Ketogene Ernährung und Zahngesundheit

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.

Knitter

Stamm Mitglied
Registriert
01. Juni 2023
Beiträge
87
Reaktionspunkte
74
Ort
Wien
Es liegt ja irgendwie auf der Hand, dass die ketogene Ernährung eher gut für die Zähne sein sollte. Sie ähnelt zum Beispiel Ernährungsformen, die speziell die Zahngesundheit fördern sollen, wo es darum geht möglichst natürliche Lebensmittel mit viel Calcium und fettlöslichen Vitaminen zu sich zu nehmen und wenig Zucker, keine zu süßen Früchte, Getreide nur gesäuert und in Maßen, Lebertran und was da so empfohlen wird. Allerdings habe ich in den Phasen, wo ich mich streng ketogen ernährt habe, immer mit den Zähnen zu kämpfen gehabt, die allerdings bereits stark vorgeschädigt waren. Ich hatte den Eindruck, dass das viele Kauen einfach für bereits bediente Zähne nicht so gut ist. Ich frage mich, wie es anderen Leuten geht, die vielleicht von Haus aus bessere Zähne haben oder ganz allgemein: Habt ihr noch Probleme mit den Zähnen seit ihr keto unterwegs seid? Hattet ihr vorher welche? Wie sieht es da so aus? Gibt es für euch einen Zusammenhang?
 
Das ich unter Keto jetzt mehr kauen muss als vorher kann ich so nicht sagen, aber ich weiß ja nicht, was du so isst.
Ob ich nun Fleisch oder Gemüse und Backwahren kaue macht keinen größen Unterschied für mich... Wobei ein Kaubonbon hat mich mal eine Füllung gekostet, das kann mir unter Keto nicht passieren :D

Meinen Zähnen geht es unter Keto sonnst prima, keine Löcher, das Zahnfleisch ist top alles gut.
 
Hattest du vorher Probleme? Oder war es vorher auch schon gut?
Was heißt Probleme, ich bekomme schnell Karies, was bei einer KH reichen Ernährung trotz guter Pflege immer mal wieder zu löchern geführt hat. Seit Keto hatte ich kein einziges Loch mehr. Sonnst hatte ich nie viele Zahnprobleme.
 
Hattest du vorher Probleme? Oder war es vorher auch schon gut?

Sorry für die blöde Frage, aber: Hast du vor Keto nur Pudding gegessen?

Aber man kann auch bei Keto kauarme Gerichte produzieren wie BoneBroth oder Avocadocremes oder Leberwurst...
Ich meine, wenn Zähne bereits schlecht sind, wie sollen die nochmal besser werden? Höchsten das Zahnfleisch vielleicht?
Hmm, ich gestehe, ich verstehe nicht ganz, was du wissen möchtest?
 
Ich habe vorher gelegentlich so etwas wie Müsli gegessen. Mehr kauen muss man praktisch nie.
Mit einem Schwerpunkt auf Fleisch und Eiern muss man nun wirklich nicht viel kauen und wenn man Gemüse ordentlich kocht, geht es auch leichter durch den Hals
 
Sorry für die blöde Frage, aber: Hast du vor Keto nur Pudding gegessen?
:giggle: Nö, schön wär's.

Aber ich habe tatsächlich den Eindruck, dass ich weniger kauintensiv gegessen habe. Das kann aber natürlich ein Trugschluss sein. Das war nur meine Theorie, warum ich die Zähne mehr spüre. Ich esse unter Ketose wesentlich öfter Fleisch, was ich vorher so nicht sehr oft gegessen habe und mehr Gemüse und wesentlich weniger weiche Dinge wie Polenta, Kartoffelpüree, Bananen, Yoghurt oder Reis. Ich denke, dass es einen Unterschied bei der Kauleistung gibt, fällt tatsächlich nur auf, wenn man schon Probleme hatte und es eben tatsächlich bei der persönlichen Kost einen Unterschied gibt. Generell kann man natürlich nicht sagen, dass man keto immer mehr kaut. Aber bei mir war das eben am Anfang so, denke ich.

Schlechte Zähne können sehr wohl auch wieder besser werden. Das habe ich oft erlebt. Das heißt natürlich nicht, dass ein nicht vorhandener Zahn wieder nachwächst oder ein riesen Loch zugeht. Aber Karies kann tatsächlich ausheilen, wenn er noch nicht allzu schlimm ist und aushärten, sodass man ihn nicht behandeln muss, wenn die Struktur des Zahns noch intakt ist. Auch können Zähne wieder ein Stück weit remineralisieren und von selbst eine dünne Schicht bilden, die schützt.

Das mit den kauarmen Gerichten war auch mein Gedanke. So werde ich das auch in nächster Zeit machen. Was ich wissen wollte: Gibt es eben Leute, die vorher Probleme hatten mit den Zähnen und beobachtet haben, dass sie nun unter Ketose weniger oft zum Zahnarzt müssen, weniger Karies haben oder eben mehr? Wenn du diesbezüglich keine Beobachtung hast, ist das ja auch ok. Manche Leute müssen ja generell nicht oft zum Zahnarzt oder haben keinerlei Unterschied festgestellt. Wenn dem so ist, dann wäre das auch eine interessante Info.
 
Mit einem Schwerpunkt auf Fleisch

Gerade bei Fleisch habe ich aber sehr den Eindruck, dass mir das ständig zwischen die Zähne gerät oder sehr schwierig zu kauen ist.

Gekochtes Gemüse stimmt schon. Ich habe eine Weile auch viel Rohkost gegessen, was ich vorher nicht habe. Das hatte sich bei keto irgendwie so ergeben, weil mir das plötzlich viel besser schmeckte. Aber das mache ich jetzt auch anders. Mehr weichgekocht. Eier sind super, da habe ich jetzt auch mehr davon oder eben roh püriert.

Hast du denn eine Verbesserung der Zahngesundheit festgestellt seit du keto bist oder eher nicht?
 
Was heißt Probleme, ich bekomme schnell Karies, was bei einer KH reichen Ernährung trotz guter Pflege immer mal wieder zu löchern geführt hat. Seit Keto hatte ich kein einziges Loch mehr. Sonnst hatte ich nie viele Zahnprobleme.

Genau das wollte ich wissen! Danke!
 
Also ich verstehe das Problem mit dem kauen nicht.
Wirf das Fleisch doch einfach in den Mixer.
Anleitung benötigt ?

 
Fleisch-Pudding ist auch was leckeres - sagen die Engländer in einem Asterix-Band. Sogar Wildschwein-Pastete mit Minz-Soße - kann man Erythrit nehmen... und Johannisbrotkernmehl.

dog pig GIF
Ice Cream Yes GIF by Tesco
 
Zuletzt bearbeitet:
Fleisch-Pudding ist auch was leckeres - sagen die Engländer in einem Asterix-Band. Sogar Wildschwein-Pastete mit Minz-Soße - kann man Erythrit nehmen... und Johannisbrotkernmehl.

Oh Gott 😂 Obwohl. Man soll ja für alles offen sein. Als Kind wollte ich diese ganzen ekligen Dinge aus Asterix immer ausprobieren, also habe ich heißes Wasser mit Milch getrunken (wusste ja nicht, dass die Tee meinen). Da könnte ich dann passend dazu auch Wildschweinpastete mit Minzsauce riskieren.
 
Ich werd' mir mal einen leistungsstarken Mixer zulegen. Mit dem Pürierstab macht das einfach keinen Spaß. 🤪
ja wir im video ein vitamix
ich habe auch einen vitamix der bekommt alles klein
 
Das stimmt: ALLES!
 
… was ist dir denn reingefallen, was nicht rein sollte?

Der Stößel zb. Oder ein Deckel. War auch mal n Gemüse-Messerchen drin...
Es gibt ja auch Videos mit Schraubenschreddern und so. Er ist halt immer noch der stärkste und schnellste am Markt... mit wie war das? außerhalb der EU lebenslanger Garantie - innerhalb nur die maximalen 7 Jahre. Aber man würde damit großzügig umgehen... das gilt natürlich nicht für den Zubehör.

Und NEIN! Ich hab es dann nicht trotzdem verzehrt sondern tatsächlich entsorgt. Und n neuen Stößel gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Definitiv habe ich seid Jahren ohne Zucker und ohne viele Kohlenhydrate 0,0 Probleme mit meinen Zähnen... Früher mit Zucker schon... Jetzt seid Jahren nix und gehe alle 6 Monaten zur Zahnreinigung und Kontrolle.🤷🏻‍♀️
 
Jetzt... habe ich echt das Bedürfnis mir einen Vitamix zu kaufen.:rofl:
Ich wusste eh noch nicht, was ich mir zum Geburtstag wünschen soll. Mix mix.
 
Oben