Er ist da: der Haarausfall!!

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Argh!! Haarausfall!! HELP!!

Seit Jahren litt/leide ich an immer wiederkehrenden Phasen diffusen Haarausfalls. Mit der Umstellung auf keto (ich bin nicht in Ketose, esse aber weitesgehend lchf) wurde schlagartig alles besser: glänzende Haare, kein Haarausfall mehr, Haarwuchs.

Nun, seit ca drei Wochen, sind meine Haare plötzlich stumpf, schlapp, fallen aus....

Habe Angst, dass sich irgendwo ein Mangel eingeschlichen hat. Meine Gemüseauswahl zB hatte sich durch keto ja schon ziemlich drastisch eingeschränkt...andererseits esse ich sämtliche tierischen Produkte, und allein Eier, voll mit Nährstoffen, sind ja super fürs Haar. Dazu viel rotes Fleisch - Eisen!

Also - was kann das sein?? Habt ihr Erfahrungen? Tipps? Hinweise?
Und - empfehlt ihr bestimmte Vitaminpräparate?

:sweating: meine Haare waren immer mein Stolz, und ich war so happy, dass keto (erstmal) die Lösung zu sein schien....
 

NinaXY

Stamm Mitglied
Registriert
15. Apr. 2021
Beiträge
1.502
Reaktionspunkte
3.190
Name
Nina
Größe
168
Gewicht
58
Zielgewicht
Gewicht halten
Diätart
Keto <3
Hallo Zitronenmelisse,

ich hatte (wie es wohl aussieht grade WEGEN der Ernährungsumstellung) ganz krassen, sehr beängstigenden Haarausfall.
Ich habe damals viel drüber geforscht und gelesen - und wenn ich dem Gelesenen Glauben schenken darf, ist das sogar ziemlich "normal", eine Art Erneuerung - das ist in der Situation allerdings ein schwacher Trost, ich weiss :/

Mir persönlich hat dann ein gutes Kollagen und hochdosiertes Selen-Zink-Biotin NEM recht gut geholfen. (btw- das tat auch meiner Haut sichtbar gut!) und konnte nach ein paar Wochen ganz viele neue "Babyhaare" nachwachsen sehen, mittlerweile ist meine Matte wieder dicht wie eh und je.

lG
Nina
 

Linea

Stamm Mitglied
Registriert
08. Nov. 2016
Beiträge
6.644
Reaktionspunkte
8.195
Ort
Delbrück
Name
Steffi
Größe
160
Gewicht
61,3
Zielgewicht
55
Diätart
Keto <20g KH
Haarausfall kann viele Gründe haben, nicht nur einen Nährstoffmangel.

Gründe können Sein:
- Fehlende Nähr/Mineralstoffe -> Ein Bluttest kann da auskunft geben, ob und was fehlt
- Stress führt auch zu Haarausfall und oder ergrauen
- Zu wenig Energie der Körper spart dann wo er kann, auch am Haarwuchs
- Hormonschwankungen/Wechseljahre die Haare reagieren sehr auf Änderungen im Hormonhaushalt. Männer reagieren oft schnell mit Haarausfall, bei Frauen verändert sich das Haar aber ebenso

wenn man im Internet nachschaut findet man noch viele weitere Gründe. Um Sicher zu gehen ob du alles an Nährstoffen hast würde ich ein Blutbild machen. Was du an Energie zu dir nimmst kannst du auch kontrollieren und einen Hormonstatus kannst du bei deinem Frauenarzt anfragen. Ich wünsche dir viel Erfolg!
 

NupharLutea

Stamm Mitglied
Registriert
17. Mai 2013
Beiträge
2.123
Reaktionspunkte
5.131
Größe
173
Gewicht
153 --> 69,5
Zielgewicht
Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
Diätart
Keto
Ich hatte mit der Umstellung auf Keto extremen Haarausfall. Teilweise konnte ich mir die Haare richtig rausziehen. Ich hab dann auch sehr viel im Internet gelesen und fand die Erklärung, dass sich der komplette Körper regeneriert und damit eben auch die Haare, sehr logisch. Seit gut 1,5 Jahren nehme ich täglich 1x msm und es tut meinen Haaren sehr gut. Ich sehe richtig, ab welcher Stelle meine Haare nachgewachsen sind, weil sie dort sehr viel dicker sind (abschneiden ist nich nicht, weil sie mir dann zu kurz wären).
 

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Hallo Zitronenmelisse,

ich hatte (wie es wohl aussieht grade WEGEN der Ernährungsumstellung) ganz krassen, sehr beängstigenden Haarausfall.
Ich habe damals viel drüber geforscht und gelesen - und wenn ich dem Gelesenen Glauben schenken darf, ist das sogar ziemlich "normal", eine Art Erneuerung - das ist in der Situation allerdings ein schwacher Trost, ich weiss :/

Mir persönlich hat dann ein gutes Kollagen und hochdosiertes Selen-Zink-Biotin NEM recht gut geholfen. (btw- das tat auch meiner Haut sichtbar gut!) und konnte nach ein paar Wochen ganz viele neue "Babyhaare" nachwachsen sehen, mittlerweile ist meine Matte wieder dicht wie eh und je.

lG
Nina
Liebe Nina, ja, genau, mich ängstigt ja gerade der fact, dass ich erst jetzt, ein halbes Jahr später, dieses "Grauen aufm Kopf" erlebe, denn Haarausfall setzt meistens eher ein paar Monate nach dem entscheidenden Ereignis ein, und das würde aber bedeuten, dass ich jetzt mit erheblichen Nachwehen zu kämpfen haben werde..:worried:
Würdest du mir den Namen dieses Kollagens verraten, und wieviel du davon genommen hast?

LG Zitronenmelisse
 

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Dem kann ich nur zustimmen, kaufe dir ein Selen-Zink-Biotin Produkt, das wirkt Wunder.
Ich nehme dieses:
https://www.amazon.de/gp/product/B01FFTEB7S/?tag=ketoforum-21

Dazu nehme ich noch ein Liposomales Vitamin B Komplex.

https://www.amazon.de/gp/product/B0953S9PJM/?tag=ketoforum-21

Und Bio Brennesselblätter, die zu einem Tee aufgegossen werden.
Hmm...siehst du, das macht mich immer so skeptisch bei NEMs: in dem einen Produkt hast du 10.000mikrogramm Biotin - und in dem anderen nur 500. Das kann doch eigentlich nicht sein, dass da so ein immenser Unterschied bestehen darf. Entweder ist das eine komplett über- oder das andere völlig unterdosiert.
 

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Haarausfall kann viele Gründe haben, nicht nur einen Nährstoffmangel.

Gründe können Sein:
- Fehlende Nähr/Mineralstoffe -> Ein Bluttest kann da auskunft geben, ob und was fehlt
- Stress führt auch zu Haarausfall und oder ergrauen
- Zu wenig Energie der Körper spart dann wo er kann, auch am Haarwuchs
- Hormonschwankungen/Wechseljahre die Haare reagieren sehr auf Änderungen im Hormonhaushalt. Männer reagieren oft schnell mit Haarausfall, bei Frauen verändert sich das Haar aber ebenso

wenn man im Internet nachschaut findet man noch viele weitere Gründe. Um Sicher zu gehen ob du alles an Nährstoffen hast würde ich ein Blutbild machen. Was du an Energie zu dir nimmst kannst du auch kontrollieren und einen Hormonstatus kannst du bei deinem Frauenarzt anfragen. Ich wünsche dir viel Erfolg!
Blutbild ist auf dem Weg :*
 

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Ich hatte mit der Umstellung auf Keto extremen Haarausfall. Teilweise konnte ich mir die Haare richtig rausziehen. Ich hab dann auch sehr viel im Internet gelesen und fand die Erklärung, dass sich der komplette Körper regeneriert und damit eben auch die Haare, sehr logisch. Seit gut 1,5 Jahren nehme ich täglich 1x msm und es tut meinen Haaren sehr gut. Ich sehe richtig, ab welcher Stelle meine Haare nachgewachsen sind, weil sie dort sehr viel dicker sind (abschneiden ist nich nicht, weil sie mir dann zu kurz wären).
Was ist denn MSM?
 

Düsentrieb

Stamm Mitglied
Registriert
03. März 2019
Beiträge
998
Reaktionspunkte
1.093
Größe
168
Gewicht
73
Diätart
Keto
MSM = Methylsulfonylmethan
 

NinaXY

Stamm Mitglied
Registriert
15. Apr. 2021
Beiträge
1.502
Reaktionspunkte
3.190
Name
Nina
Größe
168
Gewicht
58
Zielgewicht
Gewicht halten
Diätart
Keto <3
Liebe Melisse,

ich hätte dir gestern zum Thema Haarausfall etwas in meinem Vorstellungsthread geschrieben - ich dachte ich antworte an der Stelle, wo ich gefragt werde, damit kein Kuddelmuddel entsteht.
Aber genau DAS hab ich wohl damit geschafft ;D
Ich kopiere dir das dort geschriebene jetzt mal hierher, in der Hoffnung, dass es übersichtlicher wird.


„@Melisse:
Ich vermute, jeder/ jede kennt diese doofen Phasen, wo sich vermehrt Haare vom Kopf verabschieden – ganz unabhängig von der Ernährung, es heisst angeblich, dass sich die Haare so ca alle 7 Jahre vollständig erneuern. Ob das wirklich so stimmt, oder nur ne VolksmundWeisheit ist, weiss ich allerdings auch nicht so genau.

Mal vorneweg - bei mir gab und gibt auch immer wieder Zeiten, wo plötzlich viel mehr Haare in der Bürste zurückblieben als gewöhnlicherweise.
Aber das war (bei mir) damals nicht zu vergleichen, denn als ich diesen „ernährungsbedingten Haarausfall“ hatte, zupfte ich mehrmals täglich Haarknäul in der Größe eines kleines Haustiers aus meiner Bürste. Das war schon ne andere Liga !

Dabei sollte man aber auch bedenken, dass die Länge der Haare in Sachen „Panik verfallen“ vermutlich eine ganz entscheidende Rolle spielt, denn 25 Haare, die jeweils über nen halben Meter lang sind machen garantiert einen viel imposanteren Eindruck, als die selbe Anzahl kurzer Haare. Das erscheint dann schnell als 3 x so viel, was der Panik dann sehr gelegen kommt.
Es heisst, dass 100 verlorene Haare pro Tag normal sind, wenn man sich in so einer Erneuerungsphase befindet.
Hast du mal gezählt ? Klingt vllt übertrieben, wäre aber sicher sehr interessant!

Natürlich kann ich nicht wissen, ob dein Haarausfall die selben Ursachen hat, wie meiner.
Hormone sind diesbezüglich ja auch kleine Schlingel!
Zur Sicherheit könntest du die evtl zusätzlich checken lassen.

Aber wie dem auch sei - ich bin fest davon überzeugt, dass es niemals schadet, wenn man seinem Körper erstmal ausreichend die Baustoffe zur Verfügung stellt, die er braucht, um sich selbst zu helfen - Die Links von Miri sehe ich als eine sehr gute Empfehlung an.
Das Doofe ist freilich, dass sich bei Haaren nichts auf die Schnelle tut und es bestimmt einige Woche dauert, bis man neue Haare nachwachsen sieht.
Vllt tut es dir ja gut, wenn du dir zusätzlich noch Koffeinshampoo und eine Koffeintinktur kaufst – da habe ich auch schon viel Gutes drüber gehört, das könnte in Verbindung mit sanften Kopfhautmassagen das Wachstum ankurbeln ( und psychisch ist so eine Zuwendung sicher auch hilfreich, weil man das Gefühl hat, dass man sich aktiv drum kümmert)“

~~~~~


So, und jetzt im Anschluss zum Neugeschriebenen:
Zu den unterschiedlichen Dosierungen würde ich gerne anmerken:
Bei einem KomplexPräparat sind viele verschiedene Vitamine oder Mineralien gemeinsam in einer Kapsel/Pille, da finde ich es nur logisch, dass nicht von allen Komponenten eine Höchstdosierung reingepackt wird.
Natürlich wäre es besser, wenn man genau weiss, was dem Körper fehlt und gezielt supplementiert, aber der
Vorteil an Kombipräparaten liegt wohl darin, dass du nicht zwanzig Döschen zuhause rumstehen hast - und trotzdem „von allem ein bisschen“ abgedeckt wirst… und das finde ich persönlich immer noch besser als nix.

Mineralien und Spurenelemente kannst du zudem kaum so überdosieren, dass du Schaden nimmst, denn alles was Zuviel ist, wird vom Körper ausgeschieden. (aber Vorsicht, das gilt nur für Spurenelemente/ Mineralien - bei fettlöslichen Vitaminen wie D3 und A ist das anders, bei denen sollte man nicht so großzügig sein!)
Das Schlimmste, was dir mit den empfohlenen Präparaten also passieren kann ist, dass du bisschen teureren Urin produzierst.
In Anbetracht der haarigen Lage wäre es ein Risiko, das ich durchaus vertretbar finde.:wondering:

Die Kombi, die Miri vorgeschlagen hat, finde daher nach wie vor recht sinnvoll.


Ach ja, und:
Ich sehe keinen sehr großen Unterschied zwischen ein „ein paar Monate“ und „einem halben Jahr“, meine Haare fielen damals aus, da war ich sicher schon länger als ein halbes Jahr durchgängig in Ketose.


Zu guter Letzt:
MSM is auch ein guter Tipp, das nehme ich auch schon seit langem. Das ist organischer Schwefel und fördert Durchblutung (Kopfhaut!) und die Gelenke freuen sich nebenbei auch noch drüber.
Besagtes Kollagen, welches ich nehme, ist von Wehle Sports, zu finden bei Amazon. Ich mixe zweimal am Tag einen schwachen Meßlöffel in meinen BulliCoffee. Das gibt’s Natur oder in Vanillegeschmack (pfui, krasses Pferd) .. ich möchte dir dringend empfehlen, das „geschmacklose“ zu nehmen, falls du dich dafür entscheidest.


Liebe Grüße und ganz viel Erfolg im Kampf um dein Haar


Nina
 

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Liebe Grüße und ganz viel Erfolg im Kampf um dein Haar

LIEBE Nina, ich zitiere exemplarisch deine letzte Zeile - danke danke danke für deine tolle, ausführliche, sorgsame und leibe Nachricht! Ich habe grad ein ganz wohliges Gefühl nach dem Lesen (hoffentlich überträgt es sich auf mein Haar, haha).
Ich stimme dir in den allermeisten Dingen zu, denke nur tatsächlich, dass es bei NEMs immer (!) darauf zu achten gilt, welche Dosierungen einem denn da verkauft werden, denn es gibt ja irre Unterschiede, was Dosierungen angeht - und eben dann auch preislich. Und das kann einen sehr erstaunen, wenn man da bisschen rumrechnet und emrkt, dass ein angeblich günstiges Produkt halt auch nur ein Mindestmaß an mikrogramm/Tablette etc. bereitstellt...

Anyway - ich werde auf jeden Fall nochmal nach den von Miri vorgeschlagenen Produkten googeln.

Zu dem MSM - nie gehört - hab´s vorhin eben mal nachgeschlagen und finde hauptsächlich Hinweise für arthritische Beschwerden bzw. derartige Indikationen. Aber, hey, ich bin verzweifelt und versuche gern (fast) alles :D
Gibt´s denn was Spezielles, das du empfehlen kannst? Bevor ich mich im Angebotsdschungel verliere....Und in puncto Kollagen werde ich auf dich hören und keinesfalls das Vanillemonster odern!

LG Zitronenmelisse:h:
 

Düsentrieb

Stamm Mitglied
Registriert
03. März 2019
Beiträge
998
Reaktionspunkte
1.093
Größe
168
Gewicht
73
Diätart
Keto
Wer heilt hat Recht, sagt man.
Dennoch finde ich es spannend, dass es mehr helfen soll,ein bestimmtes komplexes Eiweiss anstelle der einzelnen Aminosäuren oder irgendwelcher Eiweisse mit denselben Bausteinen einzunehmen, obwohl die Verdauung das komplexe Eiweiss erst mal in die Einzelteile zerlegt und der Körper aus den aufgenommenen Einzelteilen was auch immer wieder zusammenbauen muss.
 

NinaXY

Stamm Mitglied
Registriert
15. Apr. 2021
Beiträge
1.502
Reaktionspunkte
3.190
Name
Nina
Größe
168
Gewicht
58
Zielgewicht
Gewicht halten
Diätart
Keto <3
Haha, das is ja sehr schön!
Dann hoffe ich mal, dass sich diese Worte wie ne klammernde Umarmung um deinen Kopf legen und die Haare solange festhalten, bis sie völlig vergessen haben, dass sie eigtl ausfallen wollten. :happy:

Du hast vollkommen Recht, man sollte freilich immer ganz genau hinschauen was man sich zum Schlucken bestellt, meines Erachtens nach sollte man nicht nur was Preis und Dosierung betrifft vergleichen, sondern auch auf mögliche Füllstoffe, unnötige Zusätze, etc achten.:nerd:

Und ja, MSM soll den Gelenken Gutes tun – aber der Gedanke hierbei wäre, was für Knorpel und Knochen gut ist, unterstützt auch Haut und Haare.
Ich selber nehme es hauptsächlich, um mein verflixtes Rheuma schön in Schach zu halten.

Mit gutem Gewissen kann ich nur Produkte weiterempfehlen, die ich auch selber einnehme .. von anderen hab ich (logischerweise) keine eigenen Erfahrungswerte.
In meinem Schrank findet man das Biotin-Zink-Selen von Vitamaze (genau das, was Miri dir verlinkt hat), alle anderen Vitamine (also D3, K2, Vit.C), Magnesium, OPC und MSM+VitaminC beziehe ich seit Jahren von „natural elements“ und bin total zufrieden damit.

Das soll jetzt aber nicht heissen, dass andere Firmen nicht auch guten Stoff hätten.

gglGz
(das soll ganzganzliebeGrüßezurück heissen)

Nina:angel:
 

Zitronenmelisse

Stamm Mitglied
Registriert
16. Apr. 2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
125
Name
Tonina
Diätart
Keto
Okidoki - ich lasse mich ja gerne von den Klügeren, Erfahreneren belehren :party: dann gucke ich mich mal bei "natural elements" bzw. Vitamaze.

gglGz :*
 

NinaXY

Stamm Mitglied
Registriert
15. Apr. 2021
Beiträge
1.502
Reaktionspunkte
3.190
Name
Nina
Größe
168
Gewicht
58
Zielgewicht
Gewicht halten
Diätart
Keto <3
Hi Melisse,
ich wollte mal nachfragen, wie es dir mit deinen Haaren so geht.
Ich hoffe, sie sprießen wieder ganz fleissig nach !

:emo:
 

Neueste Beiträge

Oben