South Beach Phase 1

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von suzi, 1. Mai 2004.

  1. suzi

    suzi Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    96
    Im Grund ist das Posting hier verkehrt, aber ich hab keine passendere Rubrik gefunden...

    South Beach ist weder eine kohlenhydratarme noch eine fettarme Diät.
    Es werden die richtigen -also günstigen- Kohlenhydrate und Fette gegessen. Der Glykämische Index (GI) spielt bei dieser Ernährung eine Rolle genauso wie die richtige Kombination der Fette und Kohlenhydrate.

    Es gibt 3 Phasen, wobei die erste Phase sehr streng ist (allerdings deutlich lockerer als bei Atkins). In den zwei anderen Phasen werden nach und nach wieder Kohlenhydrate dazu genommen.

    In der Phase I, die 14 Tage dauert, soll die Insulinresistenz beseitigt werden, die durch den Verzehr zu vieler ungünstiger Kohlenhydrate entstanden ist. Es werden günstige Fette, Eiweiß und Kohlenhydrate mit dem niedriegsten GI gegessen. Zu den erlaubten Nahrungsmitteln gehören Gemüsearten mit niedrigem GI, die auch Faser- oder Ballaststoffe, wichtige Nährstoffe wie Folsäure, Vitamine und Mineralien enthalten. Viele Salate und Gemüsesorten können unbegrenzt verzehrt werden.
    Am Ende dieser Phase ist der ungesunde Heißhunger vor allem nach Süßigkeiten, Backwaren und Stärken im Wesentlichen verschwunden. Es werden 3 Haupt- und 2 Zwischenmahlzeiten gegessen. Diese Mahlzeiten sollen wirklich eingehalten werden. Die Portionen sollen so groß sein, dass man satt ist, aber nicht mehr.
    In diesen 14 Tagen verliert man 3,5 bis 6 Kg Gewicht.


    Erlaubte Nahrungsmittel:

    Rindfleisch: Roastbeef (auch als Hackfleisch), Filet, Oberschale, andere magere Stücke

    Geflügel (ohne Haut): Puten- und Hähnchenbrust, Putenschinken (2 Scheiben pro Tag)

    Meerestiere: Fisch und Schalentiere aller Art

    Schweinefleisch: Kochschinken, magerer Frühstücksspeck, Lende

    Kalbfleisch: Frikandeau (zarter Teil an der inneren Seite der Kalbskeule), Blume, Schnitzel, Kotelett
    Lamm: Rücken, Kotelett, Lende (alles Fett abschneiden)

    Frühstücksfleisch: nur fettfrei oder fettreduziert
    Vegetarischer Fleischersatz: Schinken ( 2 Schb pro Tag) Burger, unpaniertes Soyahuhn,Würstchen (1 od 2 pro Tag) Hot Dogs, Seitan, Soyastückchen(1/4 Tasse), Soyanüsse (1/4 Tasse als Snack) Tempeh (1/4 Tasse) Tofu (alle variationen 1/2 Tasse) Yuba (Bohnenpaste)

    Käse (fettfrei oder fettreduziert): amerikanischer Käse, Cheddar, Feta, Mozzarella, Parmesan, Ricotta, Provolone, String, Rahmkäseersatz ohne Milchbestandteile, Hüttenkäse mit 1-2% Fettgehalt oder fettfrei
    Milchprodukte: 2 Tassen insgesamt pro Tag erlaubt
    Fettarm oder o,1% (fettfrei) Naturyoghurt , Milch, Buttermilch, Soyamilch.
    2 Eßl halb und halb fettarme Kochcreme

    Nüsse und Samen : 30 Pistazien, 20 kleine Erdnüsse, 15 Pekannusshälften, 1 TL Erdnussbutter 3 Eßl Leinsaat, 25 Haselnüsse, 8 Macadamias,3 Eßl Kürbiskerne, 3 Eßl Sesam, 3 Eßl Sonnenblumenkerne, 15 Walnußhälften

    Eier: falls vom Arzt nicht anders Verordnet, ist unbeschränkter Verzehr erlaubt

    Hülsenfrüchte: Anfangen mit 1/3-1/2 tasse gegarte Bohnen/Linsen
    Adzuki bohnen
    Schwarzbohnen
    Augenbohnen
    Mungbohnen
    Kichererbsen
    Kidneybohnen
    Linsen
    Limabohnen
    Wachtelbohnen
    Soyabohnen
    Schälerbsen
    Weiße Bohnen

    Gemüse: Luzernesprossen, Artischocken, Spargel, Auberginen, Hüslenfrüchte (Faselbohnen, Limabohnen, Kichererbsen, Grüne Bohnen, Kidneybohnen, Linsen, Strauchbohnen, Sojabohnen, halbe Erbsen und Wachsbohnen), Bokkoli, Kopfkohl, Sellerie, Grünkohl, Blumenkohl, Sellerie, Zucchini, grüne Gurke, Kopfsalat (alle Sorten), Pilze (alle Arten), Zuckererbsen, Spinat, Mairüben, Wasserkastanien

    Fette: Rapsöl, Olivenöl, Leinöl, Erdnußöl, Sesamöl, Soyaöl, andere Fettquellen: 1/3 Avocado= 1 Eßl Öl; Guacamole 1/2 Tasse=1Eßl Öl, Mayonaise (fettarm und Zuckerarm) 2 Eßl, Oliven 15=1/2 Eßl Öl, Salatdressing 2 Eßl (weniger als 3 g Zucker pro Portion)

    Gewürze und Würzmittel: alle Würzmittel ohne Zuckerzusatz, Zitronensaft, fettarmer Schmand 2 Eßl, Tamari,Brühe, Extrakte (Mandel-, Vanilleextrakt usw.), Meerrettichsauce, fettarmer Butterersatz, Pfeffer

    Süsse Genüsse: (auf 75kcal/Tag beschränken) Kakaopulver für Backzwecke, Kakaopulver ohne Zuckerzusatz, Zuckerfreies Stieleis, zf. Götterspeise, zf. feste Süßigkeiten, zf. Kaugummi, Zuckeraustauschstoff, Bonbons zuckerfrei, Sirups zuckerfrei
    Getränke: Entcoffeinierter Kaffee und Tee, Dietsodas ohe Coffein, Kräutertee, Milch unter 1 % Fett (siehe Milchprodukte) Zuckerfreie Mixpulver,, Gemüsesaft
    Zuckeraustauschstoffe: Aescusulfame K, Fructose (muß als Süßigkeit gezählt werden) Nutrasweet, Sacharin, Sucralose (splenda)

    zu meidende Nahrungsmittel:

    Rindfleich: Brust, Leber, andere fette Stücke, Rippenstücke

    Geflügel: Hähnchenflügel und -keulen, Ente, Gans, weiterverarbeitete Geflügelerzeugnisse

    Schweinefleisch: in Honig gebackener Schinken

    Kalbfleisch: Brust

    Käse: Brie, Edamer, Käse mit hohem Fettgehalt

    Gemüse: Rote Bete, Möhren, Mais, Kartoffeln, Tomaten (1 Tomate oder 10 Kirschtomaten pro Mahlzeit sind erlaubt), Süßkartoffeln, Yamswurzeln

    Obst: Alle Obstsorten und Fruchtsäfte

    Stärken und Kohlenhydrate: alle stärkehaltigen Speisen, wie z.B. Brot, Getreideerzeugnisse, Reis, Teigwaren usw.

    Molkereierzeugnisse: Joghurt, Eiscreme, Milch, Sojamilch,

    Diverses: Alkohol

    Überarbeitet und ergänzt am 14.03.07 durch Honeylein, dankeschön :lover:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2007
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. blume

    blume Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    217


    danke
     
  4. Zitter

    Zitter Guest

    jetzt frag ich mich, was zählt zu den ungünstigen fetten ??
     
  5. suzi

    suzi Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    96
    ungünstige Fette sind Fette mit vorwiegend gesättigten Fettsäuren und trans-Fette. (Um Fette mit vorwiegend gesättigten Fettsäuren in der Nahrung zu vermeiden wurden dieser spezielle Typ mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren populär gemacht. Es handelt sich dabei um teilweise hydrierte Fette, sie befinden sich in vielen Handelsprodukten z.B. Kuchen, Keksen, Margarine. Sie erhöhen das LDL, also das schlechte Cholesterin)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Lee

    Lee Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    17
    ähämm.... ist ja spannend,

    und was ist nun mit der 2.ten und 3.ten Phase !?!

    Interessiert mich wirklich
     
  8. Siggi99330

    Siggi99330 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    312
    Ja Suzi,

    nun warten wir alle gespannt auf Deine Fortsetzung.

    MFG siggi

    PS: Die Geschichte mit den Fetten und der LDL-Erhöhung ist eine unbewiesene Hypothese (es geht mehr um oxydiertes Cholesterin oder nicht, wenn man eine Korrelation zwischen Aufnahme von außen und Blutwerten finden will)
     
  9. skateberry

    skateberry Guest



    ich würde gerne auch mehr über southbeach erfahren...
     
  10. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    II allmählich mehr Kohlenhydrate (mit hohem glykämischen Index nur langsam) wieder einbauen
    + Obst (erlaubt bzw. vermeiden oder nur sehr selten essen: s. S. 206)
    abwechslungsreiches Angebot wichtig
    Obst in dieser Stufe nicht zum Frühstück verzehren.
    Wird Obst als erste am Tag verzehrt, verursacht es mitunter einen größeren Insulinausstoß, der das Verlangen nach mehr auslöst.
    Besser als Nachspeise zum Mittag oder Abendessen.
    + Getreide (mit Ei, da es Fett und Protein enthält werden die Kohlenhydrate langsamer aufgenommen)
    Wenn die Gewichtsreduzierung stockt, auf Kohlenhydrate verzichten oder einige andere Kohlenhydrate ausprobieren.

    II zu meiden:
    bestimmte Obstsorten
    stärkereiche Nahrungsmittel
    bestimmtes Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Mais, Rote Beete)
    Eiscreme und Honig/Konfitüre

    Nur nützliche Kohlenhydrate essen und die Wirkung auf den Körper beobachten.
    Auf Nahrungsmittel achten, die den Heißhunger verstärken.

    Ungünstige Kohlenhydrate durch günstige Kohlenhydrate ersetzen:
    Vollkornbrot - Weißbrot
    Süßkartoffeln - Kartoffeln
    Wildreis - Weißreis
    Vollkornteigwaren - Teigwaren
    möglichst keine denaturierten Kohlenhydrate
    möglichst keine Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index

    Weshalb z. B. Süßkartoffeln jetzt durch Kartoffeln ersetzt werden sollen, kann ich als Logianer nicht nachvollziehen. Ich würde beides meiden. Wenn schon Kartoffelersatz, dann Topinambur.

    Viele Grüße
    Ute
     
  11. Susiwillendlichabnehmen

    Susiwillendlichabnehmen Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    hallöchen ihr lieben
    Ich bin neu hier und ehrlich gesagt kenne ich mich mit der south beach diät noch nicht aus aber ich würde so gerne endlich wieder abnehmen. Würde mich total freun von euch tips, rezepte und wenn nötig auch arschtritte zu bekommen falls meine motivation mal wieder flöten geht :D
    Liebe Grüße
    Susi
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. johndoe

    johndoe Neuling

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    hallo

    gibt es einen bestimmten grund warum in phase 1 tomaten nicht erwünscht sind ?
    bin sehr heikel bei gemüse und tomaten esse ich doch recht gerne.
    lg
    johndoe
     
  14. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Tomaten haben 2,6g KH auf 100g....das wird wohl der Grund sein.
     
  15. johndoe

    johndoe Neuling

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    oh, tatsächlich ?

    dann hoffe ich mal stark das grüne,rote und gelbe paprika erlaubt sind oder auch nicht ?!?!?

    danke dir für deine rasche antwort.

    lg
    johndoe
     
  16. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Kann ich nicht 100%ig sagen da ich mich mit South Beach noch nicht näher beschäftigt habe :roll:
     
  17. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo!

    Paprika ist ab Phase I erlaubt!

    Viele Grüße
    Ute
     
  18. AnnaOnWeb

    AnnaOnWeb Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    bei HH
    Hallo,
    komme gerade in dieses Forum, nachdem ich 2 Wochen neuer Atkins gemacht habe. Das hat mir -4kg in 2 Wochen gebracht, aber ich möchte wirklich eine Ernährungsform finden, die mich mein ganzes Leben begleitet.
    @johndoe
    Tomaten liebe ich auch, und habe davon neben dem Fleischverzehr sehr viele gegessen, mach dir keine Sorgen, der Glyx-Index ist sehr niedrig. 4kg in 2 Wochen sind zwar nicht spektakulär, aber ich muss echt aus anderen Gründen vorsichtig sein. Bedenke auch, dass Tomaten echt viele Vitalstoffe enthalten und in der Zubereitung das variabelste Gemüse sind. BTW: Ich bin zwar in Gartenarbeit echt faul, aber ein paar Tomatenpflanzen hab ich immer!
    Atkins hat mir wieder geholfen, den KH-Jieper zu überwinden, und ich sehe mich zukünftig als Southbeach oder Montignac-Anhänger. Ich esse einfach was mir schmeckt- Fleisch/Fisch/Tomaten!/Paprika/viel Gemüse, und komme sehr gut zurecht.
    Was ich an diesen Diäten ganz wunderbar finde: Die Diskussion "erlaubt/nicht erlaubt" ist wesentlich entspannter...
    Ich hab im Handel übrigens eine Glyx-Tabelle gefunden: Sehr hilfreich!
    Bis denn,
    Anna
     
  19. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo Anna!

    > Glyx-Tabelle gefunden: Sehr hilfreich!

    Der Glyx oder GI hat nur einen Haken, er berücksichtigt die Menge nicht. Ein Vollkornbrot hat einen GI von 50, das sind in einer Scheibe von 40 g 15 g Kohlenhydrate (GL von 7,5). Drei Vollkornbrote haben immer noch einen GI von 50, 45 g Kohlenhydrate und eine GL von 22,5.

    Der glykämische Index sagt aus, wie stark ein Lebensmittel die Bauchspeicheldrüse anregt, Insulin auszuschütten. Hochglykämische Lebensmittel lassen den Blutzuckerspiegel schnell und stark ansteigen und lösen eine hohe Insulinausschüttung aus. Die Blutzuckerkurve steigt steil an, um dann unter das Ausgangsniveau zu sinken. Niedrigglykämische Lebensmittel lösen eine schwächere Insulinausschüttung aus. Die Blutzuckerkurve steigt nicht so hoch, bleibt aber länger auf dem Niveau.

    Denn die Kohlenhydrate können sich ja nicht in Luft auflösen, sie werden alle nach und nach zu Traubenzucker (Glukose) umgewandelt.

    Beim GI fehlt die Einbeziehung der Menge! Erst die Glykämische Last sagt etwas über die tatsächliche Blutzuckerwirkung / die anschließende Insulinausschüttung aus.

    Die glykämische Last (GL) aller am Tag verzehrten Lebensmittel und Speisen kann summiert werden. Als niedrig gilt die glykämische Last, wenn sie unter 80 pro Tag liegt. Eine hohe glykämische Last liegt vor, wenn sie pro Tag über 120 steigt.

    Je höher die tägliche GL, desto höher das Risiko für Krankheiten.

    Eine Mahlzeit sollte eine GL von 19 nicht überschreiten.
    Niedrige GL: bis 10.
    Mittlere GL: 11-19.
    Hohe GL: über 19.

    GL = GI in % x Menge der Kohlenhydrate in der verzehrten Portion

    Gekochte Karotten haben einen GI von 49 und enthalten pro 100 g ca. 6 g Kohlenhydrate. Die GL von 150 g (übliche Portionsgröße) ist also 5.

    GI 49 durch 100 x 9 g Kohlenhydrate in der Portion = 5

    Bei Montignac wird neuerdings auch die GL berücksichtigt, auch Frau Grillparzer hat in ihrem neuen Buch die Logi-Pyramide eingeführt.

    Viele Grüße
    Ute
     
  20. eisbaerli66

    eisbaerli66 Neuling

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    Ich bin ein echter Fan der South-Beach-Diät. Meinem Freund und mir tut sie sehr gut. Wir haben die zwei Kilo, die wir im Urlaub zugenommen nach einer Woche wieder weggehabt. Ein Vorteil ist, dass man durch den Salat mittags nicht so einen Blähbauch bekommt. Früher hatten wir immer mittags Brot mit, das haben wir jetzt abgestellt. Und die Portionen abends sind wirklich ausreichend. Außerdem sind Erdnüsse erlaubt :)
     
  21. sweetness

    sweetness Neuling

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    2
    bin 18 jahre alt und würder gern 5kg mit der south beach diät abnehmen. ist diese diät empfehlenswert bei so einer gewichtsabnahme oder eher nicht? ich mache die diät seit gestern und zitter jetzt schon an den händen. welche vitamin präparate soll ich nehmen? dankeschön
     
  22. AnnaOnWeb

    AnnaOnWeb Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    bei HH
    Hallo sweetness,
    Händezittern? Du, das hatte ich die ersten 3 Tage auch so extrem, dass alle schon dachten, ich mache Alk-Entzug.
    Vitamine: Ich habe die ersten 4 Wochen sehr hochdosierte Vitamine genommen, aber ich hatte mit Atkins begonnen... Aber ein gutes MUltivit-Präparat müsste es eigentlich tun, Centrum oder so... vielleicht auch nur Vit C + Vits, die in den verbotenen Lebensmitteln enthalten sind, lass dich beraten.
    5kg hatte ich in 2 Wochen weg mit Atkins und mache jetzt SouthBeach - mit mehr KH, und nehme gaaaanz langsam so ca 2 kg im Monat ab, das reicht mir.
    Viel Erfolg!
    Anna
     
  23. brigitte

    brigitte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    1.078
    Hallo Anna,
    mich interessiert die South Bech Diät auch für später. Aber irgendwie habe ich echt Schwierigkeiten mit dem: Was darf ich essen und WAS NICHT! :kratz:
    Und es steht immer zwischendurch Joghurt oder Nüsse!!! Wieviel davon und welchen Joghurt? :help2:
    Kannst Du mir mal aufschreiben was Du so "mehr oder weniger" täglich isst. Ich fänds echt PRIMA von Dir. Kannst Du mir auch gerne falls es hier am falschen Platz sein sollte mit p.n. schicken.
    Weiterhin viel Erfolg! :schumi:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
South Beach Diät - erfahrungen? LowCarb Diät 12. Juli 2013
Polaroid versucht South Beach :) Vorstellen 14. Januar 2013
South Beach klappt nicht Frust Ecke 14. September 2012
South Beach Diät Glyx Tabelle LowCarb Diät 27. Juni 2012
South Beach Diät - Wahnsinnige Probleme mit dem Grundumsatz LowCarb Diät 21. Juni 2011