Tagebuch von Gini, let´s go!

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Hallo erstmal :)

Ich bin Regina, Spitzname Gini. ;)

Ich bin 26 Jahre und möchte abnehmen.

Wie viele andere hier hab ich bereits eine Odysee an Diäten (WW, BodyChange, verschiedenste Diäten) hinter mir, Essen ist für mich Balsam für die Seele.
Es ist ziemlich viel passiert bei mir in den letzten paar Jahren (Trennungen, Intrigen anderer, Enttäuschungen, Psychischer Terror, Todesfälle...). :sick:

Aber ich möchte das alles hinter mir lassen, es reicht mir.

An und für sich bin ich eigentlich ein sportlicher Mensch, ich bin in einer Laufgruppe und war immer wieder bei Laufveranstaltungen dabei (5-10 km) und habe im Jahr 2017 sogar meinen ersten Halbmarathon geschafft.
Ich spiele seit meinem 7. Lebensjahr (mit Pausen) Fußball und bin in der Theorie auch eigentlich aktiv in einem Verein tätig.

Eigentlich.... denn vor ca. einem Jahr hab ich es übertrieben und eine Überlastung der Achillessehne (Verkürzung, Entzündung in Form eines Knubbels) wurde diagnostiziert, ein Monat davor bekam ich einen Gips wegen einem Bändereinriss bzw. Bänderriss... sportlich gesehen hat mir das nen rießigen Dämpfer verpasst.

Bis vor ein paar Wochen war es mir nicht wirklich möglich länger auf den Beinen zu bleiben oder gar Sport zu treiben!

Meine Physiotherapeutin gab mir endlich den Startschuss um LANGSAM zu beginnen wieder zu laufen, max 5 km und dass nur vorsichtig nach und nach... :mask:

Mit Fußball schaut es momentan noch mau aus... Hüpfende Bewegungen gehen gar nicht, wollte demnächst endlich mal meinen Boxsack aufhängen und eventuell beginnen Seil zu springen (zur Stärkung). :punch:

Vor 4 Tagen hab ich mit Keto nach Dr. Strunz begonnen, empfohlen von meiner ältesten Schwester, die durch diese Ernährungsumstellung herausfand, dass sie Glutenunverträglich ist und daher ihre ganzen gesundheitlichen Probleme kommen (Sie war immer schlank, anderer Vater, anderes Thema ;) )

Meine Mama ist Normalgewichtig, mein Bruder hat auch so seine Probleme und meine 2. Schwester bekam die Schilddrüse entfernt.
Mein 2. Bruder (Stief- aber nicht so wichtig) ist sowieso schlank hahahaha
Somit gibt es in der Familie schon ein paar Schwierigkeiten Stoffwechsel oder Gesundheitsbedingt...

Wie an meinem Ticker erkennbar, hab ich bereits Fortschritte gemacht und bin mir nicht sicher ob meine Waage kaputt ist hahahaha xD

In 4 Tagen bereits über 4 kg abgenommen ... wenn das wirklich stimmt kann es denk ich nur Wasser sein :think:

Also nach Dr. Strunz besteht die erste Woche (ca. 1-2 Wochen kommt auf den Beginn der Ketose an) aus Suppen und Smoothies, maximal 20 g KH am Tag (da bleib ich immer drunter) und 3 Liter Wasser, Tee (ich trinke Tee zum Entschlacken aus dem eigenen Sortiment) und schwarzen Kaffee (in geringen Mengen).

Vom 1. auf den 2. Tag hatte ich so dermaßen Kopfweh (ich leide teilweise an Migräne, woher die kommt kann mir selbst die Neurologin nicht sagen :wondering:), dass ich verschlafen habe und mir freinehmen musste...
Aber von dem Tag zuhause hab ich leider fast nix mitbekommen, hab die meiste Zeit geschlafen :snooze:

Jetzt geht es mir schon besser, aber ich hab das noch nie gemacht und bin mir nicht sicher, bin ich jetzt in Ketose oder nicht ???

Körperlich geht es mir heute super auch gestern ging es mir gut, kann aber auch an der endlich erschienenen Sonne liegen, ich bin absolut kein Wintertyp (auch wenn ich im November geboren bin hahaha)

Vielleicht kann mir iwer von euch Infos geben, wie hat sich bei euch die Ketose bemerkbar gemacht?

Wie habt ihr abgenommen?

Ich bin sooo gespannt und neugierig :blush:

Lg Gini :kissingheart:
 

Linea

Stamm Mitglied
Registriert
08. Nov. 2016
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
8.128
Ort
Delbrück
Name
Steffi
Größe
160
Gewicht
61,3
Zielgewicht
55
Diätart
Keto <20g KH
Und hier auch noch mal Hallo :)

Die umstellung ist bei jedem anders. Ich habe die erste Woche unbändigen Hunger gehabt, das war alles.
Bei mir kam mit der Ketose ein komischer Geschmack im Mund. Daran merke ich es recht gut.
Bis du komplett umgestellt bist dauert es aber noch eine Weile, Ketone produzieren ist erst der erste Schritt. Bis dein Körper da auch evektiv mit arbeitet kann es schon mal 3 Monate dauern.
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Jetzt wo du es sagst hab ich schon öfter Hunger, so alle 4 h mal... aber nach nem Teller Suppe geht dass dann oder ich trinke Wasser, ich denke wenn man die erste Woche geschafft hat wird das schon wieder oder ?

Naja 3 Tage haben wir noch ;)

Lg und danke :D
 

Linea

Stamm Mitglied
Registriert
08. Nov. 2016
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
8.128
Ort
Delbrück
Name
Steffi
Größe
160
Gewicht
61,3
Zielgewicht
55
Diätart
Keto <20g KH
von Strunz habe ich keine Ahnung, ich habe damals mit Atkins angefangen. Da gab es am Anfang Fleisch und Eier bis zum abwinken :D

Nur Suppe wäre glaube nichts für mich gewesen...
Ich hatte damals durchgehend hunger. Egal ob der Bauch voll war oder nicht. Das war wirklich nicht mehr schön :rofl:
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Das erinnert mich an Body Change, low carb, da wars auch bei mir so, nur das Gemüse dazukam ^^

Viele fangen mit Atkins an hab ich gelesen, von Strunz eher weniger ...
 

tiga

Stamm Mitglied
Registriert
05. Aug. 2013
Beiträge
9.018
Reaktionspunkte
3.978
Ort
Emden
Name
Jan
Größe
1,85 m
Gewicht
114 kg
Zielgewicht
100 kg
Diätart
real food - keto
Also nach Dr. Strunz besteht die erste Woche (ca. 1-2 Wochen kommt auf den Beginn der Ketose an) aus Suppen und Smoothies, maximal 20 g KH am Tag (da bleib ich immer drunter) und 3 Liter Wasser, Tee (ich trinke Tee zum Entschlacken aus dem eigenen Sortiment) und schwarzen Kaffee (in geringen Mengen).
Ich habe ja schon einige Anleitungen für die ersten Tage gelesen, aber diese ist -- eigenartig.

Grundsätzlich kannst du so viel schwarzen Kaffee trinken wie du willst. Es gibt keinen vernünftigen Grund da zurückhaltend zu sein.
Es wird allgemein immer dazu geraten viel zu trinken, aber es gibt auch dazu keine irgend wie belastbaren Untersuchungen. Es schadet sicher nicht, wenn du mehr trinkst und wenn du es mit den 3 l Wasser nicht schaffst, ist es eben so.
KH unter 20 g/Tag ist gut. (Der einzige nachvollziehbare Ratschlag)
Smoothies? Was soll das bringen? Wenn man die Pflanzenstrukturen durch schnelles Mixen zerstört, steigt die Zahl der verwertbaren KH und die Menge der Ballaststoffe (also des unverdaulichen Materials) sinkt.
Suppen? Dort sehe ich ebenfalls keinen Vorteil. Fette Brühe ist super und wenn genug Salz drin ist, hilft sie ein wenig gegen die Ketogrippe, aber komplette Suppen enthalten ja einiges mehr und sind oft eine Quelle für versteckte KH.

Mein Tip für Anfang:
KH unter 20 g/Tag
Mehr Fett als Eiweiß

Das erreicht man am leichtesten mit gebratenen Eiern (Rührei, Spiegelei, ...) und fettem Fleisch
 

Michael62

Stamm Mitglied
Registriert
15. Nov. 2014
Beiträge
5.537
Reaktionspunkte
1.454
Ort
Thüringen
Hi nochmal.

Die üblichen Verdächtigen haben sich schon bei Dir versammelt, hallo Tiga.

Keto-Grippe heissen die Symptome die du hast.

Am einfachsten durchpowern, mit Hühnerbrühe und Salz bekämpfen.

Ansonsten wenn du zu etwas Hilfe willst, frag.
 

Sofi

Stamm Mitglied
Registriert
24. Aug. 2015
Beiträge
1.229
Reaktionspunkte
700
Größe
168cm
Gewicht
63,5kg
Hello!
Ich habe ganz ohne Programm angefangen, Ziel war aber nicht abnehmen. Sind trotzdem so ca. 7-9kg verschwunden. Ketose hab ich hauptsächlich am Geschmack im Mund und acetonigem Schweiß gemerkt. Jetzt nach 2,5 Jahren habe ich manchmal wenn ich rausgeflogen bin noch ein trockenes Mundgefühl und nicht den frischesten Atem morgens, der Rest ist aber komplett weg. Hatte nie eine Ketogrippe.
 

Kesh

Stamm Mitglied
Registriert
18. Sep. 2017
Beiträge
1.016
Reaktionspunkte
903
Ort
Stuttgarter Raum
Größe
1,57m
Gewicht
Stand 10.02.2018 : 127,9 kg
Zielgewicht
erstmal UHU dann sehen wir weiter...
Diätart
Keto
Hi Gini,

beginnende Ketose, also der Anfang der Umstellung hat sich bei mir so bemerkbar gemacht:
- Hunger, unbändiger Hunger für ca. eine Woche bis zehn Tage, war sehr nervig, gerade anfangs wenn doch die Motivation noch durch die Decke geht
- Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, ich habe mich allgemein wie gerädert gefühlt, war zum Glück nach ca. 3-5 Tagen besser
- vermehrtes Schwitzen nachts, habe ich normal nie, aber die ersten Tage war mein Schlafshirt patschnass!
- einen Geschmack im Mund, dass ich meinte ich kann nie wieder ohne Kaugummi mit jemandem reden, ging aber zum Glück auch vorbei, hoffe ich wenigstens, bisher hat mich noch niemand drauf angesprochen, und meine Mitbewohnerin würde es mir sagen, da kennt die nix :)
- Durst - ich war ständig durstig, was ich aber, als einzige Begleiterscheinung gut fand, hilft sich gleich an mehr trinken zu gewöhnen

gefestigtere Ketose:
- weniger Hunger, leider nicht so wenig wie ich mir erhoffte, aber die unbändigen Gelüste die schon oft Diätversuche zum Scheitern gebracht haben, sind so gut wie weg.
- ich schlafe sehr gut, zwar nicht weniger als früher (kann Sonntags immer noch um Stunden länger schlafen als unter der Woche, wenn es sein muss), aber die Schlafqualität kommt mir besser vor, und obwohl ich abends (noch) mehr trinke als früher, muss ich nicht öfter raus.
- ob ich körperlich leistungsfähiger wäre weiß ich leider nicht, kommt mir nich so vor, aber könnte auch daran liegen, dass ich einfach allgemein noch viel zu unfit bin um da was zu merken.
- Wassereinlagerungen sind so gut wie weg, wenn ich jetzt in mein Schienbein drücke ist da nur eine kleine Kuhle, die gleich wieder verschwindet, früher konnte ich da quasi das erste Fingerglied versenken!

Keto nach Dr. Strunz sagt mir auch nichts, werde aber neugierhalber mal googeln. Ich habe mich mich nach einigen anfänglichen Verwirrungen an Tiga´s einfach Regeln gehalten (habe allerdings zusätzlich gleich von Anfang an auch die Kcal. gezählt, da ich mir nicht traue was das angeht).
Ich wünsche Dir viel Erfolg und bin gespannt zu lesen wie Du es machst!
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Ich habe ja schon einige Anleitungen für die ersten Tage gelesen, aber diese ist -- eigenartig.

Grundsätzlich kannst du so viel schwarzen Kaffee trinken wie du willst. Es gibt keinen vernünftigen Grund da zurückhaltend zu sein.
Es wird allgemein immer dazu geraten viel zu trinken, aber es gibt auch dazu keine irgend wie belastbaren Untersuchungen. Es schadet sicher nicht, wenn du mehr trinkst und wenn du es mit den 3 l Wasser nicht schaffst, ist es eben so.
KH unter 20 g/Tag ist gut. (Der einzige nachvollziehbare Ratschlag)
Smoothies? Was soll das bringen? Wenn man die Pflanzenstrukturen durch schnelles Mixen zerstört, steigt die Zahl der verwertbaren KH und die Menge der Ballaststoffe (also des unverdaulichen Materials) sinkt.
Suppen? Dort sehe ich ebenfalls keinen Vorteil. Fette Brühe ist super und wenn genug Salz drin ist, hilft sie ein wenig gegen die Ketogrippe, aber komplette Suppen enthalten ja einiges mehr und sind oft eine Quelle für versteckte KH.

Mein Tip für Anfang:
KH unter 20 g/Tag
Mehr Fett als Eiweiß

Das erreicht man am leichtesten mit gebratenen Eiern (Rührei, Spiegelei, ...) und fettem Fleisch

Danke für deine tipps, aber im Moment geht es mir gut mit meinem Weg, ich habe das gesamte Buch von Dr. Strunz zuhause und er erklärt alles plausibel, bis jetzt hab ich weder Mangelerscheinungen noch Rückschläge, somit fahr ich gut damit und fühl mich auch gut, dein Tip für den Anfang nehme ich natürlich zu Herzen.

Mehr Fett als Eiweiß hab ich jetzt auch schon des öfteren gelesen, ich schau dass ich das gut einhalte, wird dann aber mehr Thema werden ab der nächsten Woche/Phase :)

und der Himbeer-Mascarpone-Smoothie ist einfach genial :h:

Kann natürlich sein dass ich das mit dem Kaffee falsch verstanden habe, hat mich auch iwie gewundert und ich trinke sowieso mind. 2 Tassen in der Arbeit hahahaha
Zitat aus dem Buch: "Trinken Sie viel Wasser, Tee und - wenn Sie mögen - ein Tässchen Kaffee"

Lg danke für deinen Beitrag :)
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Hi nochmal.

Die üblichen Verdächtigen haben sich schon bei Dir versammelt, hallo Tiga.

Keto-Grippe heissen die Symptome die du hast.

Am einfachsten durchpowern, mit Hühnerbrühe und Salz bekämpfen.

Ansonsten wenn du zu etwas Hilfe willst, frag.


Danke dir, hab ich mir gedacht, hab auch schon von Grippeähnlichen Symptomen gehört... Würde bei mir auch zutreffen, hab seit dem 2. Tag extrem Husten vom nichts aus, kann das auch hiervon sein ?

Lg
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Hello!
Ich habe ganz ohne Programm angefangen, Ziel war aber nicht abnehmen. Sind trotzdem so ca. 7-9kg verschwunden. Ketose hab ich hauptsächlich am Geschmack im Mund und acetonigem Schweiß gemerkt. Jetzt nach 2,5 Jahren habe ich manchmal wenn ich rausgeflogen bin noch ein trockenes Mundgefühl und nicht den frischesten Atem morgens, der Rest ist aber komplett weg. Hatte nie eine Ketogrippe.

Einen komischen Geschmack hab ich bei jeder Ernährungsumstellung bis jetzt festgestellt, deswegen schwer zu sagen, mein Magen reagiert recht schnell und auch im negativen Sinne.
Bin ganz verwundert dass es sich noch in Grenzen hält, hatte nur einmal kurz Bauchweh :wasntme:

Ich werde darauf achten ob sich mein Geruch ändert :rofl::astonished:
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Hi Gini,

beginnende Ketose, also der Anfang der Umstellung hat sich bei mir so bemerkbar gemacht:
- Hunger, unbändiger Hunger für ca. eine Woche bis zehn Tage, war sehr nervig, gerade anfangs wenn doch die Motivation noch durch die Decke geht
- Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, ich habe mich allgemein wie gerädert gefühlt, war zum Glück nach ca. 3-5 Tagen besser
- vermehrtes Schwitzen nachts, habe ich normal nie, aber die ersten Tage war mein Schlafshirt patschnass!
- einen Geschmack im Mund, dass ich meinte ich kann nie wieder ohne Kaugummi mit jemandem reden, ging aber zum Glück auch vorbei, hoffe ich wenigstens, bisher hat mich noch niemand drauf angesprochen, und meine Mitbewohnerin würde es mir sagen, da kennt die nix :)
- Durst - ich war ständig durstig, was ich aber, als einzige Begleiterscheinung gut fand, hilft sich gleich an mehr trinken zu gewöhnen

gefestigtere Ketose:
- weniger Hunger, leider nicht so wenig wie ich mir erhoffte, aber die unbändigen Gelüste die schon oft Diätversuche zum Scheitern gebracht haben, sind so gut wie weg.
- ich schlafe sehr gut, zwar nicht weniger als früher (kann Sonntags immer noch um Stunden länger schlafen als unter der Woche, wenn es sein muss), aber die Schlafqualität kommt mir besser vor, und obwohl ich abends (noch) mehr trinke als früher, muss ich nicht öfter raus.
- ob ich körperlich leistungsfähiger wäre weiß ich leider nicht, kommt mir nich so vor, aber könnte auch daran liegen, dass ich einfach allgemein noch viel zu unfit bin um da was zu merken.
- Wassereinlagerungen sind so gut wie weg, wenn ich jetzt in mein Schienbein drücke ist da nur eine kleine Kuhle, die gleich wieder verschwindet, früher konnte ich da quasi das erste Fingerglied versenken!

Keto nach Dr. Strunz sagt mir auch nichts, werde aber neugierhalber mal googeln. Ich habe mich mich nach einigen anfänglichen Verwirrungen an Tiga´s einfach Regeln gehalten (habe allerdings zusätzlich gleich von Anfang an auch die Kcal. gezählt, da ich mir nicht traue was das angeht).
Ich wünsche Dir viel Erfolg und bin gespannt zu lesen wie Du es machst!

Das mit dem Hunger ist bei mir auch mittlerweile schlimm, vor allem wenn man unterwegs ist und so schnell nichts bekommt :fearscream:
Heute Früh hatte ich um 6 den ersten Hungergrunzer meines Magens wahrgenommen, abnormal für meine Verhältnisse hahahaha :grimacing:

Wärmer ist mir auch als sonst, bin sonst so erfroren :persevere:

Den komischen Geschmack hab ich seit Tag 2 somit ka ob es zusammenhängt mit der Ketose, denk ich aber nicht, das wäre zu fix :laughing:

Durst hab ich auch unglaublich viel, könnte nur trinken, Tee hilft da bei mir sehr :hearteyes:

Lg danke für deinen äußerst hilfreichen Beitrag :relaxed:
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
So Tag Nummer 6

Heute darf ich bis 16:30 Uhr im Studium sitzen, nach der Waage heute morgen bin ich wieder bei um die 75 mit Gewand.. Ich frage mich wo der Fehler war, aber ich schätze es war der Speck am Abend :oops:

War ich in Ketose und bin rausgefallen?
einen komischen Geschmack im Mund hab ich seit heute morgen, was wieder bedeuten würde Ketose ??? Was meint ihr?? :sweating:
 

tiga

Stamm Mitglied
Registriert
05. Aug. 2013
Beiträge
9.018
Reaktionspunkte
3.978
Ort
Emden
Name
Jan
Größe
1,85 m
Gewicht
114 kg
Zielgewicht
100 kg
Diätart
real food - keto
Ich frage mich wo der Fehler war, aber ich schätze es war der Speck am Abend
Der Fehler ist sicher nicht der Speck gewesen.
Ich sehe den Fehler eher dort, dass du einzelne Werte betrachtest. Das ist grundsätzlich schon Unsinn.
Ein wenig mehr Salz und du lagerst auf die Schnelle mal nen Liter Wasser ein. Ein Liter Rotwein und du verlierst so ganz nebenbei mal 1-2 l Wasser.
Mal ist das Gekröse gut gefüllt, mal relativ leer. Da ist das nächste Pfund. Von den hormonell bedingten Schwankungen im Wasserhaushalt bei euch Mädels rede ich ja gar nicht.
Natürlich freut man sich über einen neuen Tiefstand. Das ist absolut normal. Es ist aber ebenso normal, dass man diesen Tiefstand danach mehrfach übersteigt. Am 11. 4. hatte ich 100,4 kg auf der Waage. Am Tag drauf 1,7 kg mehr. Obwohl ich recht ordentlich abnehme (im Schnitt 80 g/Tag), bin ich heute bei 100,9 kg und dieser Wert ist vermutlich sogar tief gegriffen. Eigentlich sollte ich ja ca. 800 g weniger wiegen. Wo ist der Fehler? Der Fehler ist, dass einzelne Werte betrachtet werden. Die 100,4 waren ca. 1,2 kg zu wenig. Das war nur fehlendes Wasser. Nach einem Rotweinabend war ich also praktisch dehydriert.
Ich komme nur zu solchen Beobachtungen, weil ich recht genau alles notiere, auch wenn ich weiß, dass die Werte nicht stimmen, so heben sich die Fehler mit der Zeit auf.
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Eigentlich achte ich so wie alle anderen hier auf die üblichen 3 Werte :sweatsmile:

Du sagst es war nicht der Speck, sondern eigentlich das durch das Salz im Speck eingelagerte Wasser?
Hab ich das richtig verstanden?

Danke für die Antwort, aber was kann ich jetzt aktiv tun? Oder ist es nicht notwendig Schritte zu setzen?

Lg :)
 

tiga

Stamm Mitglied
Registriert
05. Aug. 2013
Beiträge
9.018
Reaktionspunkte
3.978
Ort
Emden
Name
Jan
Größe
1,85 m
Gewicht
114 kg
Zielgewicht
100 kg
Diätart
real food - keto
aber was kann ich jetzt aktiv tun?
Yoga oder andere Entspannungsübungen ;) Es ist Samstag, mach nen Stadtbummel und trink nen Kaffee (ich werde das jetzt machen).

Es ist nur eine Schwankung. Einzelne Messwerte sagen praktisch nichts aus. Gewöhne dich einfach daran.

Ja, das Salz aus dem Speck könnte eine solche Wirkung haben. Das macht aber nichts. Es geht ja nicht um Zahlen
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
Entspannung ist für mich grad nicht drin, Werd in der Pause kurz meditieren, aber für mich ist es gar nicht so schlimm wie es vll rübergekommen ist :D

Danke dir :)
 

Gini

Aktives Mitglied
Registriert
19. Apr. 2018
Beiträge
42
Reaktionspunkte
1
Ort
Größe
151
Gewicht
Beginn 79
Zielgewicht
50-60
Diätart
Keto nach Dr. Strunz
So guten Morgen liebe Leute,

@tiga hattest recht hat sich alles wieder geregelt bin jetzt auf 73 kg angekommen ;)

Woche 2 bricht an und laut meinem schlauen Büchlein wäre jetzt der Plan, bis max 30 KH ...

Also zusätzlich zu den Suppen und Shakes praktisch diverse kohlenhydratarme Snacks, Käse, Avocado, Fleisch, Eier, etc.

Aja und Sport kommt jetzt auch dazu, also Zeit meinen Boxsack aufzuhängen hehe

Lg Gini :)
 
Oben