vor allem gesund

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.

damoller

Stamm Mitglied
Registriert
27. Dez. 2005
Beiträge
7.760
Reaktionspunkte
513
Größe
174
Diätart
AIP / BLE
Moin, Moin! Da bin ich wieder. Alle 5 Jahre oder so tauche ich mal wieder hier auf, öhm. Die alten Hasen kennen mich vielleicht noch :angel:, ich bin die, die nicht durchhält.

Jetzt bin ich wieder da, aus gegebenem Anlass: im Januar ist in meiner Schilddrüse ein 5 cm großer, gutartiger Tumor entdeckt worden. Er hat das Potenzial bösartig zu werden, er muss also raus. Beim Punktieren der Schilddrüse wurde schnell klar, warum ich seit Jahren immer dicker werde, mir immer kalt ist, warum ich supertrockene Haut habe, immer saumüde bin ...: ich habe auch noch Hashimoto, also eine Autoimmunkrankheit, bei der die Abwehr die Schilddrüse angreift. Das schein beides schon seit ca. 10 Jahren zu spielen. Wahnsinn! Ich bin vor 7 Jahren in den Burnout gegangen, auch das kann damit zusammenhängen. Alle Puzzleteile fallen plötzlich so, dass sie ein Gesamtbild bilden!

Durch Covid weiss ich nicht, wann ich operiert werde, nächste Woche oder die drauf oder die drauf, - ich sitze auf heissen Kohlen. In jedem Fall wird die eine Hälfte der Schilddrüse weggenommen. Ich habe dann noch die andere, ja, logisch, aber die ist eben krank.

In der regulären Medizin würde man nur das Symptom behandeln: TSH Pillen verschreiben und gut. Stirbt die verbleibende Hälfte dann langsam ab, weil sie weiter angegriffen wird, tja, dann eben Dosis TSH erhöhen.
Ich habe mal Naturheilkunde studiert (in einem anderen Leben :) ) und bin mehr dafür, der Sache auf den Grund zu gehen. Warum greift mein Immunsystem meine Schilddrüse an? Kann ich die Hälfte retten?
Die Antwort ist ja, kann ich. Wenn ich dem Immunsystem keinen Grund gebe, hyperaktiv zu sein. Es gibt da ein tolles Programm von Dr Izabella Wentz, dem folge ich. Das sollte mir helfen, den Hashimoto in Remission zu bringen. Es basiert auf Paleo und viiiielen Supplementen.
Kennt das hier vielleicht jemand? Wäre cool, sich mit jemandem darüber auszutauschen. Ich will es in jedem Fall versuchen.

Die verbleibende Hälfte soll die Hormonproduktion dann übernehmen. Es wird jedoch einige Wochen dauern, bis die andere Hälfte genug Hormone produziert. Das wird noch spannend. Ich habe so die Schnauze voll davon, immer müde zu sein, dass ich teilweise richtig wütend werde, wenn ich nicht "mithalten" kann. Geduld ist, lach, also nicht so meine Stärke.

Da ich seit IMMER versuche, Gewicht zu verlieren, kenne ich alle denkbaren Diäten. Hängengeblieben bin ich bei BLE, denn da baut man sich "Buddies" auf, Leute, die zu BLE - Freunden werden, und einem helfen.
Es gibt da auch einen BLE - Paleo-Plan, dem werde ich also jetzt folgen. BLE bedeutet auch, abends seinen Plan für den folgenden Tag zu schreiben und ihn an einen Buddy zu senden. Das mache ich, und dann mache ich das eben auch noch hier.
Dieses x geht es nicht um Gewicht verlieren, sondern um meine Gesundheit. Gewicht verlieren wäre klasse, aber vorrangig geht es darum, am Ball zu bleiben, um meine Schilddrüse zu retten. Also das, was davon noch übrig ist nach der OP.
Ich habe einen ordentlichen Widerwillen in mir, der Paleo - Plan mit Autoimmun-Twist lässt einem ja nicht wirklich viel zum Essen übrig:

* Fleisch, Fisch
* Gemüse
* Obst mit niedrigem Glyx
* Kokos
* Fette, Öle
* hydrolisiertes Rinderprotein (weil hypoallergen)
* Süsskartoffeln

Ich werde Eier in meinem Plan lassen und Kaffe erst einmal auf 2 Tassen (von 5) reduzieren. Ganz ohne geht noch nicht, wenn ich das versuche, habe ich immer Migräne. Also ausschleichen. Auch Kreuzblütler sind eigentlich nicht vorgesehen, die lasse ich auch erst einmal noch drin. Diesen Plan will ich für 6 Wochen durchziehen, dann evaluieren, ob ich so weitermache oder Eier, Kreuzblütler und Kaffe rausnehme.

Würdet Ihr mir helfen? Ich erinnere diese Community als warmherzig und mit einem irren Wissens-Schatz. Vielleicht ist dies ja der Weg zu einem Leben, in dem mir nicht mehr kalt ist und ich endlich wieder mehr Energie habe.

Alles Liebe,
Dani
 
Ich denke gerade: Kann ich ja eigentlich auch gleich meinen Essensplan für heute posten.

:h:Sonntag, 14. März 2021, Tag 1 :h::

morgens: Gesundwerd-Shake nach Izabella Wentz*

mittags: 120 g Hähnchenfleisch
250 g Blumenkohl
180 g gefrorene Blaubeeren
15 g Olivenöl

abends: 120 g Hähnchenfleisch
250 g Chinakohl + Zwiebeln
250 g Salat
15 g Olivenöl

* Kokosmilch, (Avocado), Salat, Sellerie, Möhren, Gurke, Kräuter, (Obst), ergibt ca. einen Liter
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Dany willkommen zurück!

Ich wünsche dir viel Gesundheit!

Sein Essen vorher zu planen, finde ich auch sehr hilfreich, für die Gesundheit und für die Haushaltskasse. ;-)
Unter Corona auf eine OP zu warten ist wirklich blöd, wir haben das letztes Jahr durch, als mein Mann auf Untersuchungstermine warten musste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Welcome back :happy:
Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
Ich kenne das mit der eingeschränkten Lebensmittel Auswahl nur zu gut. Habe Laktose- und Fructose Intoleranz und generell tun mir "-osen" nicht gut und das ganze wird noch mit einer Histamin Intoleranz getoppt. Auf KH sollte ich auch möglichst verzichten...
Da bleibt nicht mehr viel. Aber ich sehe es positiv. Ich bin schnell mit einkaufen fertig und brauche auch zum kochen nicht mehr lange. :giggle:
 
Hallo Dani! Schön dich zu lesen! Viel Erfolg für dein Vorhaben!

LG Ute
 
Hi Dany willkommen zurück!

Ich wünsche dir viel Gesundheit!

Sein Essen vorher zu planen, finde ich auch sehr hilfreich, für die Gesundheit und für die Haushaltskasse. ;-)
Unter Corona auf eine OP zu warten ist wirklich blöd, wir haben das letztes Jahr durch, als mein Mann auf Untersuchungstermine warten musste.

Dankeschön! Ja, ohne Plan geht es nicht. Und mit ... ist es auch noch eine echte Herausforderung gerade :wasntme:. Was war denn mit Deinem Mann? Ist alles wieder ok?

Welcome back
emoticon-0142-happy.gif

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
Ich kenne das mit der eingeschränkten Lebensmittel Auswahl nur zu gut. Habe Laktose- und Fructose Intoleranz und generell tun mir "-osen" nicht gut und das ganze wird noch mit einer Histamin Intoleranz getoppt. Auf KH sollte ich auch möglichst verzichten...
Da bleibt nicht mehr viel. Aber ich sehe es positiv. Ich bin schnell mit einkaufen fertig und brauche auch zum kochen nicht mehr lange.
emoticon-0136-giggle.gif
Moin Dany! Wie schön, dass Du auch in mein TB kommst! Was genau darfst Du denn essen - oder eben nicht essen? Und wie kochst Du? Oder finde ich das in Deinem TB? Ich habe (in einem anderen Leben) mal Ernährungsberaterin studiert und das interessiert mich sehr!

Hallo Dani! Schön dich zu lesen! Viel Erfolg für dein Vorhaben!

LG Ute

Liebe Ute, das ist ja schön, ich hatte Dein TB gestern gar nicht gefunden! Schreibst Du keins mehr? Wie geht es Dir? Gerne auch per PN!!! :inlove:
 
Mein Essen gestern hat n Herz bekommen - d.h.: hätte besser sein können. Smiley = hat geklappt

:h:Sonntag, 14. März 2021, Tag 1 :h::


morgens: Gesundwerd-Shake nach Izabella Wentz* :)

mittags: :)
120 g Hähnchenfleisch
250 g Blumenkohl
180 g gefrorene Blaubeeren
15 g Olivenöl

abends: :h:
nebenher nachmittags 2 Hartwürste aufgeschnitten und gefrorene Mango genascht.

2 von 3. Der Perfektionist in mir schreit da natürlich: Alles Scheiße, kannst Du nicht mal nach m Plan essen :devil: ? Du bist nicht gut genug!!!!
Aber ich habe gelernt, dass ich meistens "auf Spur komm Tage" brauche. Ich probiere gerade, milder mit mir zu sein. Nicht so einfach. Ich sehe oft nur, was ich NICHT schaffe, statt, was alles klasse läuft.
Ich habe natürlich darüber nachgedacht, das hier nicht zu posten, so zu tun, als hätte ich es sofort 100% auf die Reihe bekommen.
Aber: was bringt das? Dieses TB ist ja nicht für andere da, sondern für mich. Es soll mir ja gerade helfen auf Spur zu kommen und zu bleiben :rock:. Und das wird auch so kommen. Mit Fallen und wieder Aufstehen.

So, ich geh jetzt meditieren. Das hilft mir echt.
Einen schönen Tag wünsche ich Euch!!!

Montag, 15. März 2021, Tag 2:

morgens: Gesundwerd-Shake nach Izabella Wentz*

mittags: 120 g Hähnchenfleisch
250 g Blumenkohl
180 g gefrorene Blaubeeren
15 g Olivenöl

abends: 120 g Hackfleisch
500 g grüne Bohnen
15 g Olivenöl
 
Herzlich Willkommen zurück. Ist ja irre, dass Hashi so spät bei Dir entdeckt wurde.
Ich hab mein Hashi seit 2 Jahren super im Griff. Ich nehme Euthyrox 75. Zudem vermeide ich Milchprodukte und kurzkettige KH. Selbst wenn ich Muskelschmerzen habe, versuche ich mich zu bewegen. Die Bewegung tut mir zu 99% gut. Und bei dem 1% brech ich dann halt mal ab. Bei mir kam vor 2 Jahren raus, dass ich einen extremen Jodmangel habe. Nachdem meine Schilddrüse nicht entzündet war, darf ich seitdem täglich Jodtabletten nehmen.

Viel Erfolg für Deine OP!!
 
Was war denn mit Deinem Mann? Ist alles wieder ok?
Wir haben bewegte Zeiten hinter uns: Krankheit und Todesfälle in der Familie, Probleme an allen Fronten, als sich ein Ende abzeichnete hatte ich eine GallenblasenOP und mein Mann gleichzeitig einen Autounfall. Ihm ist nix weiter passiert, aber danach ging nix mehr. Kopfschmerzen, Schwindel, er war Null belastungsfähig. Inkompetente Ärzte und Psychologen haben alles noch schlimmer gemacht. Das ganze in Coronazeiten.......:cry: seit letzten Sommer hat er einen guten Therapeuten, es geht auswärts, zwischendurch auch mal wieder abwärts, aber die letztem Wochen waren richtig schön und auch die Reha tut ihm gut.

Ich habe natürlich darüber nachgedacht, das hier nicht zu posten, so zu tun, als hätte ich es sofort 100% auf die Reihe bekommen.
Aber: was bringt das? Dieses TB ist ja nicht für andere da, sondern für mich. Es soll mir ja gerade helfen auf Spur zu kommen und zu bleiben :rock:. Und das wird auch so kommen. Mit Fallen und wieder Aufstehen

Das TB ist für dich und andere da. Wenn du bei anderen liest, dass sie Fehler machen, nimmt das Druck von Dir. Wenn andere lesen, dass du Fehler machst, nimmt das Druck von ihnen. Gemeinsam stehen wir wieder auf - nochmal, nochmal, nochmal bis es klappt!!!

Wir sind hier nicht bei Instakram, wo alle schlank und schön sind (ich weiß, es gibt auch andere Posts). Wir sind echte Menschen im echten Leben.
 
Herzlich Willkommen.
Klingt interessant dein Neustart auch wenn die Umstände nicht so toll sind.
 
Liebe Ute, das ist ja schön, ich hatte Dein TB gestern gar nicht gefunden! Schreibst Du keins mehr? Wie geht es Dir? Gerne auch per PN!!! :inlove:[/QUOTE]

Naja, ich bin sehr schreibfaul zur Zeit, aber ich lese immer mit. Wenn mich etwas interessiert, gebe ich mal meinen Senf dazu, aber selten.

Ich freue mich aber, dass du wieder da bist.

Vielleicht raffe ich mich auch mal wieder auf. Eine Frühjahrskur will ich auf alle Fälle machen. Ich weiß nur noch nicht welche. :think:
 
Ich lese auch gern mit. Alles Gute, dass du deine Gesundheit in den Griff bekommst.
 
Wie geht es Frank gesundheitlich, und was macht dein Sohn?
 
Herzlich Willkommen zurück:inlove:
 
Moin Dany! Wie schön, dass Du auch in mein TB kommst! Was genau darfst Du denn essen - oder eben nicht essen? Und wie kochst Du? Oder finde ich das in Deinem TB?
Ja, das findest du auch in meinen TB. Aber kreuzt und quer verteilt.
Also was darf ich essen?
Eier, Milchprodukte laktosefrei, Käse bis junger Gouda auch laktosefrei, bissl grünes Gemüse wie gurke, brokkoli und Zucchini und grüne blattsalate, helles Fleisch ganz frisch, es muss alles frisch sein! Vorkochen oder schmoren ist nicht.
Dunkle beeren wie Heidelbeeren, brombeeren und Kirschen gehen auch
Gekochter Schinken und frischwurst wie lyoner oder bierschinken
Haferflocken, Dinkel, Reis und pseudogetreide
Kartoffeln gehen auch
Kh muss ich aufpassen, zu viel machen auf Dauer Probleme wie aufgebläht sein, allgemeines Unwohlsein und Müdigkeit
Das ist es im großen und ganzen. Kurz und knapp und übersichtlich. :giggle:
 
Eier, Milchprodukte laktosefrei, Käse bis junger Gouda auch laktosefrei, bissl grünes Gemüse wie gurke, brokkoli und Zucchini und grüne blattsalate, helles Fleisch ganz frisch, es muss alles frisch sein! Vorkochen oder schmoren ist nicht.
Dunkle beeren wie Heidelbeeren, brombeeren und Kirschen gehen auch
Gekochter Schinken und frischwurst wie lyoner oder bierschinken
Haferflocken, Dinkel, Reis und pseudogetreide
Kartoffeln gehen auch
Kh muss ich aufpassen :giggle:[/QUOTE]

Okok, ich werde mich nicht mehr berschweren!!!
 
Oh, ich freu mich so, Stolli, Chris05, Petraea, Ms SpeckyChan, Miri, sooooo viel Besuch !!! Ich fühle mich so lieb willkommen geheissen, herzlichen Dank! Das motiviert mich sehr!

Heute hat das Essen besser geklappt. Allerdings 3 Kaffee, statt 2.

:) Montag, 15. März 2021, Tag 2 :):

morgens: Gesundwerd-Shake :)

mittags: :)
120 g Hähnchenfleisch
250 g Blumenkohl
180 g gefrorene Blaubeeren
15 g Olivenöl

abends: :)
120 g Hackfleisch
500 g grüne Bohnen
15 g Olivenöl

Miri, Frank und Alexander geht es prima. Alexander ist seit 3 Jahren Papa (und ich Oma!). Frank geht es prima, er ist inzwischen 63, aber fit wie ein Turnschuh. Wir haben ein tolles Haus mit 2tem Gebäude und Riesengarten gekauft, das Hält uns ganz schön auf Trab! Keine Ahnung, wie ich hier Fotos reinstell?! Bin ein bisschen aus der Übung...

Von mir auch ein "Hallo" zurück und viel Erfolg!

Ich bin die, die nicht durchhält


Willkommen im Club!:angel:

stolli

Stolli, ich hab lange drüber nachgedacht, warum ich das schreibe. Manchmal reicht Willenskraft eben nicht aus, wenn die Umstände so heftig sind. Vielleicht sind wir die, die den Weg noch nicht gefunden haben? Die, die noch auf der Suche sind? Die, die ab jetzt unaufhaltbar sind?

Und noch mein Plan für morgen, schön langweilig, damit ich mich nicht triggere (okok, ich hab ne Riesenmenge vorgekocht :cool: )

Dienstag, 16. März 2021, Tag 2 :


morgens: Gesundwerd-Shake

mittags:
120 g Hack
250 g grüne Bohnen
180 g gefrorene Blaubeeren
15 g Olivenöl

abends:
120 g Hackfleisch
500 g grüne Bohnen
15 g Olivenöl

Morgen muss ich zum Lungentest ins KH, die haben heute Morgen angerufen. Das ist die letzte Vor - OP-Untersuchung. Jeden Montag sitzen die zusammen und planen die OP - Woche. Dass ich morgen noch ne Untersuchung hab, heisst, das ich wohl nicht eingeplant werde diese Woche. Shit. Hoffentlich werd ich nächste Woche eeeendlich operiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was machst du Mittags mit den Blaubeeren, ist du die extra oder kommen die mit ins Gericht?
 
Hoi Chris, die sind Dessert. Kann aber manchmal mittags auch einfach ein Apfel sein oder ne Banane. Ich ess die Blaubeeren mit Stäbchen, damit ich lange was davon hab. Gefroren, weil sie dann meine Schilddrüse kühlen (und irgendwie hat das doch was von "Eis"...)
Meine Freundin Heike hat mit diesem Essensplan 50 Kilo abgenommen. Sie ist echt ein Rockstar. Ich will das aaaaauch! Aber was rede ich, bald bin ich gesund, da purzeln die Pfunde.
Harli, ich bewundere, wie Du Dein Leben mit Hashimoto in den Griff bekommen hast. Sport ... Du bist da echt ein Vorbild, eh, nee, fast ein Traum, der wahr ist. Ich möchte auch so gerne wieder Sport treiben, aber es macht mich kaputt. Bin ja froh, wenn ich an normalen Tagen nicht nachmittags schlafen muss... Aber ich will auch kein TSH nehmen, ich möchte dass meine Schilddrüse das wieder alleine hinbekommt.
Das ist echt ne Gewissensfrage. Wenn ich meiner Schilddrüse die Chance gebe, gesund zu werden, kann sie mich wieder ganz normal mit Hormonen versorgen. Wahrscheinlich. Allerdings wird das einige Zeit dauern und mich einiges an Supplementen und einen strengen Essensplan für mindestens 1 Jahr kosten.
Oder:
ich neme Schilddrüsentabletten und esse "normal". Stirbt der Rest meiner Schilddrüse auch ab und ich nehm eben mehr Tabletten. Jeden Tag meines Lebens. Aber viel weniger "Rumgeeier".

Was würdet Ihr tun?
 
Oben