Sonja's Plauder-Tagebuch 💬

Ketoforum

Help Support Ketoforum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.
Habe nun für morgen einen Keto Tag geplant.
Nach einer Fastenzeit von voraussichtlich 66 h, plane ich 2 Mahlzeiten im Abstand von 6 Stunden.
Es werden voraussichtlich 21 g Carbs werden.
 
Super gemacht, ich plane auch bald mal wieder eine längere Fastenphase aber nur 36-40h. Das ist auch super heilsam für alles.
 
- 1,35 kg am 2. Wasserfastentag, das ist schon krass, denn insgesamt waren es so an beiden Tagen 2,95 kg :eek:

Danke, Kerstin, ja, die 36-40 h reichen sicher aus, um größere Heil-Impulse zu setzen.

Heute spielen meine Schmerzen im Bein und Po richtig verrückt, konnte auch deswegen nicht so gut schlafen.
Vermutlich hängt das aber auch mit den Übungen und Dehnen zusammen, was ich in den Letzen beiden Tagen gemacht habe.
Heute wird da geschont und dann kann es sich hoffentlich wieder beruhigen.
 
Tolles Ergebnis , aber wenn du wieder isst , geht es ja auch wieder hoch. Macht ja nix... Gute Besserung für Deine Schmerzen.
 
So, nun war ich beim Wertstoffhof. [Check] ;)
Das schon mal erledigt. Visualisiert habe ich ebenfalls.:)

Ein Wasser mit Apfelessig habe ich eben schon als Opener getrunken und gleich werde ich mir was zu essen zubereiten.
 
Ich hatte ein Omelette mit frischen Pilzen und am Abend einen Becher Hüttenkäse.
Also Veggie-Day als Keto-Tag auch erfüllt. :)

Das Wichtigste war mir, dass ich genug EW bekomme, das hat gepasst.
Die Carbs sind besonders gering ausgefallen, weil ich den geplanten Salat dann heute doch nicht gegessen habe.

upload_2021-2-9_19-21-7.png
 
Hut ab vor Eurer Konsequenz und Toughheit!
Stundenlanges, tagelanges Fasten, bisschen Brühe hier und Wässerchen da... und das im Alltag mit Arbeit, Mühe und auch noch Sport! irgendwie ticken da die Frauen doch anders ;)

Ich würde erfrieren und wäre unausstehlich für die Menschheit :D
(hab’s ja mal probiert und erfahren wie das tut)

ich finde das klasse! Hochachtung von mir!!
 
@BicMac
Danke für deine lobenden Worte. Ich habe momentan sehr angenehme Umstände, sowas durchzuziehen.
Allerdings war das in der Vergangenheit auch schon anders, deshalb kann ich es so annehmen, wie du es beschrieben hast. :blush::*

Die Symptomatik, die du beschreibst, kenne ich durchaus auch.
Du kannst mir glauben, ich hätte nicht verlängert, wenn es mir so ergangen wär.
Ich hatte einen richtig guten Lauf und es fiel mir leicht.

Ich habe nur Wasser und Sole-Wasser getrunken und ich denke, das war der Grund, dass es so gut ging.
Wenn ich früher schon mal Brühe oder Saft getrunken hatte, war das anders.
Das geht zwar auch, aber ich fühle mich dann kurz vor dem nächsten Saft etwas flattrig und hungrig.
Interessant ist dabei zu bemerken, wie so ein bisschen Schlabbersaft aufgrund der vielen Nährstoffe ein Sättigungsgefühl bereitet.
Und das kommt dann auch ziemlich schnell, weil die Nährstoffe so flott ins Blut gelangen.

Gestern kam dann abends vor dem zu Bett gehen ein Hungergefühl, wie ich es in der Fastenzeit nicht hatte.
Das ist schon verrückt.
 
Hab' mich gerade gewogen und habe tatsächlich 1 kg weniger als gestern. :)
 
Dieses tageweise Fasten kriege ich auch nicht hin, einmal im Jahr für 10 bis 14 Tage, das ist mein Ding. Da bin ich dann so gut drin, dass ich das Aufhören von Tag zu Tag weiter hinausschiebe. Bis zum Maximum habe ich mich noch nicht getraut, es gibt da zuviele soziale Diskussionen von Freund, Vater und Kindern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gestern auch den ersten Tag gefastet, vom Hunger her ging es Problemlos, aber mir war kalt....
Tageweise werde ich das aber beibehalten, vielleicht sogar fest in der Woche einplanen, wenn es passt :)
 
Als ich gerade bei lilly von ihrer Ketonmessung gelesen habe, habe ich spontan auch noch schnell vor dem Essen gemessen.
Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm. ^^

Blutketone liegen bei 1,9 mmol/L
Ich hatte jetzt ca. 18,5 h seit gestern Abend gefastet.

Ich hatte schon gedacht, ich sei trotz Fasten nicht in Ketose, denn mein Mund ist nicht so ausgetrocknet wie sonst meist.
Mein Mund ist auch ganz normal, habe keinen komischen Geschmack, wie ich das normalerweise kenne. Ist schon ziemlich merkwürdig.
Ich trinke zwar gut, bin aber auch nicht übermäßig durstig.
 
Mittag:
  • 1 gr. gemischter Salat mit Essig/Öl-Dressing
  • 2 Eiweißbrötchen mit frischem Mett
Abend:
  • 1 Hüttenkäse (der geplante überbackenen Chicorée war mir jetzt zuviel)
Heute Abend, vor dem Essen waren die Blutketonwerte bei 0,6 mmol/L

upload_2021-2-10_20-36-22.png
 
Toll, wie du das machst. Hut ab! Ich finde auch fasten ist entspannend, denn man muss sich nicht dauernd über Essen Gedanken machen. Und man hat einfachen keinen Hunger.
 
Stimmt, Kerstin, wenn einen keine Symptome plagen ist es wirklich entspannend.
Selbst mein morgendliches Fasten erscheint mir nun auch angenehmer.
Sonst hatte ich schon mal einen Kaffee oder Tee getrunken und nun halte ich es bei, bis zur ersten Mahlzeit nur Wasser warm und kalt zu trinken.
Das hat meinen Kopf davon befreit an den Cappuccino zu denken. ;)
Seit Sonntag habe ich keinen mehr getrunken und in den letzten beiden Tagen nur jeweils eine Tasse schwarzen Kaffee nach dem Essen. :)
 
- 300 g spricht die Waage.
Ich freue mich, dass keine Zunahme nach dem Fasten war. :happy:

Blutketonwerte liegen heute morgen bei 1,2 mmol/L und Atemketone nur bei 5 ppm.
Ich werde am Mittag wieder messen, bevor ich das Erste essen werde.
 
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Toll, das motiviert dann noch mehr.
 

Neueste Beiträge

Oben