Von 153 kg auf U70

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.
Hmm, da liegt wohl etwas in der Luft. Ich habe heute schon auch so meinen Struggle.
 
Ja, grad bei dir gelesen. Wahrscheinlich irgendwelche Südstürme und weil der Mond grad im Zebra von Sauron steht oder so :rofl:
 
Zumindest für heute hab ichs überstanden. Liege jetzt im Bett, ohne noch was gegessen zu haben. Schnitzel waren eh schon aufgegessen, aber ich hab extrem laut die Schinkenknacker aus der Küche rufen hören :rolleyes: Aber jetzt liege ich sicher im Bett und es ist wirklich noch nie vorgekommen, dass ich nachts heimlich aufgestanden bin, um in die Küche zu schleichen und den Kühlschrank zu plündern. Also fühle ich mich grad sehr sicher ^^
 
Wie schön, dass du es auch überstanden hast.👍 :happy:
Heute morgen werde ich wach und spüre, wie friedlich wieder alles in mir ist. Unglaublich, welch' krasse Kontraste da zu spüren waren.
 
Heute ist nochmal eine Herausforderung, es gibt nämlich PulledPork im Bun. Das Fleisch ist schon im Ofen und riechr (natürlich) wieder mega lecker, Teig für Brötchen (normal und keto) hab ich auch schon gemacht, der geht gerade. Jetzt hab ich grad meinen Griesbrei gegessen und bin zufrieden und satt, aber das Fleisch braucht auch noch ein bisschen. Mal gucken, wie es nachher aussieht, wenn alles fertig ist ^^
 
Auweia, so viele mündliche Prüfungen. :eek:
Du bist in sowas aber auch richtig gut und da denke ich, wirst du dich der Herausforderung stellen und sie auch meistern. 💪

Was wäre denn, wenn du nachgibst? Kritisch wäre, wenn du dann nur schwer wieder in den gewünschten Pfad zurück findest.
Die Mahlzeit wäre ja keine Sünde oder Ausnahme deiner gewählten Ernährungsweise. Es wäre ja lediglich nur ein weniger geeigneter Zeitpunkt, oder?
Bei mir war die Gefahr, dass ich in gewohnte ungewollte Muster falle und das sehe ich jetzt bei dir eben nicht.
Also nicht falsch verstehen, ich will dich nicht verführen. Versuche es nur zu verstehen.
 
Die Gefahr, in eine falsche Ernährungsweise zu rutschen wäre natürlich nicht gegeben. Aber ich laufe immer wieder Gefahr, sinnlos (Keto-)Zeugs in mich reinzustopfen, nicht umsonst sind die Kilo ja wieder draufgekommen. Auch nach fast 6 Jahren Keto habe ich dieses Verhalten nicht im Griff und wahrscheinlich wird mich das auch mein ganzes Leben begleiten. Oft genug esse ich nicht, weil ich Hunger habe, sondern aus Langeweile oder weil es schmeckt oder weil es einfach da ist^^
Und da jetzt einfach mal wieder die Zeit ist, dass das alles wieder runter muss, weil ich mich nicht mehr wohlgefühlt habe, muss ich durch solche "Phasen" jetzt eben durch. Aber nur deswegen kann ja nicht aufgehört werden, für die Anderen zu kochen und Essen zuzubereiten.
 
Ah, Okay, das sind dann bei dir auch gewohnte und ungewollte Verhaltensweisen.
Mein Eindruck war, dass es auch bei dir eine Zeit gab, wo du entspannt und ohne Gewichtszunahme essen konntest.
Kannst du möglicherweise erkennen, was sich geändert hat, dass du nun wieder aufpassen musst?

Aber nur deswegen kann ja nicht aufgehört werden, für die Anderen zu kochen und Essen zuzubereiten.
Das stimmt wohl.
Aber hast du seinerzeit nicht auch abgenommen und mit den Anderen gemeinsam gegessen?

Wieviel möchtest du wieder abnehmen?
 
Ja, ich hab früher mit den anderen zusammen gegessen, hab aber IM gemacht und abends nix gegessen. Und dann schlich sich das wieder ein, hier bisschen, da bisschen und es wurde halt immer mehr. Und auch abends, was nicht gut ist.
Prinzipiell hätte ich gern irgendwas um 67kg. Um ein bisschen "Spiel" zu haben (da gehts schon wieder los :wasntme:). Hab ich aber auch vorher nicht geschafft, also sind da meine Vorstellungen und die meines Körpers vielleicht nicht so ganz kompatibel^^
10kg wären nett. Dann seh ich weiter...
 
Das Wochenende war irgendwie mega anstrengend. War ja langes Wochenende, die Kinder hatten zusätzlich auch noch Montag schulfrei und das bringt ja eh immer alles durcheinander, wenn kein geregelter Tagesablauf da ist. Freitag bin ich mit meinem Vater nach Bad Honnef gefahren (einfache Strecke etwa 250km). Er ist seit 60 Jahren Mitglied einer Studentenverbindung, die ihm lieb und teuer ist und die hatten Kommers, das ist so eine Versammlung. Da er schon seit Ewigkeiten das Archiv für die Verbindung verwaltet und das Ganze auch noch mit 180 Jahren ein Jubiläum war, ließen die bei meinen Brüdern (auch Mitglieder in Studentenverbindungen, zwar in anderen, aber man kennt sich ja untereinander) durchklingen, dass es wohl eine Ehrung für meinen Vater geben soll. Und damit mein Bruder, der zwar ganz in der Nähe wohnt, nicht 4x die Strecke fahren muss, damit mein Vater teilnehmen kann, hat er mich gefragt, ob ich wohl fahren würde. Klar.
Da Donnerstag Feiertag war, bin ich Freitag ganz früh einkaufen gefahren, auch für meine Eltern mit, kam um etwa halb acht zum Kaufland... und dachte, wir haben DDR-Zeiten. Ein paar Äpfel und eine handvoll trauriger Frühlingszwiebeln, mehr gab die Obst- und Gemüseabteilung nicht her. Das hab ich noch nie erlebt, nicht mal zu schlimmsten Hamsterzeiten während Corona, dass es wirklich nix gab. So zog sich das durch den ganzen Einkauf durch. Es sind wohl Laster irgendwo hängengeblieben, deswegen gab es kaum Ware. Und ich bin schon extra in den größeren Kaufland bei uns gefahren, damit ich alles bekomme. Meine Laune wurde im Laufe des Einkaufs immer schlechter, dafür hätte ich echt nicht so früh aufzustehen brauchen.
Gegen 10 dann meinen Vater abgeholt und los gings. Ich hatte ihm extra für die Fahrt eine Spotify-Playlist zusammengestellt. Nachdem wir losgefahren waren sagte ich ihm, er kann sich jedes Lied wünschen, das er möchte und ziemlich prompt kam "Ich will keine Schokolade". Ich glaub, das war das erste Lied, das ihm spontan als zu abwegig eingefallen war, als dass ich es wirklich anmachen könnte :giggle: Er war auf jeden Fall ganz entsetzt, als ich dann einen Stau nutzte, im es rauszusuchen. Aber Kommentar währenddessen "och, ist ja viel besser, als ich es in Erinnerung hatte" :D
Der Kommers selber war für mich natürlich nicht so mega spannend. Haufenweise Leute, die ich nicht kenne und wahrscheinlich auch nie wieder sehen werde, aber ich hab mir tapfer alle Geschichten angehört. Mein Vater hat seine Ehrung bekommen und eine Rede gehalten. Und er hat vor allem sehr viel Zuspruch und Lob erhalten, ich hab richtig gemerkt, wie gut ihm das tut. Seit meine Mutter nicht mehr alleine laufen kann und ständig auf seine Hilfe angewiesen ist, kommt er kaum noch unter Leute, auch ein Grund, warum ich ihm das ermöglichen wollte.
Wir sind dann spät wieder nach Hause gefahren und waren gegen 2 Uhr morgens wieder zurück.

Samstag ging es mittags dann wieder in die gleiche Richtung, nach Düsseldorf zum Japan-Tag. Eigentlich ja so gar nicht meins, dieses ganze Manga-Gedöns, aber mein Mann wollte gerne hin, also hab ich ihn begleitet, damit er nicht alleine fahren muss (ihr seht, ich hatte ein Wochenende voller Opfer^^). Ich hab bei der Schuhauswahl überhaupt nicht nachgedacht und hab Boots mit echt hohen Absätzen ausgesucht. Auf der einen Seite war es echt klug, es hat zwischendurch so dermaßen geschüttet, dass alles unter Wasser stand und mit den hohen Schuhen konnte ich durch alle Pfützen einfach durchlaufen (mein Mann hatte Sketchers an und klatschnasse Füße^^), auf der anderen Seite war es eine der dämlichsten Ideen meines Lebens, ich hab seit Sonntag Muskelkater aus der Hölle in beiden Beinen und Po, der erst jetzt langsam wieder verschwindet. Sonntag konnte ich nicht mal richtig Treppen steigen. Ich hatte irgendwie echt nicht drüber nachgedacht, wie viel wir da rumlaufen werden. Aber meinem Mann hats gefallen, wir sind nach Mitternacht erst wieder Richtung Heimat gefahren.

Sonntag hab ich dafür nix gemacht. Und Montag auch nicht ^^

Gestern war Keto-Jubiläums-Tag von meinem Freund und mir. 6 Jahre Keto, ohne Ausnahmen, ohne cheaten, wie jedes Jahr sind wir beide Steak essen gegangen. Und ich hab den Tag als Anlass genommen, nochmal neu zu starten, um die letzten Kilo endlich wegzubekommen, heisst also ab heute wieder, alles penibel zu wiegen und zu tracken. Dann ist das nicht mehr so larifari, sondern wieder genau, scheinbar brauche ich das mal wieder ^^
 
Na da hast du ja ein Wochenende hinter dir^^
Schön für deinen Vater, das in der Verbindung die langjährigen Mitglieder immer noch so berücksichtigt werden finde ich echt gut :D

Ich war am Freitag morgen auch einkaufen, aber im SB. Da war die Hölle los... Als hätten alle kein Zuhause mehr.
Aber wenn der Kaufland leer war 🤣

Als ich das letzte mal auf dem Japan Tag war hat es auch in einer Tour geregnet, scheint so üblich zu sein^^
Wie hats dir den sonnst so gefallen? Hast du was nettes zu essen gefunden und gabs viel zu guggen?

Viel Erfolg bei den letzten Kilos!
 
In den Studentenverbindungen werden die "Alten Herren", wie sie dort genannt werden, immernoch sehr willkommen geheißen. Offiziell natürlich, weil sie die erfahrenen Älteren sind, inoffiziell wahrscheinlich eher, weil sie den ganzen Laden finanziell am laufen halten (nur die Meinung einer unwissenden Frau, die bei ihren Brüdern früher gern die Studentenverbindungsparties mitgenommen hat, weils da immer viel Bier und nette Jungs zum flirten *husthust* gab^^) :giggle:

Japan-Tag war ok, gab viel zu gucken, aber wie gesagt kann ich mit dem ganzen Manga-Zeugs nix anfangen. So vier, fünf Cosplays hab ich zwar erkannt, davon war aber auch eins StarWars und eins die italienischen Marios :rofl:

Gegessen haben wir an den Ständen nix, war alles mit Reis, Nudeln oder Panade. Mein Mann hat zwar mit Sushi geliebäugelt, ist dann aber doch nicht schwach geworden... obwohl er Sushi liebt. Wir waren dann in einer für mich passenden Lokalität namens "Das goldene Einhorn"^^ Da gabs dann Burger ohne Bun und Pommes, dafür mit extra Salat für mich und für ihn ein Rindersteal oder so, auch mit Salat statt Pommes. War aber beides sehr gut. Die Bedienung fragte direkt, ob ich Ernährungsumstellung mache, als ich alles umbestellt habe und ob mein Mann nicht die Sachen essen könnte. Er hat aber nur auf seinen Bauch geklopft und traurig den Kopf geschüttelt^^
 
Das war ja ein erlebnisreiches Wochenende! Toll, dass du deinen Vater gefahren hast, man muss die Zeit nutzen, solange es noch geht.
Mein Vater hätte sich an der Stelle die „Caprifischer“ gewünscht, da war er ganz begeistert, als das mit der Internet-Musik anfing und sein Lieblingslied jederzeit erklingen konnte!
 
Da kann ich mich nur anschließen: ein tolles Wochenende. Sowas ist immer recht anstrengend aber im Nachhinein ist man froh, dass man es gemacht hat. Musste gerade dran denken, was mein Vater sich gewünscht hätte......wohl kein spezielles Lied, sondern was von Peter Alexander :h: deshalb mag ich den auch.
 
Ich hab' am Samstag an euch gedacht, ob ihr wohl wieder zum Japantag fahrt.
Wollte eure Tochter diesmal dann doch nicht mit?

Was du im Kaufland erlebt hast, gab es bei uns auch am Samstag im Supermarkt zu sehen ... nämlich nichts. :rolleyes:
Montag stellte sich raus, die hatten zu wenig Fahrer und da wurden nicht alle Filialen an dem Tag beliefert.

Ich finde es gut, dass du nochmal so einen richtigen Keto-Kick-Off gestartet hast, so mit allem drum und dran.
Das bringt langfristig vermutlich mehr, als nur auf den Griesbrei, für eine Korrektur, zurückzugreifen. Den kann man ja trotzdem auch essen.^^

Musste gerade dran denken, was mein Vater sich gewünscht hätte......wohl kein spezielles Lied, sondern was von Peter Alexander
Als ich noch sehr jung war, habe ich meinen Eltern zum Geburtstag auch Musik von Peter Alexander geschenkt, weil ich dachte, in deren Alter hört man sowas.
Ich hatte allerdings nicht auf dem Schirm, dass meine Mutter erst 16 und mein Vater 17 Jahre alt war, als ich geboren wurde. ;) Da war das dann wohl doch nicht so deren Musikrichtung.;) Darüber musste ich gleich nochmal schmunzeln, als ich deinen Kommentar las.
 
Ja, auf jeden Fall würde ich meine Eltern überall hin fahren. Meine Mutter kann nicht mehr Auto fahren (selber, mitfahren schon), mein Vater hat seinen Führerschein zwar noch und fährt auch kurze Strecken in der Stadt, zB zum Einkaufen, aber mit fast 84 sind wir uns alle einig, dass er keine langen Fahrten mehr machen sollte, erst recht nicht nachts. Und obwohl er ein echtes Problem mit dem Älterwerden hat (was er niemals zugeben würde^^) ist er damit komischerweise einverstanden.
Mein Vater ist eigentlich gar kein Trude Herr Fan, er hat gar nix spezielles, hört hier und da mal ein Lied, das ihm gefällt. Ich glaube eher, dass er nicht gedacht hat, dass ich dieses Schokoladenlied "auf dem Handy" habe. Mit Streamingdiensten a la Spotify oder Netflix kann er überhaupt gar nix anfangen und sich wahrscheinlich auch nicht wirklich was drunter vorstellen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab' am Samstag an euch gedacht, ob ihr wohl wieder zum Japantag fahrt.
Wollte eure Tochter diesmal dann doch nicht mit?
Mangas liest sie zwar noch, aber der ganze Cosplay-Zauber ist bei ihr leider schon wieder vorbei. Sie wollte nicht mit (letztes Jahr auch schon nicht), sondern sich lieber mit Freunden in der Stadt treffen. Da ihr Hauptaufenthaltsbereich abseits der Schule derzeit fast ausschließlich die Couch ist - vorzugsweise mit elektronischem Gerät in der Hand :rolleyes: -, war ich ganz froh, dass sie zur Abwechslung mal rausgegangen ist, um sich mit Freunden zu treffen und hab sie nicht gedrängt, mit nach Düsseldorf zu kommen. Dieses mit Freunden verabreden scheint nämlich auch nicht mehr so en vogue zu sein...
 
Oben