Ketose und Zähne bzw. Zahngesundheit

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.

Quinn

Stamm Mitglied
Registriert
16. Mai 2019
Beiträge
202
Reaktionspunkte
173
Größe
170
Gewicht
74,9
Zielgewicht
64
Diätart
Carnivor
Ich habe mal eine Frage, weil mich das einfach interessiert:

Wie wirkt sich Ketose auf die Zahngesundheit aus?
Da man ja deutlich weniger Zucker in der Mundhöhle hat, müssten ja theoretisch keine/kaum Säuren durch Bakterien entstehen, was die Zähne schädigt?
Theoretisch bräuchte es auch kein Zähneputzen mehr?
Seit wann putzen Menschen eigentlich Zähne?

Hat jemand Erfahrungen dahingehend, also wirklich eine Verbesserung (bestenfalls) der Zahngesundheit?
 
Es ist ein bisschen wie nach dem täglichen Ölziehen. Das saubere Gefühl bleibt, denn der anfängliche Raubtieratem wird irgendwann besser.
 
Seit wann putzen Menschen eigentlich Zähne?

Ich denke, dass das schon ewig getan wird. Erst Hölzchen oder Gräser durch die Zwischenräume ziehen, dann kamen in der Neuzeit Bürsten als Weiterentwicklung, dann Zahnpasta und was es da jetzt so alles gibt.
 
Theoretisch bräuchte es auch kein Zähneputzen mehr?

Ohne Marketing und Zucker bzw. der Erfindung leichtverdaulicher Carbs und Zeug in Pulverform hätte es auch keinen Bedarf gehabt. Küssen wird doch stark überbewertet, selbst wenn dabei das Risiko für Erkältungskrankheiten laut RKI stark nachlässt.

Zahnschmerz gehörte früher zum Leben wie das Sterben auch.
 
Ich kann selber nur sagen, seit Keto hatte ich nie mehr Beanstandungen vom Zahnarzt.
 

Neueste Beiträge

Oben