Glucose zu hoch trotz Ketose?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Greeneyes74, 8. Mai 2019.

  1. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Letztes Jahr hatte ich in Ketose einen Blutzucker von 86.:(
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Hallo Alishan,

    hast Du denn trotzdem abgenommen?

    VG
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto

    Ja und? Jetzt bist du ein Jahr älter und hast ein anderes Gewicht

    Je länger du in Ketose bist, um so mehr geht die Insulinresistenz zurück. Dann wird auch irgendwann dein Blutzucker sinken.
    Bei deinem Verhältnis von Körpergröße und Gewicht bist du ja nicht nur ein klein wenig mollig. Du bist Adipös. Da ist ein Prädiabetes eigentlich noch prima
     
  5. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-

    Naja Prima ist relativ. Muss ich nicht haben sowas.
    Natürlich bin ich Adipös. Deswegen bin ich ja hier um das zu ändern.

    Meine Sorge ist nur, in Ketose war der BLZ auf 101. Wie wäre er gewesen nach einer KH reichen Ernährung. Wahrscheinlich dann weniger Prä!

    Ich habe auch Schilddrüsenprobleme: War in Unterfunktion eine Zeit.

    VG Greeny
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Ja sicher.
    Bleib auf Kurs und du wirst abnehmen und die Werte werden sich auch verbessern. Du bist einfach auf dem richtigen Weg. Man könnte auch sagen, dass du die Kurve geschafft hast, bevor noch schlimmeres passiert.
    Der Wert ist nicht toll, dass muss er jetzt auch noch nicht sein. Es ist ja nur eine Momentaufnahme in einem Prozess, der Jahre andauern wird.
    Es geht ja nicht um die einzelnen Werte, die sind im Idealfall nur Indikatoren. Meist sind die Zusammenhänge aber so komplex, dass einzelne Werte kaum etwas aussagen. Wenn du eine ganze Reihe Messwerte über einen längeren Zeitraum betrachtest, kann man da viel eher Aussagen treffen.

    Nimm die einzelne Messung als Warnung und Ansporn, lass dich aber nicht verrückt machen
     
  8. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Tiga, ich höre auf Dein Wort. Ich hoffe es so sehr. Probleme hat mir meine Schilddrüse auch gemacht. Könnte es mit dem Blutzucker auch daran gelegen haben?

    VG Greeny
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto


    Dass kann ich dir nicht sagen. Auf den ersten Blick nicht, aber die Zusammenhänge sind so komplex, dass da durchaus das Einde durch das Andere beeinflusst werden kann.
     
  11. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Hallo Tiga,

    ja, dass kann sein. Aber wenn Du sagst ich bin so auf dem richtigen weg, dann ist es ja auch gut.

    VG Greeny
     
  12. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.479
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Schilddrüse und Blutzucker stehen schon im Zusammenhang.
    Wenn man bei google hypothyroid blood sugar eingibt dann kommt als oberster google Text irgend eine Gesundheitsseitenzusammenfassung nach dem eine Unterfunktion zu niedrigerem Blutzucker führen kann.
    Inwieweit das nun stimmt weiß ich nicht, aber demnach war dann dein Blutzucker damals vielleicht niedriger auf Grund der Unterfunktion.
    Oder wenn du es etwas wissenschaftlicher haben willst:

    The role of gluconeogenesis is reduced in hypothyroidism, both in skeletal muscle and in adipose tissue.[23] Glycogenolysis is also impaired in hypothyroidism.[24] These biochemical defects lead to a delayed recovery from hypoglycemia.

    Other abnormalities in hypothyroidism include a reduction in glucagon secretion,[25] reduced effect of glucagon on hepatocytes,[26] and slowing of insulin clearance.[10] Contributory factors also include the effect of hypothyroidism on the gastro intestinal system. It slows gastric emptying[27] and decreases intestinal absorption of glucose as well as portal venous flow.

    Modern researchers, on the other hand, have reported the link between subclinical and overt hypothyroidism on one hand, and insulin resistance on the other.[28] Reviewers explain this paradox by contrasting the insulin agonist actions of thyroid hormones, evident in peripheral tissues, with insulin antagonist activity in the liver.[16]


    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3968713/


    Einfach nur keto zu machen maskiert ggf nur Probleme, damit Insulinresistenz besser wird musst du unbedingt Fett loswerden, besonders inneres Organfett.
    Gerade bei erhöhter Insulinresistenz zeigt keto öfter leichte Vorteile im Vergleich zu anderen Ernährungsweisen zum Abnehmen.

    Als ich meinte du solltest möglichst etwas Krafttraining machen, dann musst du ja nicht gleich ins Fitnesstudio. Aber vielleicht wenn du mal TV schauen solltest, dann einfach vorm TV kontrolliert Kniebeuge machen (ggf informieren wie man die so ausführt das man sich nicht verletzt), sodass es etwas anstrengend wird und die anfängst zu schwitzen und das dann regelmäßig.
    An den Beinen sind die größten Muskeln, die dementsprechend auch am meisten Glukose aufnehmen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2019
  13. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Hallo Laxx,

    dass heißt in einer UF ist man unterzuckert hat immer Hunger und das führt dann zu einem erhöhten Blutzucker.

    Außerdem ist ja auch der Stoffwechsel verlangsamt in einer Unterfunktion der SD.

    Das was ich mache ist, ich laufe recht viel oder das heißt ich möchte es mir wieder angewöhnen. Ich habe 8500 schritte angesetzt.

    VG Greeny
     
  14. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.479
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hi,
    nein, das wäre nicht meine Idee gewesen.
    Unterfunktion -> deine Blutzucker Werte scheinen normal, obwohl sie eigentlich höher wären. Nichts von wegen Unterzuckerung.

    Nur meine persönliche Meinung, aber aus deinen Aussagen scheint es mir so als ob du schnell nach irgendwelchen Ursachen für irgend etwas suchst ohne das Hauptproblem zu sehen.
    Ob nun Blutzucker, Cholesterin, Schilddrüsenunterfunktion das steht alles im Zusammenhang mit Übergewicht.
    Dh dein Ziel sollte es sein Gewicht zu verlieren, aber das scheint dir auch klar zu sein.
    Keto ist kein Wundermittel, "Fett essen und auf einmal wird alles gut".
    Keto bzw die Ausschüttung von Ketonen kann helfen deinen Appetit zu reduzieren -meiner Meinung nach ist das der Hauptvorteil zu anderen Ernährungsweisen, sodass es auch "ok" ist für dich weniger zu essen. Aber im Endeffekt musst du weniger essen und Körperfett reduzieren.

    Meine Ratschläge wären: versuche stark verarbeitete Lebensmittel zu vermeiden wie alle möglichen Wurstsorten und Aufstriche, reize die Kohlenhydrate aus durch grünes Gemüse oder anderes LC Gemüse (wenn es gut für dich funktioniert durchaus den Anteil an KH daraus erhöhen), selber kochen, ggf auch auf Vorrat, hauptsächlich Olivenöl verwenden, ehr an Butter sparen, mach dir Gedanken darüber was dich eventuell dazu verleitet mehr zu essen als du solltest oder als du wirklich tiefen inneren Hunger hast (nicht Appetit). Ich habe z.B. für mich festgestellt, wenn ich länger als eine gewisse Uhrzeit wach bleibe, dann habe ich plötzlich Hunger wie ein Schwein, und da hilft dann auch keto nicht mehr. Und streng deine Muskeln an, besonders die Beinmuskeln, einfach weil man damit so viel erreichen kann.
    Du musst deine Gewohnheiten ändern, das ist schwer, funktioniert aber durch Planung, halten an den Plan, durchhalten und irgendwann wird es zu Gewohnheit und damit leichter. Ja und ich weiß, leichter gesagt als getan...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2019
    Liliane, Sorah und Linea gefällt das.
  15. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Guten Morgen Laxx,

    du hast schon Recht. Bewegung ist schon wichtig.
    Ich werde das auch schaffen, da bin ich mir sicher. Ich muss echt dann nur schauen, wie ich das mit dem EW hinbekomme.

    Ich war gestern beim Arzt und ich habe eine leichte Schilddrüsenüberfunktion. Es kann möglich sein sagt er, dass deswegen der Blutzucker erhöht ist, aber ich stand auch kurz vor meiner Periode und da ist das auch normal. Wenn das einmalig vorkommt sagt er, sei das nichts schlimmes. Wir müssen das beobachten. Aber mit dem EW sagte auch mein Arzt wäre jetzt nicht so schlimm wenn er an die 120gr. wäre. Sollte nicht über 150g gehen.
     
  16. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    :) Sach ich doch
     
    Greeneyes74 gefällt das.
  17. Chris05

    Chris05 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    1.160
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Kann es sein, das du einfach nicht von deinem hohen Eiweißkonsum runter willst?
     
    Linea gefällt das.
  18. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Huhu Chris,

    der Arzt sagte es sei nicht tragisch und auch nicht bei jedem hat das Auswirkungen.
    Ich schrieb aber: Das ich schon schauen möchte, dass es weniger wird.
     
  19. Chris05

    Chris05 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    1.160
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Naja, in einem anderen Beitrag fragst du "Was mache ich falsch" und wir haben dir alle geraten auf dein Eiweiß zu achten.
    Hier sind viele die schon lange Keto machen, ich weiß nicht wie gut sich dein Arzt mit Keto auskennt.
     
    Linea gefällt das.
  20. Greeneyes74

    Greeneyes74 Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2019
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Größe:
    163
    Gewicht:
    105 kg
    Zielgewicht:
    85 Kg
    Diätart:
    ketogen-
    Ja klar. Die Frage. Aber ich habe ja Tipps bekommen.
    Mein Arzt ist Diabetologe und Sportmediziner. Denke Schon.
     
  21. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Ich gehöre ja auch nicht unbedingt zu den Leuten, die auf jedes Gramm Eiweiß achten. Aber wenn man auf Probleme stößt, ist es meist positiv, wenn man das Eiweiß mal ein wenig reduziert.
    Wobei ich unter 150 g/Tag ebenfalls als unbedenklich einstufen würde, solange man mehr Fett isst
     
  22. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    4.088
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,3
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Bei einem großen Ker kann das ja auch passen, bei einer Frau von 163 sind 150g einfach zu viel.
    Bei mir habe ich fest gestellt, das ich unter 70g liegen sollte, am besten nicht über 60g EW am Tag.
     
  23. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    8.680
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    109 kg
    Zielgewicht:
    115 kg
    Diätart:
    real food - keto
    Bei mir sind es auch mal über 200 g Eiweiß. Da wird es dann mit dem Fett schon wirklich schwer.
    Nebenbei wiegt sie aber auch in etwa so viel wie ich ;)

    Ich behaupte jetzt mal (kann ich ja gut, da es so auf die Schnelle nicht zu widerlegen ist), dass sie mit einem Gewicht von unter 62 kg diese Probleme nicht hätte ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketose und Glucosestoffwechsel im Wechsel, Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Januar 2017
Reissirup, pure Glucose und andere Süßungsmittel ohne Fructose Lebensmittel 24. Oktober 2016
Kann der Körper aus Fett Glucose "herstellen"? Alles über die Ketose 4. November 2015
We Really Can Make Glucose From Fatty Acids Wissenschaft 21. Juli 2012
Glucose Ernährungs Glossar 28. März 2005