Paul McKenna-Ich mach dich schlank-Club / EFT

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von miri, 25. September 2010.

  1. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Danke Doris! Echt super!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mimimausi

    Mimimausi Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Ahrensburg


    Hi Miri,
    ich bin begeistert von "Projekt" und gespannt was Du noch so für Erfahrungen machen wirst.
    Die Klopfmethode habe ich vor Jahren (ich war vielleicht so 12 Jahre alt) gelernt. Ich litt an schwerer Neurodermitis und auch da sollte es helfen. Meine Mama hat damals jeden Strohhalm gegriffen, der helfen könnte. Leider kann ich mich nicht mehr so richtig daran erinnern.
    Werde mir das Buch und die CD aber auch kaufen. Im Moment bin ich aber noch mit Kumpel Atkins und dem Übergang in Phase II beschäftigt... aber wenn ich da etwas sicherer bin, werde ich "angreifen".

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und werde immer wieder reinschauen.
     
  4. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich höre jetzt den vierten Tag in folge die CD und arbeite mit dem 90 Tage Buch.

    Gestern wars morgens und mittags prima, dann kam eine Unruhe auf und ich könnte fast sagen langeweile.

    Ich war zu Hause, wollte ausruhen, die Zeit war irgendwie zu kurz um was neues anzufangen, ich hatte mich vorher verzettelt Zeitmäßig, also irgendwie alles ein bischen vergeigt.
    Kurz und gut ich hatte nachmittags unbändige Lust auf etwas Geburtstagsmäßiges.

    Banane mit Sahne war okay, ein Löffel Eiscreme (hat eklig geschmeckt ist aber im Bauch gelandet) und ein Teelöffel Nutella (was ich überhaupt garnicht mag)

    Danach war Ruhe und ich hatte eine Yogastunde.

    Abends waren wir essen und da war ich wieder bei mir, hatte eine winzige Portion Spagetti Putanesca als vorspeise (Kam vom Koch als Geschenk er weiß dass ich das mag) und als Gericht Blattsalate mit Kaninchenleber.

    Kein Nachtisch für mich und auch später keine Knabbereien obwohl die andern das hatten.

    also halb gut halb nicht so gut.

    Ich bleibe dran weil ich spüre es ist richtig, es so sanzugehen und es ist ein Lernweg der nicht am allerersten Tag schon perfekt sein kann.
     
  5. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Doris, du hast Recht, alles braucht seine Zeit, damit es sich einspielen kann.
    Machst du schon die Klopf Akupunktur?

    Bei mir läuft alles gut. Wie bisher esse ich, wenn ich körperlichen Hunger verspüre und genieße mein Essen aureichend kauend und in aller Ruhe.

    Auf der CD wird gesagt, man solle sich in die schlanke Person hinein denken, die man sein möchte bzw. mal war. Man soll sich mit den Augen als dünner Mensch sehen.
    Seitdem ich das täglich höre und auch dann ausführe, fühle ich mich richtig leicht, ich gehe auch anders, nicht so trampelig.
    Das hört sich sicherlich alles für den Nichtausführenden komisch an, aber es fühlt sich gut an und funktioniert.

    Paul McKenna + EFT funktioniert bei mir sehr gut. Ich habe auch nicht das Bedürfnis mich zu wiegen. Ich höre auf meinen Körper und vertraue ihm.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich habe angefangen aber noch nicht in Situationen zu klopfen.

    Hätte ich gestern besser mal getan.

    das leicht fühlen ist einfach, und sieht mit jeder Übung realer aus.

    Die Spiegelübung finde ich fremder, aber das wird noch.
     
  8. atkina

    atkina Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    450
    Hi Miri!
    Habe mir nun auch das Buch bestellt und kann es morgen abholen. Bin sehr gespannt und freu mich schon! Hab ich das richtig in Erinnerung, dass du das auf deinem mp3 Player gehört hast? Die CD ist ja im Buch enthalten, aber kann man die in mp3 umwandeln?
     
  9. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1


    Klar, einfach ins Laufwerk und mit einem Freewareprogramm umwandeln, ich habs mit Formar Factory gemacht, höre es auch als MP3 aufm Handy.
     
  10. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Klar, einfach ins Laufwerk und mit einem Freewareprogramm umwandeln, ich habs mit Format Factory gemacht, höre es auch als MP3 aufm Handy.
     
  11. winterfeuer

    winterfeuer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    1.692
    Mit der Klopfakkupressur arbeite ich auch schon ein paar Jahre - inzwischen aber nur noch mit der Kurzform. Also ohne das Augenrollen und das Liedsummen :).

    Ich hab auch mit dem Grundrezept angefangen, aber dann für mich erfahren, dass ich mit der Kurzform die selben Ergebnisse erziehle und sie ist etwas besser in den Alltag einzubauen. Bisher hab ich EFT haptsächlich für meine Migräne angewandt, aber auch für Selbstvertrauen und Wohlbefinden.

    Auf essen und Ernährung hab ich bisher noch nicht geklopft - sollte ich vielleicht auch mal versuchen :).

    Es gibt übrigens auch eine Stoffwechselsteigerung mit EFT. Hatte ich die Tage erst gelesen, muss ich gleich nochmal gockeln :)

    Man kann auch wenn man das Grundrezept klopft, das Handgelenk statt die Finger klopfen, den da laufen alle Meridianlinien der Finger auch durch.

    Grüßle vom feuer :)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Guten Morgen Winterfeuer,

    ich klopfe auch nur die Kurzform.
    Ich denke aber, vielleicht benötigt man die längere Form speziell bei Heißhunger oder Süchten, sodass das Gehirn sofort vom Gedanken abläßt, jetzt unbedingt die Schokolade o. ä. zu verlangen.
     
  14. winterfeuer

    winterfeuer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    1.692
    Ebenfalls einen wunderschönen guten Morgen miri :)

    Gut möglich dass das Grundrezept eindringlicher aufs Gehirn einwirkt wenns um Heißhunger oder Sucht geht. Ich bin einer der glücklichen Menschen die eigentlich nichts Süßes brauchen - oder nur seeeehr selten. War schon immer so :)

    Aber ich finds toll dass man hier mal fromm und frei von der Leber weg sagen kann dass man "klopft" :))

    In meinem Umkreis werd ich nur blöd angekuckt wenn ich mit sowas komme....deshalb praktiziere ich das auf der Arbeit nur auf der Toilette (und da käm summen irgendwie nicht so gut *lol*).
     
  15. winterfeuer

    winterfeuer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    1.692
    Für mich wars viel schwieriger von meinem abendlichen Rotweinchen wegzukommen als von Süßkram - aber ich habs hinbekommen....und da bin ich auch voll stolz auf mich *grins*.
     
  16. Honeylein

    Honeylein Guest

    Klingt gut Winterfeuer, der Rotwein ist der einzige der mich nach einem perfekten Tag noch ins Verderben stürzen kann:rotfl:
     
  17. sixty

    sixty Guest

    Okokok... ihr habt mich überzeugt. Ich brauche also auch die McKenna Literatur. Leider ist die seit dem Umzug nicht mehr auffindbar.

    Muss erst bestellen. :)

    PS. Brauche ich auch den Erfolgsplaner?
     
  18. Honeylein

    Honeylein Guest

    Der Erfolgsplaner ist ein TB wo du jeden Tag 2 Seiten hast, Vorschläge was du tun kannst, Abfrage ob du gestern alles gemacht hast, was gut und was schlecht war.

    gut könnte man auch in einer kladde schreiben, Mckenna sagt allerdings es ist wichtig es so zu lesen und wahrzunehmen um erfolgreich zu sein.

    Seid drum komm ich über den Hund komm ich auch noch über den Schwanz;)
     
  19. sixty

    sixty Guest

    Hund... Schwanz??? Ich brauche Motivation. :)

    Also bestelle ich den Erfolgsplaner mit.

    Mir geht es nicht mehr so um das Essen an sich,, denn ich bin mit der Schaubkost jetzt gut eingestellt. Süßhunger habe ich fast keinen mehr. Nur noch bei Stress. Aber es ist nicht mehr so, dass ich eine Bäckerei überfallen müsste oder auf einen Haps eine Schachtel Mohrenköpfe meucheln. Nix.

    Mich interessiert einfach, was ihr so erlebt und ich möchte mal probieren, wie das auf mich wirkt.
     
  20. Honeylein

    Honeylein Guest

    Es fühlt sich sehr gut an Sixty und ich denke an dem Punkt wo wir stehen (die Überbeschäftigung mit Essen) muß was anderes her als weitere restriktionen.

    Ich bleibe auch weiter Schaub-LOGI aber ich würde mir auch bei einer kleinen Ferkelei jetzt nicht selber den Tag verdorben nennen.

    Die richtige Einstellung!

    Und wie Yvette schrieb, das nuir gegessen wird wenn man am schön gedeckten Tisch sitzt und dann aber erlaubt ist worauf man Lust hat, dann alles langsam kauen und die Gabel ablegen.

    Das allein ist doch schon eine gute Sache.

    Nix hastig und im Geher reinschlingen, einfach nein sagen, mit heimnehmen, erst decken dann kerze anzünden Musik machen und vorher klopfen und schauen worauf man dann noch Hunger hat.
     
  21. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Ich erzähle vom Klopfen auch nur sehr wenigen Leuten, weil man doch angeguckt wird, als ob man einen Klopfer hätte...
    Hier ist das sicherlich genauso, viele lesen es, und denken sich ihren Teil...
    das kann mir aber egal sein...ich bin mir selbst am nächsten und wenn es funktioniert, ist es gut für mich.

    @winterfeuer, ich klopfe auch bei der Arbeit in der Toilette und spreche auch vorher laut meinen Satz, natürlich nicht, wenn jemand anwesend ist.

    http://www.youtube.com/watch?v=fRE-OteHDJ0

    Wenn man immer wieder verschiedene Filmchen zu EFT ansieht, dann geht es einem in Fleisch und Blut über, bzw. kann man sich vergewissern, dass man die Klopf Akupressur richtig anwendet.

    Genießt euer Essen in aller Ruhe.
     
  22. sixty

    sixty Guest

    Dass man langsam essen soll, mehr Kauen soll, nur am Tisch essen soll und am besten an einem schön gedeckten Tisch in ruhiger Atmosphäre. Das ist ja nun nichts Neues. Sowas liest man überall und ich weiß das ja schon.

    Nur, wenn ich Stress habe, den ganzen Tag nichts zwischen die Kiemen bekommen, am Abend ausgehungert vor dem Kühlschrank stehe, dann stelle ich keine Kerzen auf. Was ich finde, landet im Mund.
    Kauen ist auch so ein Thema. Sicher weiß ich, dass ich richtig kauen muss. Das lernte ich immer wieder bei meinen Fastenkuren. Aber hat es geholfen? Nö! Ich kaue recht ungern und verschlinge lieber ganze Brocken.
    Ob da Klopfen hilft, weiß ich nicht.

    Einer meiner Kollegen, ein ganz dünner Kerl, der kaut auch nix. Wenn ich mit dem Essen gehe, dann futtert er wie ein Staubsauger. In Nullkommanix ist das Essen im Schlund verschwunden. Wenn ich überlege, kenne ich mehrere Dünne, die das auch so machen. Die denken einfach nicht über das Essen nach. Das könnte es sein.
     
  23. winterfeuer

    winterfeuer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    1.692
    Ich denke auch wenig über Essen nach - nur wenn ich Hunger hab....bin aber trotzdem nicht schlank :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Buch mit CD von Paul McKenna Flohmarkt 22. Oktober 2014
Paula´s Kampf gegen die Pfunde Statistik / Tagebücher 12. Februar 2013
Plautzenpaul's erstes Diättagebuch Statistik / Tagebücher 7. Oktober 2011
Ich mach dich schlank! Paul McKenna Wissenschaft 14. September 2010
Paulette´s TB Statistik / Tagebücher 24. Juni 2010