Wassereinlagerung in den Muskeln nach Sport?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von net_fish, 4. Februar 2005.

  1. net_fish

    net_fish Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    hallo, ich mache jetzt eine knappe Woche Atkins und es läuft eigentlich auch recht gut (siehe Signatur).

    Allerdings habe ich bemerkt, dass wenn ich Sport mache (bischen Kraft- und Ausdauertraining), mein gewicht am morgen darauf eher stagniert (siehe Signatur). So habe ich Dienstag abend und Donnerstag Sport getrieben und jeweils Mittwoch und heute hat sich nichts wirklich auf der Waage getan?

    Zufall, oder lagern die Muskeln zur Regeneration tatsächlich erstmal Wasser ein?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. stephankn

    stephankn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.252
    Medien:
    18
    Ort:
    München


    Hallo,

    ich mache seit dieser Woche auch Sport, 3 mal die Woche, immer eine Stunde Ergometer/Crosstrainer. Abwechselnd OwnZone-Low/High.

    Diese Woche habe ich auch kaum abgenommen. Nicht zu vergleichen mit der Gewichtsabnahme zu Beginn von Atkins. Ich muss mal nochmal genau rechnen, aber meine KH dürften so im Bereich um 10g pro Tag liegen. Ich habe schon die Befürchtung, dass ich vielleicht ZU WENIG gegessen habe und mein Körper deswegen auf Sparflamme gegangen ist.

    Wie sieht es denn bei Dir mit der Ernährung aus? Irgendwas anderes gegessen als sonst? Nach dem Sport ein Energiedrink (mit KH)?

    Wenn mit Deiner Ernährung alles Stimmt kannst du mal die anderen Daten vergleichen. Körperfettanteil in %, Bauchumfang.
    Bei mir geht wenigstens der Bauchumfang weiter zurück, (Körperfett kann ich nur im Studio messen). Da bleibe ich einfach mal ruhig. Schreibt auch Atkins, dass es normal ist, wenn sich eine Zeit lang nichts tut.
    Atkins fängt erst nach 4 Wochen Stillstand mit weiteren Maßnahmen an.


    Gruß

    Stephan
     
  4. net_fish

    net_fish Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    hallo, also die einzigen KH's die ich zu mir nehmen sind höchstens in dem bischen Salat oder den paar Nüsschen enthalten die ich esse.

    In Ketose bin ich bis jetzt schon die ganze Zeit. Mein Gewicht ist auch weiter runter gegangen, stagnierte nur kurz am morgen nach dem Sport.
    Vielelicht lagern die muskel zur Regenaration vermehrt Wasser ein?

    Heute morgen nach dem Sport war mein Ketostreifen nur noch hellrosa statt dunkelrosa/hellila, was wohl daran liegt, dass meine Ketone beim Sport größtenteils aufgebraucht wurden, kann das sein?
     
  5. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Ja das stimmt, große Trinkmengen und Sport haben Einfluß auf die Keto Stix....viel Wasser oder viel Sport haben eine geringere Anzeige auf den Stix zur Folge.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Also mir ist da etwas anderes aufgefallen:
    warum wiegst du dich so häufig?
    Mich würde diese ständige Kontrolle voll stressen. Ich wiege mich nur 1x pro Woche und messe dafür meine Masse nach.
    lieben Gruss Annetta :p
     
  8. GoldenBoy

    GoldenBoy Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    HI Pitchi,

    kannst du kurz erklären, warum beim sport ketone verbraucht werden?
    ich dachte, die entstehen nur, wenn man den KH bedarf reduziert, quasi keine KH im Körper sind?
    ich bin 5 mal die woche sportlich, sehr lange und ausdauernd unterwegs, meine sticks kann ich einpacken, die zeigen schon lange nix mehr an, ich halte mich an die anabole diät und nehme nur ca. 30 gr KH vor dem sport auf, die nach gut 2h sport locker wieder weg sind.

    wenn du ne erklärung hast, schreib mal, ich binm sehr neugierig auf die antwort, weil wirkich erklären kann ich es nicht!
    Ok, ein zusatz noch, ich trinke locker 3-4 liter wasser oder tee (schwemmt das eventuell die ketone aus?)

    hab dank
     
  9. Nanthia

    Nanthia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    118


    Hi Goldenboy,
    guck mal unter "herrlicher Mukelkater". Da habe ich mich gerade recht ausführlich über Ketonkörper und ähnliches ausgelassen.
     
  10. net_fish

    net_fish Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    @ anetta:

    das ist wohl mein anfängerübermut ;)...
    nein, ich werde in zukunft nur noch einmal die woche wiegen, wolltte nun halt mal die "ersten" Tage täglich überwachen. ich werde mich morgen früh und montag früh nochmal wiegen, ab dann jeden Montag und sonst nicht.

    noch eine Frage: kann man ungestraft Nüsse verzehren, so lange man dabei in der Ketose bleibt, oder hat das andere Auswirkungen in Phase II? Dachte halt nur, dass das Fett in Nüssen recht günstig ist...
     
  11. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Kommt drauf an ob du die zusätzlichen kcal der Nüsse vertragen kannst. Ich hab in letzter Zeit sehr viel Nüse gegessen....was man auch an meiner Abnahme sieht....daher ist für mich erstmal Schluß mit Nüssen.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Nanthia

    Nanthia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ich kehr nochmal zur ursprunglichen Frage zurück:
    Beim Sport entstehen immer kleiner Verltzungen in den Muskeln, was dann in der Tat zu leichten Ödemen führen kann.
    Nach dem Krafttrainig sind die Muskeln ja oft richtig aufgepumpt.
    Das dürfte sich aber eigentlich nicht so stark aufs Gewicht auswirken.
    Vielleicht hat die Stagnation einen viel besseren Grund, zumindest wenn Du gerade Dein Pensum erhöht hast.
    Du könntest Muskeln aufgebaut haben und die wiegen 30% mehr als Fett, sind also ganz schön schwer. Da kann die Abnahme schon mal stagnieren.
    Das kommt sicher auch auf Dich zu Pitchi, wenn Du jetzt mit dem Training startest. Also nur nicht ärgern und auf keine Fall wieder aufhören.
    Vor zwei Jahren wog ich das gleiche wie im Moment hatte aber fast zwei Kleidergrößen weniger und da bin ich noch jeden Tag 10 km gelaufen.
    Als ich (dummerweise) aufgehört habe, habe ich erstml einfachso 4 Kilo abgenommen.
    Tja leider nur Muskeln und als die weg waren kam durch den niedrigeren Umsatz das Fettt.
    Aber jetzt lauf ich ja endlich wieder..
    Hoffentlich kann ich es durchhalten.
    Ist echt hart um 6.00 uhr morgens im dunkeln durch den Park zu hetzen, aber ich bin sicher bald kehrt auch der Spaß daran zurück
     
  14. GoldenBoy

    GoldenBoy Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    guten morgen nanthia,

    ok deinen bericht habe ich gelesen und auch so ganz gut verstanden, aber leider hab ich immer noch nicht die antwort gefunden, warum serh viel trinken und sehr viel sport dafür sorgen, dass ich laut stix nicht in der Ketose bin!
    Ok stix hin oder her, aber komisch ist das schon, das ich es mir auch nicht erklären kann! Die leistung stimmt beim sport, aber die großen sprünge beim abnehmen mach ich nicht mehr, obwohl ich eigentlich noch gut 3kg verlieren will.

    nen rat wäre toll....

    gute nacht noch
     
  15. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Du scheidest Ketone doch über den Urin aus.....wenn du viel trinkst mußt du auch oft pullern :) Dadurch scheidest du Ketone öfter in kleineren Mengen aus und wenn du weniger trinkst sammeln sich die Ketone über längere Zeit und die Anzeige auf den Stix wird stärker.
     
  16. Nanthia

    Nanthia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Genau, und beim Sport werden die Ketone ganz einfach verbraucht, so wie sonst Zucker. Ausgeschieden wird nur der Überschuß, wer sehr viel Sport macht scheidet überhaupt keine mehr aus, selbst Acetat kann verstoffwechselt werden.
    Wenn ihr da echt INteresse dran habt könnte ich mal einen Thread aufmachen und da die gazne Stoffwechselwege erklären, möglichst verständlich :oops: .
    Da das aber viel Arbeit ist, würde ich´s nur machen, wenn da echt Interesse dran besteht.
    ( Frag mich eh, wann mein Chef merkt, was ich hier mache. Der denkt nämlich ich schreib Arztbriefe :wink: )
     
  17. GoldenBoy

    GoldenBoy Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    ok, das man beim vielen trinken, die konzentration der ketone vermindert, klingt logisch!
    aber bitte wie kann der körper ketone verbrauchen?
    macht er daraus verwertbare energie?

    ich finde die idee gut, einen neuen thread aufzumachen, wo so ein bissel da inner nach ausser gedreht wird, dass man, wenn man interesse hat, auch wirklich versteht, das da in einem abgeht!

    Wenn du das machen würdest nanthia, wäre das voll lieb von dir!
     
  18. Nanthia

    Nanthia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ok, mache ich.
    Nur schonmal soviel, ja Ketone sind verwertbae Energie. Unser Körper macht eiegtnlich nichts umsonst. Ziemlich effizient das ganze.
    Im Hungerzustand leben wir von Ketonen. Und da keine KH zugeführt werden hält der Körper die Atkinsdiät für einen Hungerzustand und verbrennt sein eigenes Fett.
    Ich werd mich da mal ranmachen. Wird aber wohl noch ein paar Tage dauern.
     
  19. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Hallo Nanthia,
    geht der Körper im Hungerzustand nicht auf Sparverbrauch über ? Und wie hoch ist das Risiko eines JoJo-Effekts.
     
  20. stephankn

    stephankn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.252
    Medien:
    18
    Ort:
    München
    Hallo Simone,

    das wäre wirklich super!

    Vielleicht hast du auch einige Infos darüber, ob nun der Stoffwechsel von Fett mehr Energie verbraucht als der von KH. Man also quasi schon dadurch abnimmt, dass man Fett-Kalorien statt KH-Kalorien verbraucht.
    Atkins schreibt das ja in seinem Buch. (Leider finde ich die genaue Stelle im Buch nicht mehr).

    Allerdings hatten in der BBC-Reportage neulich die Forscher behauptet, dass der eine Zwilling in Ketose keinen erhöhten Kalorienverbrauch hatte.

    Gruß

    Stephan
     
  21. Nanthia

    Nanthia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Das kann ich Dir gleich beantworten.
    Man verbraucht nicht mehr Energie bei der Verbrennung von Fett sondern weniger. Fett ist der effektivste Energiespeicher.
    Aber bei der Verbrennung von Eiweiß wird mehr verbraucht als gewonnen.

    Die Quotienten sind folgerdermaßen:
    Fett 1: 1,2
    Kohlenhydrate: 1:1
    Eiweiß 1:0,8

    Wenn wir uns also von reinem Eiweiß ernähren würden, würden wie auf die Dauer auszehren.

    Das ist das Prinzip der Forever young Diät von Dr. Strunz.
    Aber ganz ehrlich, wer will schon von Proteinpulver mit Wasser leben?
    Außerdem fährt hier natürlich der Stoffwechsel in den Keller, außer man läuft jden Tag Unmengen und das ist dann richtig hart.

    Ich habe vor zwei Jahren mit Strunz 10 kg in einem Monat abgenommen und zwar von 58 kg auf 48 kg, ich war also nie wirklich übergewichtig und es ging trotzdem so schnell.
    Bin jeden Tag 10 km gelaufen, habe entsetzlich gefroren und mich jeden Tag darauf gefreut wieder mehr zu essen.
    Resultat fünf Kilo waren schenll wieder da. Den Rest konnte ich mit Phase drei dieser Diät und jeden Tag laufen 1 Jahr halten.
    Aber genußvoll ist das gnaze sicher nicht.
     
  22. mariah

    mariah Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    50
    Hallo, @Michael,

    ich geh nochmal zur Ursprungsfrage zurück.

    Bei mir ist es so, dass ich nach dem Sport am nächsten Tag nur mehr habe (und ich mach seit 20 Jahren in Sportstudios rum, hab aber mehrmonatige bis jährliche Pausen gehabt), wenn ich ZU VIEL gemacht hab.

    Vorgestern hab ich ein 1stündiges Workout gemacht und 1h Ausdauer und hab abgenommen. Gestern das Gleiche nochmal (wider besseres Wissen, dass man an 2 Tagen nicht die gleichen Muskelgruppen trainieren soll, das bringt GARNIX!). Heute: Gummi und den Beinen, überall so ein unterschwelliges Ziehen und Pochen Richtung Muskelkater.

    Obwohl total Atkins-konform gegessen: 1 kg mehr!

    Letztes Jahr mal aus Übermut 3h Ausdauer gemacht, laut Pulsuhr über 1200 kcal verbrannt (mehr als ich gegessen hab). Nächsten Tag: 2 kg druff! Das Wasser saß überall, incl. unter den Augen, den Füßen etc.

    Hab 'ne andere Erklärung gelesen wie Ödeme durch Muskelrisse. Wenn man zu viel macht, bildet sich Milchsäure und weil der Körper die nicht sofort ausscheiden kann, lagert er sie erstmal, gut "verdünnt" mit Wasser (das er dafür zurückhält), ein.

    1 oder 2 Tage später ist es dann wieder verschwunden.....
     
  23. net_fish

    net_fish Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    36
    vielen Dank für die Antwort!

    Habe mir schon etwas in diese Richtung gedacht...
    Werde mich ab sofort auch nur noch einmal die Woche wiegen, dieses Auf und Ab des Körperwassers kann echt die Motivation schwächen.

    Ausserdem kann man ja auch nur max. 3 Pfund Fett pro Woche verlieren ohne Muskelverlust oder Jojoeffekt zu riskieren - bei einmal die Woche wiegen sieht man den Erfolg dann eher als stückchenweise jeden Tag, mit all seinen Gewichsthöhen und - tiefen ;).

    Noch ne ganz andere Frage: Wie lange darf man Phase 1 durchziehen, bzw. kann man das so lange das will oder hat das negatvie Asuwirkungen auf den Stoffwechsel? Fühle mich nämlich ganz gut so wie ich mich zurzeit ernähre und würde das auch gerne weitermachen ( wäre nächsten Montag 14 Tage in Phase 1).

    Viele Grüße, Michael
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Thema Wassereinlagerungen Lymphstau Clubräume 10. Juli 2014
Wassereinlagerung im Bauch durch Salz? Wissenschaft 14. Januar 2011
Wassereinlagerung??? Alles über die Ketose 28. August 2010
Wassereinlagerungen? Erfahrungen 31. März 2008
Brennesseltee, gegen Verstopfung + Wassereinlagerung Atkins-Diät-Gruppe 5. September 2007