Von 153 kg auf U70

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.

NupharLutea

Stamm Mitglied
Registriert
17. Mai 2013
Beiträge
2.315
Reaktionspunkte
5.575
Größe
173
Gewicht
153 --> 69,5
Zielgewicht
Ziel erreicht, in zwei Jahren 83kg abgenommen, jetzt: Gewicht halten
Diätart
Keto
Ich hab's geschafft. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten (zumindest seit einem) bin ich wieder ein Uhu. Heute hat die Waage zum ersten Mal eine zweistellige Zahl angezeigt. Nach einem Jahr und vier Tagen Keto hab ich über 53kg abgenommen und fühle mich so unglaublich wohl mit allem. Obwohl ich auch mit kurz unter 100kg natürlich immer noch viel zu viel auf den Rippen hab und noch etwa 30 weitere Kilo runter sollen. Und ich weiss, dass es immer Schwankungen gibt und morgen wieder eine dreistellige Zahl auf der Waage stehen kann. Aber ich bin grad extrem stolz auf mich, nicht nur, dass ich bisher so viel erreicht hab, sondern auch, dass ich trotz Hochs und Tiefs (in dem Fall eher trotz der Hochs) durchgehalten und nicht "gesündigt" habe. Deswegen an dieser Stelle mal eine kleine Bilanz, sowohl passend zum Meilenstein als auch zu einem Jahr ketogener Ernährung:

Vorab: ich weiss, dass nicht ausschließlich alles mit dem Wechsel zu Keto zusammenhängt, sondern auch und vor allem mit der Gewichtsabnahme, da es die aber ohne Keto gar nicht gegeben hätte, liste ich trotzdem alles auf

- meine extremen Tiefs den Tag über sind Geschichte. Früher war es normal, dass ich nach der Arbeit (14 Uhr) eine Mittagspause gemacht habe, mit Tiefschlaf auf dem Sofa, der mich überhaupt nicht erholt hat, sondern mich total gerädert aufwachen ließ. Spätestens um 10 Uhr morgens hatte ich das erste Tief, bei dem ich mich am liebsten in mein Bett verkrochen hätte. Heute ist es die absolute Ausnahme, dass ich mich mal auf dem Sofa zusammenrolle und schlafe.

- ich schlafe nachts durch. Früher war drei bis vier Mal aufstehen pro Nacht, weil ich aufs Klo musste, normal, ich bin also nie wirklich in den Tiefschlaf gekommen (mit Sicherheit auch ein Grund für meine Tiefs tagsüber), das ist weg. Ich schlafe durch und auch normalerweise ziemlich tief und auch da ist nachts aufwachen die Ausnahme.

- Schlafparalyse. Ich weiss nicht, ob euch das ein Begriff ist, aber es bezeichnet den Zustand während des Schlafes, in dem der Körper gelähmt ist, damit zB geträumte Bewegungen nicht wirklich ausgeführt werden. Normalerweise hört diese Lähmung mit dem Aufwachen sofort auf und man merkt nix davon, aber es kann passieren, dass man es eben doch mitbekommt, dass quasi der Kopf schon wach ist, der Körper aber noch nicht. Absolut schrecklich, ich gerate da in Panik, obwohl ich weiss, was los ist und das ganze wahrscheinlich nur ein paar Sekunden dauert, es fühlt sich immer an wie Ewigkeiten, in denen ich mich absolut nicht bewegen kann. Die Schlafparalyse hat zwar nicht aufgehört, tritt aber wesentlich seltener auf mittlerweile. Und wenn ich sie hab, dann direkt drei, vier Mal hintereinander und dann wieder wochenlang nicht.

- Migräne. Früher sehr häufig, hat sich mit einer schicken Aura immer schon angekündigt, zwar auch nicht komplett weg, aber auch wesentlich seltener.

- Zyklus und Regelschmerzen (die Jungs dürfen jetzt überspringen). Mit Sicherheit hängt der sehr viel regelmäßigere Zyklus mit der Gewichtsabnahme zusammen. Früher hatte ich mein Mädchengedöns so alle 8-12 Wochen, ein Zeitrahmen, in dem man dann doch mal anfängt nervös zu werden, eigentlich ist die Familienplanung abgeschlossen, obwohl ich schon froh war über die seltene Blutung, vor allem, weil ich immer extreme Schmerzen hatte und geblutet hab wie ein abgestochenes Schwein. Gerne auch mal eine Woche oder länger. Heut liegt mein Zyklus bei 28-30 Tagen, 3-5 Tage Blutung, moderaten Schmerzen am ersten Tag, also kein Vergleich zu früher.

- allgemeines Wohlbefinden. Mir geht's gut. Ich fühle mich gut. Ich bin (meistens) fit und ausgeruht, 6.15 ist immer noch nicht meine Traumzeit fürs Aufstehen, aber das wird sie auch mit keiner Ernährungsweise werden. Ich komme nicht so schnell aus der Puste. Ich kann ein normales Tempo mithalten, ohne zu jammern, dass es zu schnell ist. Ich kann Treppen steigen, ohne zu sterben.

- Sodbrennen. Mein nächtliches Sodbrennen ist weg. Auch das ein Grund, warum ich früher öfter aufgewacht bin, ich wusste nicht, wie ich liegen sollte und gegen das Brennen halfen echt nur noch Riopan&Co. Ätzend. Aber jetzt weg.

Gibt's negatives? Im Moment für mich nicht. Mir fehlt nix, ich habe kein Verlangen nach KH, auch nicht, wenn ich für die Familie (normal) koche. Es gibt genug Alternativen, auf die ich ausweichen kann, ich probiere aber auch gerne aus. Ich habe das Glück, dass sich mein bester Freund mit ketogen ernährt und dass meine Familie komplett hinter mir steht und ich mich nie rechtfertigen muss oder dumme Sprüche zu hören bekomme. Ich habe das Glück, in einem Land zu leben, das eine reiche Auswahl an Lebensmittel hat und ich die Mittel habe, daraus auch wählen zu können. Ich habe das Glück, dass mein Übergewicht mir noch keine (erkennbaren) gesundheitlichen Probleme bereitet hat.

Ziel ist weitere 30kg weniger und Keto dauerhaft zu machen, ob das alles so klappt weiss ich natürlich nicht. Aber ich bin guter Dinge, ich bin motiviert, so weiter zu machen und wie die meisten hier wahrscheinlich frage ich mich, wie ich es so weit habe kommen lassen und warum ich nicht früher (wieder) mit Keto angefangen habe. Ob ich Sport mit einbaue? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Ich habe mehr Bewegung im Alltag, nehme öfter Treppe statt Fahrstuhl, vielleicht krame ich ja das WiiBoard mal wieder raus. Es muss einfach passen, zu meiner Stimmung und auch zeitlich.

Ob ich jetzt täglich ins Tagebuch schreibe, weiss ich nicht. Ob ich mein Essen aufliste (ich tracke auch nach einem Jahr immernoch), schreibe was so los war... keine Ahnung. Vielleicht notiere ich hier ja mal täglich mein Gewicht, nachdem ich bei fddb ja immer nur notiere, wenn's weniger geworden ist und jedes mehr ignoriere.

Ich bin auf jeden Fall froh, dass es bei mir so gut läuft. Und vielleicht motiviert mein Text ja unsichere Neulinge, zu starten oder alte Plateau-Hasen, doch weiterzumachen (oh ja, auch ich hatte Plateaus, zu Genüge).
In diesem Sinne: stay keto!
 
Zuletzt bearbeitet:
COOL! Danke für den Thread:rock:
 
Super Text, mach weoter so, dan werden sich ach noch die letzten paar Lilo verzihen :)
 
Herzlichen Glückwunsch! UHU ist bei deiner Ausgangslage ein Wahnsinnserfolg, sei richtig stolz auf dich!
Dein Text hat mich animiert, auch mal wieder genauer zu schauen, was sich gebessert hat und was noch nicht. Diese tollen „Nebenwirkungen“ der ketogenen Ernährung kann man keinem vermitteln, der es nicht selbst so oder ähnlich erlebt hat. Ich empfinde das geringere Schlafbedürfnis als sehr angenehm.

LG
Liliane
 
Die "Nebenwirkungen" sind ja auch oft das, was man vergisst, wenn man mal wieder mit sich hadert, warum das Gewicht nicht runtergeht und einen Kuchen, Schokolade, Eis, Nudeln &Co. anlachen. Es ist nicht nur der Gewichtsverlust, der mich anspornt weiterzumachen. Es ist das Gesamtpaket.
 
Herzlichen Glückwunsch zum UHU! :party::clap::party:
Das ist ein toller Meilenstein und du hast schon richtig krass was geschafft!
Die nächsten 30 kg werden dir bestimmt viel Spaß machen, denn allein schon die Optik wird dich dabei bestimmt sehr motivieren.

Und vielleicht motiviert mein Text ja unsichere Neulinge, zu starten oder alte Plateau-Hasen, doch weiterzumachen (oh ja, auch ich hatte Plateaus, zu Genüge).
In diesem Sinne: stay keto!

Das wird er ganz sicher.
Schön, dass du dir die Zeit genommen hast, deine Erfahrungen so ausführlich zu schildern.

Vielleicht magst du ihn noch etwas formatieren, damit er leichter lesbar ist.
So empfand ich es ziemlich schwierig und musste immer suchen, wo ich gerade dran war.

Dass du bereits 53 kg abgenommen hast, könntest du auch noch in den Titel übernehmen.
Da sieht gleich Jeder, der ähnlich viel vor sich hat, dass es da jemanden gibt, der so viel bereits geschafft hat und motiviert weiter macht.
Denn diese interessante Information erschließt sich ansonsten erst im Dickicht des Textes und könnte beim bloßen überfliegen übersehen werden.
Mein UHU war damals auch toll für mich, jedoch waren es bei mir nur 5 kg bis ich diesen Step genommen hatte und das ist dann doch noch mal was anderes bei dir. ;)

Weiterhin viel Erfolg für Dich!
 
Wow, ich gratuliere, das ist ein Klasse Ergebnis :eek::party::eek::party::clap:
 
@Sorah Danke für deinen Hinweis, ist es so besser? Ich hab's einfach runtergeschrieben und natürlich überhaupt nicht auf Lesbarkeit geachtet :D
 
Supi, das ist gleich schon viel besser- :)
 
Glückwunsch da hast du meine vollstes Bewunderung :clap: Genieße das Gefühl ;)

Edit: was so ein Vertipser ausmacht :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin Nuphar,

Du hast einen ganz, ganz tollen Text geschrieben und ich musste mir tatsächlich ein Tränchen der Rührung wegwischen.

Ich gratuliere Dir von Herzen:h: :party:

Ich kann es sooo gut nachempfinden, was und wie Du dich fühlst. Habe mich zum 100% in Deinem Text wiedererkannt, auch wenn ich nicht ü100 war - die Gefühle, Motivation, Erfahrungen sind exakt die Gleichen.

Genieße Deine Erfolg - Du kannst mega stolz auf Dich sein und auch Deine Familie und Freunde haben ein Umärmerle verdient, da sie Dich so unterstützt - Dich verstehen. Echt wundervoll!:inlove:

Ich wünsche Dir ein ketastisches langes Wochenende und sende mal eine ganz feste Umarmung durchs www - ich freue mich wirklich riesig für Dich!:*

Liebe Grüße aus dem Norden:hi:
 
Guten morgen,
vielen Dank für eure lieben Worte :)
Heute auf der Waage 97.8, 100g mehr als gestern (aber immernoch UHU :D), aber ich merke, dass mein "Gekröse" (wie Tiga immer sagt) voll ist.

Gestern gabs eine Mozzarellarolle mit Brunch, Pancetta, Feldsalat und Cambozola und 5 Bifis :rolleyes: (die Dinger müssen einfach manchmal sein)

F131g KH5g P76g Kcal 1531

Wochenende bzw freie Tage sind immer ein bisschen kritisch, ich neige dazu, viel zu essen. Unter der Woche ist IM 16/8 kein Problem, da esse ich erst Mittags, weil ich Vormittags arbeite, aber am Wochenende ist es schwieriger, das durchzuhalten, weil die Ablenkung fehlt. Ich hab sowieso festgestellt, dass ich öfter mal esse, weil es ja so lecker ist oder aus Langeweile, da muss(te) ich wirklich viel Selbstdisziplin aufwenden, um davon wegzukommen. Da wir aber viel vorhaben dies Wochenende, wir wollen endlich anfangen, den Dachboden zu einem ordentlichen Zimmer auszubauen, wirds vielleicht weniger kritisch. Wir = in so einem Fall immer mein bester Freund und ich, mein Mann ist für solche Handwerklichen Sachen nicht zu haben :D
Essen heute weiss ich noch gar nicht, ich muss mich auf jeden Fall noch ins Feiertagseinkaufsgetümmel stürzen :sick: Creme Fraiche wird auf jeden Fall gekauft, die ist grad im Angebot im Kaufland
 
Gewicht 100.2 :rolleyes: aber Mädchengedöns und wahrscheinlich natürliche Schwankungen. Gestern gar nicht so viel gegessen.
2 Wienerle und diverses Grillfleisch mit Kräuterbutter.

F 104g KH 5g P 102g Kcal 1333

Haben gestern auf dem Dachboden die Unterspannbahn gezogen, immer von Sparren zu Sparren. Eigentlich gehört die ja ordentlich unter die Dachziegel verlegt, aber Dach decken ist im Moment finanziell nicht drin, also diese Übergangslösung. Dann haben wir noch diverses Baumaterial gekauft und ich hab einen neuen Lieblingsmitarbeiter im Hornbach, der auch noch lecker aussieht :D
Heute gehts an die Zwischensparrendämmung und die Dampfbremsfolie, mal gucken, was das gibt. So richtig Lust hab ich gar nicht, ich hab seit gestern Kopfweh und heut morgen schon 2 Tabletten eingeschmissen.

Mein Mann hat gestern beim Baumaterial hochtragen noch eins meiner 1000 Teile Puzzle (ich hab ganz viele Favolepuzzle an der Wand hängen, so Gruftivampirmädchenbilder) von der Wand geschmissen, Rahmen kaputt, Puzzle natürlich auch, jetzt darf ich das wieder neu zusammen setzen, ich war schwer begeistert :mad:
 
Gewicht 99.9 (-300g)
Mir gings am Wochenende so lala, viel Kopfschmerzen, hab Montag und Dienstag eine Rinderbrühe getrunken, das tat glaub ich ganz gut. Essen war sehr fleischlastig, Montag waren wir Steak essen, als Vorspeise gabs Rindercarpaccio, sehr lecker. Gestern Brühe, 2x Creme Fraiche und Hähnchenkeulen mit Haut

F128g KH12g P80g Kcal1556

Heute wirds wahrscheinlich nochmal Grillfleisch geben, es ist noch einiges da, vielleicht auch nochmal eine Brühe, das tat mir ganz gut. Mädchengedöns ist auch fast vorbei, das ist echt immer so nervig, weiss gar nicht, wer sich den Blödsinn ausgedacht hat, muss ein Mann gewesen sein :rolleyes:

Ich hab ein Glas, in das für jedes Kilo weniger 5€ kommen, das ist schon gut gefüllt, obwohl ich gar nicht weiss, was ich mit dem Geld machen werde, wenn ich mein Ziel erreicht habe. Ich bin nicht so das Modemäuschen, dass ich mir jetzt groß Klamotten oder so dafür kaufen würde, Schmuck trag ich auch nicht, ausser Ohrringe... naja, mal schauen...
 
Heute wirds wahrscheinlich nochmal Grillfleisch geben, es ist noch einiges da, vielleicht auch nochmal eine Brühe, das tat mir ganz gut. Mädchengedöns ist auch fast vorbei, das ist echt immer so nervig, weiss gar nicht, wer sich den Blödsinn ausgedacht hat, muss ein Mann gewesen sein :rolleyes:

Gläubige sagen, dass es Gott war. Grund dafür ist Eva... weil sie die Frucht vom Baum der Erkentniss verbotenerweise gegessen hat. Und Adam dann auch noch mit reingezogen hat...

Ich ha
b ein Glas, in das für jedes Kilo weniger 5€ kommen, das ist schon gut gefüllt, obwohl ich gar nicht weiss, was ich mit dem Geld machen werde, wenn ich mein Ziel erreicht habe. Ich bin nicht so das Modemäuschen, dass ich mir jetzt groß Klamotten oder so dafür kaufen würde, Schmuck trag ich auch nicht, ausser Ohrringe... naja, mal schauen...

Wie wäre es mit einem Kurzztrip? Irgendwo hin. Alleine, oder mit ner Freundin?
Wenn ich so weit wie du wäre, würde ich glaub irgendwo hin fliegen. Für mich ist ein Grund des nicht Fliegens .... der Sitz im Flieger.

Ich wollte noch was fragen... Wie geht es denn nach dem Gewichtsverlust deiner Haut? Kommt sie gut mit? Bist du mit einem gescheiten Bindegewebe gesegnet?

LG
 
Der Haut gehts so lala, ich hab ja eh von den Schwangerschaften lustige Streifen am Bauch, so richtig zurück bildet sie sich nicht. Ich denke mal, dass ich langfristig gesehen eine Hautstraffung zumindest an Bauch und Brust machen lassen muss, damit es wirklich schön aussieht, aber erstens muss ich mein Wunschgewicht erstmal erreichen und zweitens muss ich es auch eine ganze Zeit halten, bevor ich mir wirklich tiefergehende Gedanken darüber mache.
 
Dann hast du doch schon eine Verwendung für dein Sparglas ;)
Ich fürchte, so viel kann ich nicht abnehmen, dass das Kilo-Geld für eine Hautstraffung reicht. Oder es müssten 100€ pro Kilo sein, die ich zurück lege :D
 
Oben