Selbstgemachter Sojajogurt - KH´s?

Dieses Thema im Forum "Plauderstübchen" wurde erstellt von zorazebra, 15. Juli 2007.

  1. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Hallo

    Vielleicht eine doofe Frage......
    Wenn ich Jogurt selbst mache, mit Jogurtkulturen, können da irgendwie KH "entstehen" :confused:

    Ich test grade Jogurt mit Sojamilch (ist noch in der Mache ;)). Hat dann am Ende der Jogurt wirklich nur so viele KH´s wie die Sojamilch (bzw. die Zutaten eben) hat?

    Ich bin "biochemisch" nicht so gesegnet - daher die vielleicht doch sehr komische Frage :cool:
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    Wenn ich mich richtig erinnere, verstoffwechseln bei der Jogurtherstellung die Bakterien den Milchzucker zu Milchsäure (und noch was???).
    Keine Ahnung, wie das mit den KHs ist (nachher nicht mehr als voher? nur so eine Vermutung) ...
    Aber die Sache mit Soja-Jogurt interessiert mich sehr. Wo kriegst Du die Jogurtkulturen her und wie macht man das?

    Milch ist ja nichts für mich und im Supermarkt lege ich für 150ml Sojagurt natur fast einen Euro ab (etwas viel, finde ich).
     
  4. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    16.556
    Medien:
    156
    Alben:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    .
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    76
    Diätart:
    IF 16/8 und LC

    Bei richtigem Joghurt ist es so, wie Barbara schreibt, die Milchsäurebakterien mampfen die KH in der Milch und machen daraus Milchsäure, allerdings ist Joghurt auch in dieser Form eher nix für Atkins I-III, immer noch zu viele KH.

    von Sojajoghurt hab ich keine Ahnung, bin gespannt auf deinen Test :)
     
  5. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)

    Hallo

    also fest geworden ist er, aber ich habe zusätzlich auch noch etwas AgarAgar dazu, und ein klein wenig Lecithin-Pulver.
    Probieren tu ich ihn erst heute mittag irgendwann..... ich schreib natürlich dann ;)

    Barbara, die Kulturen bekommst du in vielen Bio-Läden oder auch Reformhaus. Ich habe die "LaBiDa" Kulturen. Findest du auch übers Internet (ich hab bei Omikron bestellt).
    Im Internet hatte ich auch geschaut, ob das überhaupt geht mit Sojamilch. Die Antworten die ich gefunden habe waren in etwa: Ja geht, aber der Geschmack war nicht bei allen gut.
    Ich denke, das kommt natürlich auch auf die Sojamilch an. Und da habe ich ja von einigen Sorten jetzt eine, die ich wirklich gut finde, von "Provamel" Soya natural. Kaum KH´s und Kcal. Schmeckt wirklich nicht übel, wenn auch nicht ganz billig (bei mir 1,69 pro Liter), ist mir aber egal. Soooo viel verbraucht man ja nicht. Und günstiger als der gekaufte kommst du am Ende sicher dennoch weg.

    Also, dann geh ich einfach mal davon aus, dass der Jogurt hinterher auch nur so viel KH´s hat, wie die Zutaten. Zumindest solange man mir nicht was anderes erklärt ;)

    Bis später dann.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. LaBibi

    LaBibi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    1.203
    Ort:
    Berlin
    na da bin ich ja auch mal gespannt!!!! :D
     
  8. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Alsp, ich versuche mal zu beschreiben ;)

    Ich muss mit "normalem" Naturjogurt vergleichen, da ich noch nie einen Sojajogurt probiert habe.

    Konsistenz: seeeehr fest (muss an den Zutaten basteln....) :rolleyes:
    Geruch: eigentlich gut. Leicht säuerlich, aber weniger wie NaturJogurt. Aber auch die typische "Soja-Note" riecht man natürlich. Aber nicht unangenehm - für mich.
    Geschmack: ohne was etwas "fad". Im Vergleich zu NaturJogurt (mir) zu wenig säuerlich.
    Natürlich auch wieder die typische Sojanote im Geschmack, aber das ist ja eigentlich auch klar, ne?

    Das Ganze mit etwas Wasser und Zitronensaft mit dem Pürierstab durchgemixt:
    Schon besser. Gute Konsistenz und auch im Geschmack gleich besser.
    Da ich ohnehin Naturjogurt früher immer mit Zitronensaft und Honig gegessen haben, hab ich Honigaroma (Plusaromen) und nochmal ein weiterer Spritzer Zitrone, und etwas Süßstoff rein:
    Endergebnis: Schmeckt nicht übel, kann man echt essen ;)

    Ich schreib jetzt nochmal, was ich in meinen ersten Versuch rein hab (aber bitte nicht SO nachmachen, siehe oben):

    ca. 450 ml Provamel Soya natural
    Ca. 1 gestrichener TL AgarAgar dazu.
    1 g (etwa, so genau misst meine Waage nicht ;)) Lecithin-pur Pulver
    eine Mini-Priese Weinsteinbackpulver (hab ich so im WWW gelesen, also nicht wundern ;))
    Das alles im Mixer gut durchrühren, danach im Topf aufkochen lassen (unter Rühren). Alles abkühlen lassen auf genau min. 35 - bis max. 40 Grad (ist aber scheinbar je nach Art der Jogurtkulturen etwas unterschiedlich).
    Dann die Kulturen dazu (bei mir steht leider nur dabei: 1 Messerspitze für ein Liter Milch) und mit dem Schneebeser sehr gut einrühren.
    Dann in die Gefäße vom Jogurtbereiter (sehr sauber gespült) eingefüllt.
    In der Maschine ca. 8 - 9 Stunden belassen. Langsam abkühlen lassen, dann in Kühlschrank.

    Wie gesagt, ich werde es dabei nicht belassen. Ich werde weitertesten, wenns euch interessiert hier dann auch schreiben, wie die Ergebnisse sind ;)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)


    Weniger ist manchmal Mehr....... ;)

    2. Versuch:
    Einfach und gut.
    Nur Provamel Soya natural aufgekocht, abkühlen bis zur angegebenen Temp. (je nach Kulturen), Jogurtkulturen dazu, abgefüllt und für ca. 9 Stunden in die Jogurtmaschine. Fertig ;)

    Ergebnis: absolut in Ordnung (wie oben schon geschrieben: kann natürlich nur so gut schmecken, wie die Sojamilch eben schmeckt ;))
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Selbstgemachter Milchkefir - gKH? Bin neu hier und habe schon Fragen 20. April 2021
Selbstgemachter Joghurt HAMMER! Süßspeisen 8. September 2009
Selbstgemachter Joghurt Bin neu hier und habe schon Fragen 8. Juni 2009
Selbstgemachter Quark - wie viele KH ? Lebensmittel 20. Mai 2004