaufen;-)
     
  23. beCAREful

    beCAREful Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.089
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Wenn Du WIRKLICH Atkins machst, dann klappt das auch.
    Bei Atkins gibt es KEINEN Ladetag - den gäbe es aber bei der Anabolen Diät.

    Es gibt sowohl bei der originalen als auch bei der neuen Atkins-Diät ganz klare Grundlagen, dieses "der eine sagt so, der andere so" ist Bullshit. Das wüsstest Du aber auch, wenn Du DIch wirklich damit beschäftigen wolltest.

    Wenn Du "frei schnauze" diäten willst, dann schreib Dir LowCarb auf die Fahne, aber nenn es nicht Atkins, denn das machst Du definitiv nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuling hat einige Fragen zur Ketodiät Bin neu hier und habe schon Fragen 30. Oktober 2017
Neuling :) Vorstellen 4. Mai 2017
Passionierter Keto-Neuling sagt Hallo Vorstellen 15. April 2017
Neuling Vorstellen 11. April 2017
Keto Neuling Bin neu hier und habe schon Fragen 29. März 2017